Brauche HILFE bei Matheeee?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Senkrecht ist orthogonal.

Um eine Steigung in eine orthogonale zu bringen, nimmst du ihren Kehrwert und schreibst Minus davor.

Beispiele:

m = 2     m' = - 1/2
m = 3/4  m' = - 4/3
m = -1    m' = +1

Das ist gleichbedeutend mit: m  *  m' = -1
wenn du beide Steigungen nur zum Vergleichen vor der Nase hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich, ja.

Die beiden Steigungen (Ableitungen) miteinander multipliziert müssen -1 ergeben, dann sind die beiden Geraden senkrecht zueinander.

d.h. m1*m2=-1

<=> f'(x)*g'(x)=-1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

orthogonal bedeutet rechtwinklig,bilden einen 90° Winkel

Tangentengleichung yt=ft(x)= 2 steigung m=2

Normalengleichung yn=fn(x)=-1/2 steigung mn=- 1/mt

zeichne diese grafen in ein x-y-Koordinatenssystem und notiere das Ergebnis.

aus den Mathe-Formelbuch Kapitel "Vektorrechnung/Analytische Geometrie"

Schnittwinkel zweier Geraden  mit z=0 (Geraden in der Ebene)

(a)=arc tan((m2-m1)/(1 + m2*m1)) und m2*m1 ungleich -1

Hinweis arc tan (... ) Wert in den Klammern als "Betrag" einsetzen !

Parallele Geraden m1=m2

Senkrechte Geraden m2= - 1/m1 ergibt m2*m1= - 1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?