Brauche Hilfe beim Rechnungswesen!

4 Antworten

Es geht beides. Solltest du Schüler in einer Berufsschule sein, musst du schauen, wie ihr das bucht. Du kannst buchen: Rohstoffe an Verbindlichkeiten (wenn ihr die Mehrwertsteuer schon besprochen habt, buchst du rohstoffe und Vorsteuer an Verbindlichkeiten) Dann muss jedesmal, wenn Rohstoffe vom Lager genommen werden, gebucht werden: Rohstoffverbrauch (bzw. Aufwand für Rohstoffe) an Rohstoffe.)

Oder: Du hast am Jahresanfang den Anfangsbestand auf Konto Rohstoffe und am Jahresende den Schlussbestand an Rohstoffen auf dem Konto Rohstoffe. Dabei kannst du einen Mehr- -oder einen Minderbestand haben, die Differenz verrechnest du dann. Wie gesagt, du musst sehen, wie ihr das macht. Im Großhandel bucht man (jedenfdalls in der Schule) die Einkäufe von Waren sofort als Aufwand und gleicht am Jahresende den Mehr- oder Minderabestand aus. Mehrbestand ist ein Ertrag, Minderbestand ist ein Aufwand. Wenn du am Jahresende weniger hast als am Anfang, hast du ja alle gekauften Rohstoffe verbraucht und noch welche vom Lager genommen und auch verbraucht)

Einkäufe werden in der 7er Klasse oder 5er Klasse verbucht.

Beim Bestandskonto in der 1er Klasse wird die Inventur eingebucht, so läuft es mal bei uns ab.

Danke für die Antwort, aber das mit den Klassen verwirrt mich ziemlich. Davon habe ich noch nie was gehört?!

0
@chrissipuuh

Konten haben Nummern, welches Konto welche Nummer hat, steht im Kontenplan.

0
@treblis

Okay danke, wir machen es aber nicht mit dem Kontenplan und den Nummern. Schreiben nur die Nummer des Geschäftsfall in die Konten und evtl. noch die Bezeichnung.

0
@ZlMTstern

Kontenpläne können selber erstellt werden von den Betrieben.

0
@treblis

Ja das schon, aber sie sind überall einheitlich. Das ist ja nur ein Beispiel das er/sie sieht was ich gemeint habe mit den Kontenklassen.

0
@treblis

Danke!! treblis, es ist ja nur ein lieb gemeintes Beispiel.

0

Also, so Feinheiten wie Kontenklasse und Umsatzsteuer lässt du erst mal außen vor, du musst zunächst die Grundprinzipien verstehen und verinnerlichen.

Bei Rohstoffvorgängen wird immer das Rohstoffbestandskonto angesprochen.

Mach dir Gedanken, ob die Rohstoffe hier zunehmen oder abnehmen und setze entsprechend das Rohstoffbestandskonto ins Soll oder ins Haben.

Somit ist dein zweiter Buchungssatz richtig.

Rohstoffaufwand wird - üblicherweise - dann angesprochen, wenn Rohstoffe verbraucht werden oder anderweitig das Unternehmen verlassen.

Da Rohstoffbestand bei einer Minderung (wie sie durch Verbrauch oder sonstigen Abgang nunmal stattfindet) ins Haben kommt, ist auch automatisch klar, wo der Rohstoffaufwand hinkommt.

Eingangsrechnung buchen?!

Hey Leute, ich hab ne Frage: WIe ist der Buchungssatz bei einer Eingangsrechnung Bei Ausgangssrechnung ist: Forderung an Umasatzerlöse und Umsatzsteuer aber wie ist das bei der Eingangsrechnung ?

Danke im Vorraus

...zur Frage

Liefererschuld in Darlehensschuld umwandeln? Buchungssatz, Rechnungswesen

Hallo :) Ich habe ein kleines Problem bei den Hausaufgaben in Rechnungswesen. Ich weiß nicht was für ein Buchungssatz zu diesem Geschäftsfall kommt ;

Geschäftsfall ; Umwandlung einer Liefererschuld in eine Darlehenschuld.

ich brauch Hilfeee , danke im voraus

...zur Frage

Buchungssätze mit netto und brutto?

(1) Die Klag e.K. verkauft einen Einbauherd, Nettopreis 2.100€ (2) Die Klag e.K. kauft Gase in Höhe von 2.975€ brutto auf Ziel für die Schweißarbeiten, die im Rahmen der Herstellung des Herdes anfallen.

Meine Frage ist, wie lauten die Buchungssätze und muss ich was beachten wegen brutto und netto? Danke schon mal im Vorraus!:-)

...zur Frage

Wie schließt man die Konten bei den Buchungssätzen ab?

Hallo, kann mir jemand bitte sagen wie man die Konten abschließt? Was muss ich Schritt für Schritt machen? Ich würde mich über eure Antwort freuen. Danke im Voraus!

...zur Frage

Geschäftsfall rekonstruieren in Rechnungswesen?

Ich stehe in Rechnungswesen gerade irgendwie auf dem Schlauch. Ich habe das Konto Verbindlichkeiten gegeben und soll anhand der eingetragenen Buchungen die Geschäftsfälle rekonstruieren. Auf der HABEN-Seite des Verbindlichkeitenkontos steht nun Darlehen.

Lautet der Buchungssatz nun Darlehen an Verbindlichkeiten? Aber was ist dann bitte der Geschäftsfall? Wir wandeln ein Darlehen in eine Verbindlichkeit um? Macht für mich eigentlich nur andersherum Sinn. Hoffe ihr könnt mir helfen.

...zur Frage

Gibt es Unterschiede oder ist das dasselbe: Bareinzahlung auf unser Bankkonto und Bareinzahlung auf das Bankkonto?

Wen n auf der aktivaseite nicht nur Bankguthaben sondern auch noch Postbank steht, ist unabhängig von der Bezeichnung|: auf unser bzw. auf das Bankkonto immer nur Bank gemeint? Sorry, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?