Brauche hilfe bei der auswahl eines Empfängerakkus für meinen Spektrum AR9020 Empfänger?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Empfänger kommt mit der Spannung eines 2S LiPo  problemlos zurecht und ist auch von Spektrum so spezifiziert. Allerdings wird die LiPo Spannung natürlich auch direkt an die angeschlossenen Servos weitergeleitet. Du brauchst also ausnahmslos HV Servos oder zumindest WideVoltage Servos. 

Nur so macht das meiner Meinung nach auch Sinn.

Setzt Du keine HV Servos ein, oder willst das auch gar nicht weil die Dir zu teuer sind oder Du die Leistung nicht brauchst, kannst du genauso gut einen 4 oder 5 Zelligen NiMh Empfängerakku einsetzen.

Muss es partout ein LiPo sein obwohl keine HV Servos verbaut sind, dann kommst Du um ein BEC nicht herum, welches Dir die Spannung des Lipos auf 5,5V heruntersetzt. Das aber sollte genug Leistung haben um alle Servos mit Strom zu versorgen. 

Ich gehe davon aus, dass es sich bei dem Modell um ein Segelflugmodell oder um einen Motorflieger mit Verbrenner handelt. Wenn nicht, dann müstest Du noch darauf achten, dass Du einen Regler ohne BEC verwendest bzw. Das BEC des Reglers abklemmst. 

Kommentar von IFaIBi98
09.05.2016, 23:18

Genau bei dem Modell handelt es sich um ein Motorflugzeug mit Verbrenner. In dem Flugzeug sind 5x Tiger digi 4 servos von Multiplex verbaut und ein servo für das Gas. Wie der Name von den Servos sagt "digi" müssten es ja digitale Servos sein, also würde ja wie Sie gesagt haben ein 4 oder 5 Zelligen NiMH Akku reichen. Welche Volt Zahl sollte ich nehmen bei dem Akku? Also 6V oder 4,5V oder 4,8V? Und wie viel mAh würden ausreichen? 

0

Was möchtest Du wissen?