Brauche Hilfe bei der Anmeldung für ein klein Gewerbe?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Vanessa,

wenn man sich deine Fragen durchliest so scheint es, dass Dir diewesentlichen Kennznisse zur Ausübung einer selbstständigern Tätigkeit fehlen.

Am Besten läßt Du Dir beim ausfüllen von prof. Seite helfen. Allerdings solltest Du vorab einge wesentliche Dinge klären bevor Du ein Gewerbe anmeldest. Wie z.B.

  • Welche Versicherungen benötigst Du
  • Wer kümmert sich um deiner Buchführung
  • Zulassungsvoraussetzungen

etc.

Idealerweise sucht Du das Gespräch mit einem Gründungs- und/oder Steuerberater.

Viel Erfolg dein BERATERSTUDIO

Ich kenn mich wirklich mit vielem aus, da ich auch mein Meister habe aber hierbei bin ich irgendwie gerade überfragt. Da es trotzdem ein großer Schirtt ist und ich Respekt vor habe. Habe halt nicht wirklich jemand der mich bei dieser Situation unterstützt. Also bin ich auf mich allein gestellt. Bin nur verwirrt, da im Internet so viel verschieden steht. Steuerpflichtig bin ich ja nicht als Kleingewerbetreibende aber dennnoch muss ich eine Buchführung führen ohje.. trzdm vielen Dank Für deine Hilfe..

0

Also diese Fragen beantwortet eigentlich das Zuständige Gewerbeamt. Darum zahlst du ja auch Geld dafür...

Naja versuchen wir es mal:

Art des angemeldeten Betriebes
- sonstiges -

die Anmeldung wird erstattet für
- Hauptniederlassung -

Grund
- Neugründung -

Noch ein Tipp.

Bei Nr 19 (Anzahl Beschäftigte) unbedingt "keine" Auswählen. Du selbst bist nicht "beschäftigt" sondern "inhaber" es zählen nur deine angestellten.

ich habe im anhang mal ein Bild von meiner anmeldung reingeladen. allerdings mache ich natürlich andere sachen. ob bei dir eventuell Handwerk auszuwählen ist kann ich dir nicht 100% sagen aufjedenfall musst du bei der Handwerkskammer und nicht bei der handelskammer beitreten.

Wie gesagt antworten gibt dir das gewerbeamt. habe ich damals nicht anders gemacht.

Gruß

PS: Alles was leer ist bleibt auch leer.

 - (Ausbildung und Studium, Gewerbe, alleine)

Vielen vielen Dank! Und muss ich trotzdem eine kleine Buchführung führen ? Aber steuern muss ich nicht zahlen oder ? Vielen Dank für deine Hilfe

Lg

0
@vanessadmdm

natürlich musst du steuern zahlen. darum meldet man ja ein gewerbe an. 

ich glaube du solltest nicht mit dem Gewerbe starten. Informiere dich zuerst und dann wage den schritt.

Bei einem "kleingewerbe" also einem gewerbe im nebenverdienst hast du in deutschland recht hohe freigrenzen. bis 17.500 euro Umsatz (kein Gewinn!) brauchst du keine umsatzsteuer zahlen. darüber wirst du automatisch zu einem hauptgewerbe aufgestuft. es gibt weitere freigrenzen bezüglich Gewerbesteuer und Freibetrag bei der Handwerkskammer. Da diese aber regional abweichen kann ich dir nicht sagen wie hoch die freibeträge sind. Am Jahresende bist du natürlich verpflichtet eine steuererklärung zu machen und einkommensteuer nachzuzahlen. 

Buchführung solltest du führen es gibt jedoch keine gesetzliche pflicht dazu. aber wie willst du sonst alles in der steuererklärung angeben? mache cent-genau alle einnamen und alle ausgaben in z.B. eine Excel Tabelle. So mache ich es auch. da ich zwischenzeitlich schon kein nebengewerbe mehr habe muss ich auf jeden eingenommenen cent steuern zahlen und darum mache ich mir einnahmen minus ausgaben = Gewinn und Geinn -19% Umsatzsteuer - Beitrag (inmeinem fall) zur Handelkammer minus Gewerbesteuer usw... ist das was ich behalten darf. Diese summe wird dann auch in der einkommensteuererklärung am jahresende angegeben. 

Alle Rechnungen die du schreibst solltest du mindestens 3-5 jahre aufheben nur um sicher zu gehen dass du immer alles bei einer steuerprüfung vorlegen kannst. die wollen bei so einer prüfung jeden eingenommen und ausgegeben cent schriftlich bestädigt sehen.

Wie gesagt informiere dioch anständig über das thema. die anmeldung ist das einfachste danach kommt der schöne bogen vom finanzamt. und wenn man dann noch nie eine steuererklärung gemacht hat wird es böse... Also lass dich beraten. die IHK z.B. führt ständig solche seminare durch die sind kostenfrie und sehr informativ. die kommen in alle größeren städte also du wirst da auch was finden.

Zum Thema Steuern kann ich dir nur einen Steuerberater empfehlen. Der kostet zwar geld aber dann weißt du das wirklich alles perfekt ist und du das maximum an steuern wiederbekommst bzw das minimum zahlen musst.

Gruß

0

Was möchtest Du wissen?