brauche hilfe , feiertags zahlung und lohnzahlung

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Igsonic! Also das mit dem "Schwarzgeld" will ich hier gar nicht hören ... ! Grundsätzlich gilt: Was im Arbeitsvertrag steht, muss eingehalten werden. (Arbeitszeit, Lohn, Zuschläge, etc.) Das gilt auch für den Arbeitgeber. Bezüglich der Feiertage gilt: Wenn Du gearbeitet hast, hast Du Anspruch auf Lohn. (§ 611 BGB) Die schlechte Auftragslage bzw. das schlechte "Kundenmanagement" darf der Chef nicht auch die Beschäftigten abwälzen. Das ist sein "unternehmerisches Risiko". So: Das wären Deine Rechte! Ob und wie Du diese durchsetzt - wahrscheinlich wird es ohne Arbeitsgericht nicht gehen, so wie ich die Lage einschätze - bleibt Dir überlassen. Die Kosten vor dem Arbeitgericht sind nicht sehr hoch uns vielleicht findest Du einen guten - und erschwinglichen - Fachanwalt für Arbeitsrecht. Ohne Anwalt würde ich jedoch von einem Verfahren abraten!

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erstens schon lange her , zweitens , wenn er schwarzgeld zahlt dann zahlt er es , drittens morgen steht gerichtstermin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?