brauche hilfe beim fragebogen ausfüllen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du ein Konto für diesen Vorgang angegeben hast, dass nicht auf deinen Namen läuft, muss du da den Namen vom Kontoinhaber eintragen. Nur wenn du durch Heirat einen neuen Namen angenommen hast oder in deiner Geburtsurkunden ein anderen Name steht, weil du adoptiert worden bist, musst du den ursprünglichen Namen dort eintragen. Geburtsname ist immer der Familienname. Deine Hauptbeschäftigung ist der Job, mit dem du deinen Lebensunterhalt sicherst. Dein Wohnort ist meist der Ort, bei dem dein zuständiges Finanzamt ist.

Geburtsname: Dein Nachname. Wenn du z.B. geheiratet hast und nun Musterfrau und nicht mehr Mustermann heißt, dann Mustermann. Also Max Musterfrau, geb. Mustermann. Hauptbeschäftigung: Dein Job. Z.B. Reinigungsfachangestellte oder Einzelhandelskaufmann. Name bei abweichender Kontoverbindung: Wenn du z.B. was auf deinen Namen bestellst, aber es von dem Konto deiner Mutter abgezogen wird. Dann ist ja das Konto nicht vom Besteller. Finanzamt: Bin mir nicht sicher, vllt. die Adresse vom Finanzamt, dass für dich zuständig ist.

Name bei abweichender Kontoverbindung: Name der Person, der das Konto gehört Geburtsname: nur bei Frauen, der Nachname, den sie vor ihrer Heirat getragen haben Hauptbeschäftigung: Womit du hauptberuflich dein Geld verdienst, z.B. Reinigungskraft Finanzamt: das für dich zuständige Finanzamt

:-) AstridDerPu

franzaes 10.07.2011, 21:58

Kommentar Antwort "Geburtsname" Seit einigen Jahren ist das Namensrecht geschlechterneutral. Das heisst, bei der Eheschliessung wird einer der beiden Namen zum "Ehenamen", das ist dann der Name, der auf die Kinder übergeht. Ansonsten kann jeder eine Erklärung zur Namensführung abgeben. Möglich ist, dass jeder seinen Namen behält, dass einer einen Doppelnamen, bestehend aus Ehenamen und Geburtsnamen (in frei wählbarer Reihenfolge) wählt, oder, dass beide den Ehenamen führen.

0

Also: beim Namen schreibste nur was hin wenn das Konto nicht auf deinen namen läuft. Geburtsname ist wenn du geheiratet hast. Hauptbeschäftigung ist Arbeit. Finanzamt nennst de die Adresse vom Finanzat in deiner nähe

Hallo,

zur 1. Frage: wenn die Kontoverbindung Dir gehört, brauchst Du nichts auszufüllen. Gehört das Konto einer anderen Person, dann muss Du deren Vor- und Zunamen eintragen

zur 2. Frage: bist Du männlich, brauchst Du nichts einzutragen, bist Du weiblich und verheiratet und hast den Namen Deines Mannes angenommen, musst Du hier den Familiennamen eintragen (Mustermann), den Du bei Deiner Geburt hattest.

zur 3. Frage: gib so genau wie möglich an, was Du beruflich machst, also die Tätigkeit.

zur 4. Frage: gib das Finanzamt an, dass für diesen Fragebogen zuständig ist, z. B. Berlin-Steglitz, oder Köln-Porz, oder, oder.

Gruß Klaus

franzaes 10.07.2011, 21:57

Kommentar Antwort "zur 2. Frage" Seit einigen Jahren ist das Namensrecht geschlechterneutral. Das heisst, bei der Eheschliessung wird einer der beiden Namen zum "Ehenamen", das ist dann der Name, der auf die Kinder übergeht. Ansonsten kann jeder eine Erklärung zur Namensführung abgeben. Möglich ist, dass jeder seinen Namen behält, dass einer einen Doppelnamen, bestehend aus Ehenamen und Geburtsnamen (in frei wählbarer Reihenfolge) wählt, oder, dass beide den Ehenamen führen.

0
fischtauchen 11.07.2011, 06:43
@franzaes

... und was hat das mit der Beantwortung des Fragebogens zu tun???

0

Was möchtest Du wissen?