Brauche hilfe bei meinen Panikattacken!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Seit fast 2 Jahren nimmst du das Zeug. Hm. Vielleicht lässt du dich noch einmal von Grund auf durchchecken, ob nicht vielleicht doch eine Ursache gefunden werden kann. Manchmal bringt man die Dinge gar nicht in einen richtigen Zusammenhang. Meine Freundin bekam ihre Angststörung und Panikattacken aus heiterem Himmel. Letzten Endes stellte sich bei ihr heraus, dass sie eine Bleivergiftung, ausgelöst durch alte Amalgam-Plomben hatte. Plomben raus, entgiftet, alles wieder schön. Es ist zwar nur ein Strohhalm, aber möglicherweise hast du ähnliches Glück. Ich wollte es halt nicht ungesagt lassen.

Ja, wenn die Panikattacken trotzdem auftreten, brauchst du eine andere Pille oder eine höhere Dosis. Was du aber noch mehr brauchst ist ein Plan, wie du die Angst grundsätzlich los wirst. Da gibt es gute Methoden, die je nach Inhalt der Angststörung sogar recht schnell greifen.

Du brauchst einen Termin beim Neurologen/Therapeuten. Die Dosis auf eigene Faust zu erhöhen, ist nicht ratsam. Vielleicht solltest Du auch das Präparat wechseln, aber dazu brauchst Du einen Fachmann/eine Fachfrau.

Niemals eine Dosis allein erhöhen !! Bitte unbedingt mit dem Arzt sprechen und über eine Therapie herausfinden wo der Grund für die Angst liegt !!!

Liebe(r) DarkThunderx23x,

das sollten Sie mit dem behandelnden Arzt besprechen. Ggf. kann Ihnen der Arzt jetzt auch ein Bedarfsmedikament zur Behandlung der Panikattacken verordnen.

Viele Grüße

Hallo! Wichtiger noch als Die eventuelle Erhöhung der Dosis ist meiner Meinung nach eine Therapie, eventuell eine Verhaltenstherapie. Machst Du so etwas? Mir hat diese sehr geholfen bzw. hilft sie noch.

Alles Gute für Dich!

DarkThunderx23x 20.06.2011, 10:43

Hallo. Nein, momentan mache ich keine Therapie. Bin für die Tagesklinik angemeldet und habe mir auch schon einen Therapeuten gesucht. Leider ist die Wartezeit immer sehr , sehr lange. Aber nun bin ich an dem Punkt wo es absolut nicht mehr geht.

0
sislandisa 20.06.2011, 10:50
@DarkThunderx23x

Ja, leider ist das so mit den langen Wartezeiten. :( Doch es liegt bei Dir meiner Meinung nach ein Notfall vor. Geh doch zu Deinem Arzt/Psychiater/Neurologen und sag ihm , wie schlecht es Dir gerade geht. Vielleicht kann der bestimmte Sachen beschleunigen. Bei mir war es so. Hier in Berlin gibt es auch ein Krisentelefon, an das man sich wenden kann. Wichtig ist wirklich, dass Du Dir schnellstmöglichst Hilfe suchst, am besten heut noch zu einem Arzt gehst. Und bitte nicht eigenmächtig die Dosis erhöhen! Doch das weißt Du ja sicherlich.

0
DarkThunderx23x 20.06.2011, 11:00
@sislandisa

Eben ware ich bei meinem Hausarzt. Der hatte mir damals auch die Medikamte verschrieben. Er sagte aber, ich soll nachher den behandelnen Arzt der Tagesklinik fragen. Aber ob der das erhöhen kann ist fraglich.

0
sislandisa 20.06.2011, 11:03
@DarkThunderx23x

Ab wann bist Du denn in der Tagesklinik? Hoffentlich bald.

Als ich letztes Jahr in einer Tagesklinik war, hat der dort behandelnde Arzt auch die Dosis meines Medikaments (Sertralin) erhöht.

0

Geh lieber erstmal zu einem Therapeuten. Der kann dir weiterhelfen. Mit Medikamenten muss man immer vorsichtig sein.

Gehe zum Arzt !

Du kannst die Dosis nicht einfach selbst erhöhen.

Was möchtest Du wissen?