Brauche hilfe Firefox macht cpu auslastung hoch

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also wenn Du FF schließt, dann braucht der auch eine Gewisse Zeit um alles zu beenden. Wenn Du in der Zeit versuchst den FF erneut zu starten, dann kommt es zu der Fehlermeldung das FF noch in einer Instanz läuft.

Lösung: Drücke Strg+Alt+Entf - markiere Firefox und beende diesen. Schließe den Taskmanager und rufe FF erneut auf. Diesmal sollte es ohne Fehlermeldung gehen. Ansonsten lass dem FF die Zeit sich zu beenden.

Zu CPU Auslastung gebe ich folgenden Rat. Ein FF der lange im Gebrauch ist, erreicht schnell über 100 tausend kilobit, siehe Taskmanager.

Da leidet der FF genauso drunter wie die CPU. Mein Tipp:

Nutze dafür das Add-ons - MinimizeToTray - http://minimizetotray.softonic.de/

Das Add-ons bietet weitere Optionen. Beim Schließen von Firefox und Thunderbird werden diese nicht geschlossen, sondern in die Systray minimiert. Somit stehen Firefox und Thunderbird schneller zur Verfügung. Die CPU wird dadurch merklich geschont. Teste es einfach mal aus.

Firefox wird nun mit der Tastenkombination Strg + Umschalt + W komplett geschlossen .

Thunderbird wird mit der Tastenkombination Strg + W komplett geschlossen.

Aber es geht auch über den Menüpunkt „Datei, Beenden“.

Diese Tastenkombination darf natürlich nicht von einem anderen Programm belegt sein.

Anmerkung: Es gibt eine Reihe von Add-ons, die es ermöglichen FF und TB zu Minimieren. Hier muss jeder selber Entscheiden welches Add-ons ihm am besten gefällt. Mir sagen die hier vorgestellten zu, die ich schon sehr lange nutze und die keine Probleme bis heute Verursacht haben.

Quelle Add-ons:

addons.mozilla.org/de/firefox/addon/2110

Thunderbird = MinimizeToTray revived

addons.mozilla.org/de/thunderbird/addon/12581

(Kopiere die Links und füge diese in die Adresszeile ein und Enter.)

Ich hoffe das Du das meinst? -TT-

das prob hab ich mit meinen wmplayer. da gehste unter task manager (rechtsklick unten auf der leiste) und dann auf prozesse. da findest du firefox.exe. diesen prozess einfach beenden dann gehts wieder auf. un du solltest ma ne systemwiederherstellung machen. danach ne datenträgerbereinigung und dann ne defragmentierung. (alles unter start>alle programme>zubehör>systemprogramme danach sollte er wieder schneller laufen

mfg

Leider kenne ich das Problem, habe es nicht nur mit Firefox, sondern auch Mit Outlook.

Ich glaube, dass dies aber nicht am Browser sondern am Betriebssystem liegt. Meine Rechner sind niemals so instabil gelaufen wie unter Vista.

Das heißt im Klartext, dass du dich von Vista trennen müsstest.

Was möchtest Du wissen?