Brauche Hilfe bei Wasserkostenabrechnung?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nach welchem Maßstab wird denn dein Wasserverbrauch berechnet? Wird dir einfach die Differenz der Summe der  gemessenen Verbräuche der mit WZ ausgestatteten Wohnungen zur Anzeige des Hauptzählers aufgebürdet?  Das könnte sehr ungerecht sein und ist auch so nicht zulässig. Gemäß BGB ist der Wasserverbrauch, wenn nicht sämtliche Wohnungen der WE mit WZ ausgestattet sind, nach anteiliger Wohnfläche abzurechnen (für alle Mieter).

Was steht eigentlich zur Abrechnung des Wassers im Mietvertrag? Welcher Umlageschlüssel stehtgeschrieben? Ist überhaupt die Umlage der Wasserkosten vereinbart? Welcher Umlageschlüssel steht beim Wasser in der Betriebskostenabrechnung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wird denn der Wasserverbrauch umgelegt?

Wenn nicht alle Wohnungen einen Zwischenzähler haben muß das nach der Wohnfläche erfolgen.

Außer vertraglich ist die Umlage nach Personen vereinbart.

Warum Wasserkostenabrechnung?

Wird jede NK-Art denn extra abgerechnet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was kann ich tun ohne mich ins Fettnäpfchen zu setzen?

Sich an einen Fachmann wenden und die Abrechnung prüfen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vermieter kann nicht einfach von dem Gesamtverbrauch lt. Stadtwerke die Verbräuche von 3 Parteien abziehen und Euch den Rest aufhalsen. Selbst, wenn es an Haus und Grund keinen anderen Wasserauslauf gibt, ist das nicht erlaubt.

Richtig problematisch wäre es, wenn es Wasserhähne gibt, die von allen möglichen Leuten genutzt werden können, aber nicht über die vorhandenen Wohnungswasserzähler erfasst werden. Ihr braucht die Abrechnung nicht zu akzeptieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

45 Kubikmeter für 3 Personen sind sogar eher wenig.

Rechne mal, wie viel alleine die Toilette runter gespült wird, Waschmaschine, Spülmaschine usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von missmanie
17.01.2016, 18:54

Ich habe gehört, dass pro Kopf der Wasserverbrauch bei 40 Kubikmetern liegt. Wir haben keinen Garten , Waschen unser Auto nicht dort, Kaufen unser Trinkwasser aus dem Laden. Ich finde 45 Kubikmeter pro Kopf, also insgesamt 135 Kubikmeter schon etwas zu hoch.

0
Kommentar von albatros
17.01.2016, 19:08

"45 Kubikmeter für 3 Personen sind sogar eher wenig".

Wenn es denn so wäre. Es steht aber geschrieben pro Kopf, das wären dann 135 m³ /anno und das ist wohl etwas mehr als normal. Man rechnet durchschnittlich 100L/P/Tag. Das wären dann p.P /Monat   3m³, im Jahr 36 m³, 45m³  also erheblich mehr.

0

Wenn ihr keine Wasseruhren habt,wer bezahlt da das allgemeine Wasser.Wie ist das geregelt.Ich meine Wasserhähne ausserhalb eure Wohnung,nicht das ihr das noch mit bezahlt.zB.Garten,Heizung,usw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. schreibe Deinem Vermieter, daß Du die Nebenkostenabrechnung unter Vorbehalt einer Prüfung durch einen Fachmann akzeptierst und die NK-Nachzahlung ebenfalls unter Vorbehalt leistest.

alles Weitere erfährst Du dann beim Mieterverein

2. Du hast das Recht, alle Posten, die in der NK-Abrechnung aufgeführt sind, zu prüfen. Der Vermieter muss Dir die Möglichkeit geben, die Belege (also z.B. die von der Stadt für die Müllabfuhr, die von den Wasserwerken, von der Versicherung etc.) in seinen Räumlichkeiten einzusehen. Hier darfst Du Dir natürlich Notizen machen. Einen Anspruch auf kostenlose Kopien hast Du allerdings nicht. Ich würde die dann einfach abfotografieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?