Brauche eure Hilfe für meinen Hund - was fehlt ihm?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Ganz ehrlich, in so vielen Jahren Hundehaltung, habe ich es noch nicht gesehen, das Tierärzte keine Diagnosen stellen.

Oder Leute nach Hause schicken, wenn der Hund mit Übelkeit und Erbrechen kämpft. Das der dann zu euch sagt "ach ich weiß nicht mehr weiter, vielen Dank und Tschüss"

Also ich kann es mir beim besten Willen nicht vorstellen. Falsche Diagnose ist was anderes, aber garkeine kann ich mir beim besten will nicht vorstellen.

Erster Routinecheck beim TA und deine Symptome, da würde ich den Bauchraum abhören, ebenso abtasten, schon da MÜSSTE der Auffälligkeiten gefunden haben. Dann ne Kotprobe, und vielleicht eine Probe des erbrochenen, auch da müssten ein Haufen Diagnosen offen stehen. Falls nein, wäre ein Ultraschall angesagt und aufjedenfall eine Blutabnahme. Hilft alles nix, Röntgen und ab in die Tierklinik, bessere Geräte um die Tiere besser untersuchen zu können. und mehrere Ärzte und mehrere Meinungen.

Das ihr beim Tierarzt wart kann ich kaum glauben. Auf Irgendwelche "mein Hund hatte sowas ähnliches"
oder dies und das, hilft deinem Hund der immer mehr abbaut überhaupt nicht weiter.

Online Diagnosen sind sehr leichtsinnig und haben auch schon sehr viele Leben gekostet, weil die Halter eben bis auf den letzen Drucker warten. Bitte geht mit dem Hund zum Tierarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was Du hier brauchst ist eine Diagnose, und keine Vermutungen oder gutgemeinten Ratschlägen von GF-Usern.

Niemand hier kennt und sieht deinen Hund. Bei so gravierenden Symptomen fahre bitte in eine Tierklinik damit der Hund gründlich untersucht wird. Je länger Du wartest desto gefährlicher wird es für den Hund.

Drücke Euch die Daumen, dass es nichts Schlimmes ist.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich hatte so einen ähnlichen Fall mal bei einer Fr. Bulldogge. Kauf Gläser mit Babynahrung aber nur für Babys bis zum bis zum 6 Monat. Davon bekommt euer Hund alle 3 Stunden. Keine großen Mahlzeiten mehr. Das müsste gleich Helfen. Ihr könnt das auch selber Kochen aber es muss ein Brei sein.

Der Tierarzt solle gewechselt werden. Das mache ich auch wenn er keine Diagnose stellen kann.

Welche Rasse ist der Hund?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Elenamausie 13.03.2016, 13:07

Es ist ein Magyar Vizsla

0

wenn der TA nicht weiter weiss, solltest Du in eine Tierklinik gehen. Dort haben sie andere Möglichkeiten, Deinen Hund zu untersuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An Deiner Stelle würde ich mit ihm zu einer Tierklinik gehen.

Gute Besserung für Deinen Hund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht es deinem hund schon besser ? Haben sowas! auch durchmachen müssen deswegen mache ich mir seit gestern Gedanken und hoffe deinem hund geht's schon besser... LG Shiva,lilly und Frauchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Elenamausie 14.03.2016, 22:08

Hallo LillyFee00, Lilly geht es heute wieder prima. Sind gestern noch in die Klinik gefahren und sie bekam sofort eine Infusion. Diagnose: Kot oder ähnliches gefressen das ihren Darm komplett aufgebläht hat und Ihr solche Schmerzen verursacht hat. Vergiftung wurde aber zum Glück ausgeschlossen. Ihr geht's zum Glück wieder blendend und sie ist wieder ganz der wilde flummy wie davor!

0
LillyFee000 15.03.2016, 12:10

zum Glück geht's deinem flummy wieder gut. das freut uns. wünsche euch alles gute und das euch sowas nicht nochmal passiert. Lg

0
LillyFee000 15.03.2016, 12:11

meine heißt auch Lilly :)

0

Ihr fehlt eine ordentliche Untersuchung.
Ab in die Tierklinik.

Was füttert ihr? Eventuell eine Unverträglichkeit?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in eine tierklinik fahren, den hund gruendlichst untersuchen lassen, blutbild, roentgen etc..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das hört sich nach darmverschluss oder darmlähmung an....lebensgefährlich! Röntgen muss unbedingt sein, aber vorsicht schaumstoff sieht man nicht auf dem röntgen....heute noch tierklinik mit notfall fahren!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Elenamausie 13.03.2016, 12:07

Bitte was? Aber Darmverschluss? Sie lässt ja alles raus?

