Brauche Hilfe bei eine Meinung und Umfrage zu einem Charakter aus meiner Geschichte?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 1 Abstimmungen

Beides 100%
Tragisch 0%
Reines Böse 0%

3 Antworten

Beides

Reines Böse gibt es nicht, denn jeder "Bösewicht" hat eine Hintergrundstory.  Ich würde es so machen, dass all die Ereignisse ihn abstumpfen liessen und  er dadurch mehr und mehr das Gefühl für "richtig" und "falsch" verloren hat. 


Ok ich hab die Seite nicht gelesen, die du vorgeschlagen hast, hab es beim ersten mal übersehen :D


Also ich finde Rache ist ein gutes Motiv.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LuigiFan
18.07.2017, 10:49

Vielen Dank :)

0

Also "Mobbing" ist ein so inflationär verwendeter Begriff, dass er vollständig an Bedeutung verloren hat. Abgesehen davon finde ich die Prämisse für eine Geschichte weder sonderlich einfallsreich, noch besonders gut.Auch das ganze aus seiner Perspektive zu erzählen raubt doch der Geschichte jeglichen Thrill. Ich gebe Dir den gut gemeinten Tipp, Dich erst mal mit kreativem Schreiben an sich auseinanderzusetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LuigiFan
13.07.2017, 21:11

Bitte nicht gleich behaupten dass es so wäre wenn du die Geschichte noch nicht ganz und richtig kennst. Ich habe hier nur über ihn gesprochen. Er ist ja nicht der Protagonist sondern der Antagonist wie ich schon oben erwähnt habe. Und es geht ja nicht nur um das Mobbing Thema.

1
Kommentar von Flimmervielfalt
13.07.2017, 21:44

Digga, ich hänge hier nicht 24/7 vor. ;) Gut, als Antagonist geht das schon eher, wobei Du zugeben musst, dass das Thema bereits oft genug in irgendwelchen Teenie-Slashern oder R.L.Stines Fear Street-Reihe ausgelutscht wurde.

0
Kommentar von Flimmervielfalt
14.07.2017, 11:28

Na siehste. Vielleicht ist das Streben nach Weltherrschaft ein krasseres Motiv für den Bösewicht, um über Leichen zu gehen. Stelle Dir jemanden vor, der als Kind mit seinen Freunden besprochen hat, dass er ein eigenes Königreich errichten will. Und während seine Freunde das Gedankenspiel schon völlig vergessen haben, ist er seit seiner Kindheit drauf hängen geblieben. Gründet ne eigene Partei, vielleicht sogar ne eigene Sekte, lässt andere wichtige Regierungsleute töten und kommt durch falsche Versprechen zunehmend an die Macht. Allerdings errichtet er vielmehr eine Diktatur, als ein Königreich.

0

grundsätzlich passt das schon, aber welche psychische Störung hat er?

dann muss zusammen passen, auch wie er die Personen töten und wie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LuigiFan
14.07.2017, 13:00

Ja das kommt ja alles noch :)

0

Was möchtest Du wissen?