brauche hilfe (bartagamen)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi.

Also wichtig ist zu beginn eine Kotprobe untersuchen zu lassen.

Da du Bartagamen schreibst, ist es auch wichtig zu beachten dass die Tiere absolute Einzelgänger sind, egal was Verkäufer oder Züchter sagt.

Heißt Vergesellschaftung ist immer nur ein Experiment das jeder Zeit beendet werden können muss. Auch brauchen mehrere Tiere sehr viel Platz.

Mehlwürmer sind zu fetthaltig. Besser sind Heuschrecken, Grillen, Schaben usw.

Bei ganz jungen Tieren täglich, dann immer weiter reduzieren dass sie spätestens mit 12 Monaten maxi. Alle 7-10 Tagen 2-4 Futtertiere.

Grünfutter sollte kein bis kaum Zucker und wenig Wasser enthalten. Heißt kein Obst, selten Gemüse, viel rohfaserreiches Grüne wie Löwenzahn, Taubnessel, Klee, Vogelmiere, Spitzwegerich usw.

http://www.bartagamen.keppers.de/wochenplan.html

Vor der Winterruhe ca. Im September noch einmal eine Kotprobe, die Ruhe meist im November plus minus einen Monat bei ca. 16-18 Grad 3 Monate lang

Und kann ich abends wenn die lichter aus gehen den futternapf aus dem terrarium nehmen?

Xineobe 12.06.2014, 21:18

Ja, du kannst ihn aber auch drin lassen, damit getrocknete Pflanzen gefressen werden. Es darf nur nicht gammeln

0

Was möchtest Du wissen?