1
froeschliundco 13.03.2016, 12:10
@Elenamausie

ja genau! Da kommt alles wieder zurück, weil nix bis kaum was durch geht...es ist ein auf und ab, solange bis der mage oder darm durchbricht...

freunde von mir, wollten vor 3jahren auch nicht hören, resp.die tierärzte, nach fast 2wochen, x tierarztbesuchen, und langem leiden ist er elendiglich verreckt mit darmdurchbruch

0
froeschliundco 13.03.2016, 12:19
@froeschliundco

es waren teile von einem hartschaumstoffball, die der hund geschluckt hat(röntgen nicht ersichtlich)...ich seh bis heute noch seinen blick, wie er mich angeschaut hat, ich habs gewusst u.gespürt das er die nacht nicht überleben wird, nur weil man nicht auf mich hören wollte...und ich höre u.spüre immernoch wie das ganze rudel geheult hat wie wölfe, stellen sich mir immer noch die nackenhaare...solche symtome können auch durch einen tumor ausgelöst werden, oder einer darmlähmung

0

Meiner labrador Hündin ging es auch lange Zeit so, hat auch viel Gewicht verloren. Bei uns lag es an der Magensäure, Magensäure war zu sauer/scharf. Haben viele Medikamente verabreichen müssen die über lange den kompletten Magen und Darm Trakt zurück bis Gleichgewicht gebracht hat. Mein Tierarzt hat uns geraten wenn der hund wieder gesund ist ein paar bröckchen Getreide freies trockenfutter mit hohen fleischanteil unters Futter zu mischen, das kkönnte dazu beitragen das die Magensäure aufgesogen wird. Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In vielen Landfleischsorten ist auch Reis enthalten. Auch das ist Getreide und dient nur als Füllstoff und Energieträger. Ist das reine Fleisch aber mit genügend Fett durchzogen benötigt kein Hund Kohlenhydrate. Er gewinnt die Energie durch das Fett. Selbst der Wolf,welcher die Innereinen von Reh und Hase frisst bekommt dadurch kein Getreide,sondern Kräuter,Gräser und Blätter. Kein Reh und kein Hase fressen in freier Natur Getreide...!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wurde ein Blutbild gemacht?
Leber? Bauchspeicheldrüse?

Wenn nicht unbedingt nachholen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat der Arzt denn schon alles gemacht?

Was füttert Ihr, wie oft und wann?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Elenamausie 13.03.2016, 11:31

Der Arzt hat bereits Blut angekommen. Dort war aber nix auffälliges zu erkennen. Sie bekommt 2X Futter, morgens und abends. Es ist ein Nassfutter von Landfleisch. Aber seit sie alles wieder "ausspuckt etc" bekommt sie Reis mit Hähnchen.

0
wotan0000 13.03.2016, 12:31
@Elenamausie

Blutuntersuchung war alles?

Schnell in eine Klinik.

Röntgen, Ultraschall usw.

1
Einafets2808 13.03.2016, 12:46

Wenn es beim Hund vorne und hinten raus kommen, dann ist ein gewisser wert, auf dem Blutbild erhöht, weiß nicht welcher.

Wo man erkennen MUSS dass der Hund mit etwas kämpft. Ich kann es mir nicht vorstellen, das der nichts findet.

1
wotan0000 13.03.2016, 14:03
@Einafets2808

Bei meinem waren die Werte immer OK.

Ausserdem stellt sich die Frage, ob alle Werte geprüft wurden.

Kleines oder grosses Blutbild, Werte Bauchspeicheldrüse usw usw???

0
Berni74 13.03.2016, 14:53

Sehe ich auch so. Ich würde noch eine Kotuntersuchung und Röntgen und Ultraschall machen lassen. Auf jeden Fall kann das nicht normal sein. Fahr am besten mal in eine Tierklinik und nimm den Laborbefund  mit.

1

Vielleicht produziert sie zuviel Magensäre. Das liegt oft am Trockenfutter,welches für Hunde und auch Katzen die artfremdeste Fütterungsweise ist. Die Kohlenhydrate werden nicht benötigt wenn der Hund folgendes bekommt. Fleich,Innereien,Knochen,Fett,Fell. Sprich-BARF ist die beste Lösung. Alternativ auch hochwertiges Getreidefreies Nassfutter.Was genau fütterst Du ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist oder war bei meinem auch.. du musst auf die ernährung aufpassen, denn der hund verträgt auch nicht alles.. ich habe jetzt was gefunden was meinem hind schmeckt und er auch nicht mehr raus *****

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Einafets2808 13.03.2016, 12:47

Das hilft doch niemanden weiter. Online Diagnosen helfen niemanden weiter.

3
brandon 14.03.2016, 01:51
@Einafets2808
Das hilft doch niemanden weiter. Online Diagnosen helfen niemanden weiter.

Da hast Du vollkommen recht. Wenn jetzt erst noch mit Futter rumexperimentiert wird kann es zu spät für den Hund sein.

Bei so schweren Symptomen muß die Ursache gefunden werden und deshalb muß man zum Tierarzt gehen notfalls auch zu verschiedenen.

Mancher Hund könnte noch leben wenn sein Besitzer nicht auf Ferndiagnosen von Laien vertraut hätte.

Dieses:“Ach ja das hatte mein Hund auch mal...“ ist so leichtsinnig dahingesagt solche Symptome können viele auch lebensbedrohliche Ursachen haben.

Noch nicht mal ein Tierarzt würde ohne Untersuchung eine Ferndiagnose stellen.

Ich wundere mich auch schon lange darüber wieviel Tierärzte scheinbar unfähig sind und angeblich keine Ahnung haben was der Hund hat. 😕

0
Lu19932000 13.03.2016, 12:52

es ist ja auch nur ein tipp

0

Ändert doch mal das Futter?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Elenamausie 13.03.2016, 11:33

Wir füttern zurzeit Landfleisch, also Nassfutter. Aber seit sie so oft erbricht bekommt sie Reis mit Hähnchen

0

Was möchtest Du wissen?