Brauche Hilfe bei Schuldenregulierung

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hier wurde ja schon geraten, dass du zu einer Schuldnerberatung gehst. Behalte den Überblick und leiste folgende Vorarbeit:

Fordere von den Gläubigern eine Forderungsaufstellung an. Beispielsweise folgendes Schreiben:

"Zur Schuldenregulierung habe ich nunmehr einen Termin bei einer anerkannten Schuldnerberatungsstelle erhalten. Sie möchten mir bitte zeitnah ein ausführliches Forderungskonto vorlegen." Oft genug sind Unfugsgebühren enthalten. Sollte bereits ein Inkassobüro involviert sein oder sonst wie der Gläubiger gewechselt haben, noch folgenden Satz "Legen Sie mir zudem eine Vollmacht im Original vor oder die Kopie der Abtretungsurkunde."

Das hilft auch dann der Schuldnerberatung, dich vernünftig zu beraten.

Wenn du beispielsweise von den 8000€ dann 1500€ wegen Unfugs abgewehrt bekommst, über den Rest eine in 3 Jahren leistbare Ratenzahlung vereinbaren kannst, braucht man nicht in die Insolvenz. (nur mal als Rechenbeispiel).

Am besten wird es sein, du gehst mal zur Schuldnerberatung. Zum Beispiel bei der Caritas.

Den Gläubigern dürfte es ziemlich egal sein, wo du wie viele Schulden hast.

Schuldenberatung habe ich erst in 6 Wochen einen Termin bekommen. Diese wäre in meinen Ort. Die Briefe flattern aber jeden Tag ins Haus, meint Ihr 6 Wochen warten?

Wie sieht das eigentlich aus, Schuldnerberatungen die Online Präsent sind, hat es Sinn seine Unterlagen dort ein zu schicken und von der Ferne Unterstützung zu bekommen? Oder ist es auf jeden Fall Ratsamer eine in meinem Ort zu nehmen?

Auf keinen Fall irgend etwas online machen. Du wirst nur abgezockt. Nimm die Schuldnerberatung im Ort in Anspruch und rufe die Firmen an, die dir jetzt die Briefe ins Haus schicken. Sage ihnen, dass du einen Termin bei der Schulderberatung zwecks evtl. anstehender Privatinsolvenz hast und sie mögen den Termin abwarten.

Es wird ihnen nicht gefallen, aber du kannst es jetzt nicht ändern.

1
@XXungerechtXX

Ich möchte einfach daraus... Ja Du hast recht lieber nicht Online.

Aber ich möchte auch alles versuchen um eine Privatinsolvenz zu vermeiden.

Was spricht denn dagegen das alles selbst in die Hand zu nehmen?

0
@athlon911

Schuldnerberatung bedeutet ja auch nicht zwangsläufig Insolvenz, deshalb sollst du dich ja auch beraten lassen. Dort wird dir aber auch geholfen, was das Rechtliche angeht. Verjährungsfristen, übermäßige Mahnforderungen.....

Die Firmen schreiben dir vielleicht, dass sie "dies und das" von dir wollen...aber ob sie es auch dürfen ist eine andere Sache!

Ich habe mich damals mal in so etwas eingeschaltet (bei einem Familienmitglied), einige sachlich formulierte Briefe und auf einmal ging es nur noch um die Schuldensumme und gar nicht mehr um die Mahngebühren. So etwas kann doch schon helfen.

Du hast es allein versucht und bist nun da, wo du dich zur Zeit befindest. Lass Hilfe zu! Dann geht es dir schon bald besser und bist befreiter!

0

Es ist schon ratsam, sich Hilfe vor Ort zu holen.

AUF KEINEN FALL bitte Deine Auflistung an alle Firmen schicken.

Das könnte unter Datenschutz fallen. Du könntest lediglich versuchen an alle Gläubiger eine kleine Rate zu überweisen, damit Du Deinen guten Willen schon mal zeigst....

0
@Kometenstaub

Okay das werde ich dann nicht tun. Fühle mich schon immer komisch wenn ich mein Einkommensnachweis schicken soll, durchleuchtend bis auf die Knochen...

Kleine Raten werden oft abgewiesen. Ich kann 200€ im Monat für die Schuldenregulierung benutzen. Allerdings wollen Gläuibiger wie Vodafone Raten von 170€... und lassen sich auf nichts kleineres mehr ein.

0
@athlon911

Wenn sie die Aussicht auf eine Restschuldbefreiung deinerseits haben, gucken die ganz in die Röhre....vielleicht ist es ihnen (und dir) nicht bewusst....

Geh zur Schuldnerberatung. Versuche es nicht allein. Glaub mir, der Druck wird größer, wenn die Firmen merken, dass du es allein versuchen willst. Wenn du krank bist, gehst du doch auch zum Arzt und lässt dir helfen....nun ist halt dein Geldbeutel krank....hol dir Hilfe, keine falsche Scham!

0

Was möchtest Du wissen?