Brauche Hilfe bei einer Mathe Aufgabe (Kreisberechnung)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Fläche des größeren Kreises ist doppelt so groß wie die des kleinen, bereits bekannten Kreises. Also gilt der Rechenweg: 

Pi r(groß)² = 2 Pi r(klein)²

Das stellst du jetzt nach r(groß) um und löst auf, weil das ja deine einzige fehlende Angabe ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von epixplay
19.04.2016, 16:27

Aber die Fläche von größeren soll gleich groß sein wie die vom kleinen Kreis

0

Innerer Kreis: A1 = Pi*r1^2

Äußerer Kreis A2 = Pi*(r2 - r1)^2.

Damit findest du r2. Einfach lösen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von epixplay
19.04.2016, 16:27

Aber A2 ist garnicht bekannt

0

A(klein)= 25*PI
A(groß)=A(Kreisring)+A(klein)=2*A(klein)=50*PI
r(groß)=sqr(50)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Radius des großen Kreises ist das √2-fache des kleinen Radius!

A₁=R²·π; A₂=r²·π - da A₁=2·A₂ ⇒ R²·π = 2·r²·π ⇒ R=r·√2

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also hier unsere Antwort. Am Anfang soll das Ai bedeuten A(innerer Kreis) 

Hoffe wir konnten helfen :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?