Brauche Hilfe bei Mathe (Schnittpunkte etc)

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Schnittpunkte erwischst du bei Gleichsetzung der Funktionen. Danach schiebst du alles nach links, so dass du rechts Null stehen hast. Die dann entstandene Gleichung löst du mit der p,q-Formel und hast dann zwei x-Werte. Die sind jedenfalls zu erwarten. Wenn du vor x² ein Minus stehen hast, pass auf, dass du die ganze Gleichung durch (-1) dividierst, sonst funktioniert es nicht mit p und q.

Die y-Werte bekommst du durch Einsetzen in eine der Funktionen, Zu empfehlen ist die lineare Gleichung; die ist einfacher.

Die Ableitung brauchst du nur für die quadratische Gleichung. In diese setzt du beide x-Werte ein. Die Zahlen, die dann herauskommen, sind die Steigungen der Tangenten in den Punkten. Diese Zahlwerte setzt du in Tangens um (tan ^ -1 auf dem Rechner), dann hast du die Winkel.

Die Gerade hat die Steigung 1 (steht unsichtbar vor dem x). Den Winkel kannst du auch nachgucken; er ist beide Male derselbe.

Die Steigung 1 entspricht immer 45° (das kann man sich auch so überlegen).

Die Winkel an jeweils einem Punkt ermittelt man durch Subtraktion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JaneVolturi
02.09.2013, 21:03

Unfassbar großes Danke an dich!

0

siehe Tiggels, Gleichsetzen der Funktionen (nicht der Ableitungen:)

f(x) = g(x), mit korrigierter Form von f:

-x² +8x = x -1 ; |+x² -8x

x² -7x -1 = 0; abc-Formel ergibt:

x1,2 = 7/2 ± (√ 53) / 2;

das ist zwar immer noch schräääch (lauten die Funktionen vielleicht doch etwas anders?), Zweifel am Rechenweg bestehen aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JaneVolturi
02.09.2013, 21:03

Leider hab ich da noch ne -11 vergessen, oh man ej. Hab das Prinzip jetzt aber verstanden, ganz großen Dank!

0

Hab jetzt die Ableitungen gebildet und gleichgesetzt und raus kam für x=3,5 (also dass sich da die Graphen schneiden)

das hast du falsch gemacht, an einem schnittpunkt sind die funktionswerte gleich und nicht die steigung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JaneVolturi
01.09.2013, 22:17

Und was soll ich jetzt machen?

0

Ups, f(x)=-x²+8x Jetzt ist es richtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?