Brauche eure Hilfe bei der objektivauswahl ACHTUNG ANFÄNGER?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mit einem 12-60mm bist du flexiber. Du kannst sowohl in der Nähe fotografieren als auch etwas zoomen. Nimm das 12-60, ist eigentlich Standard mit der Brennweite. Das 14-42 lohnt nur wenn es eine deutlich besser verarbeitet Linse hat (ist bei den Kits eh meist nicht besonders)

Nimm das 12-60 weil das Objektiv etwas schärfer ist und du weiter kommst. Außerdem hast du bei der G70 einen sehr kleinen Sensor (micro four thirds) da der sensor so klein ist musst du jede Brennweite mal 2 rechnen weul du mit einem kleinem Sensor einen kleineren Bildausschnitt hast. Also ist dein 12-60 ein 24-120 und dein 14-42 ein 28-84.

FoxundFixy 12.08.2017, 06:32

Solange er keine Vollformatkamera hat,muß er gar nichts umrechnen.Wozu auch?

1
JacobWallner 12.08.2017, 08:08

Aber die g70 ist ja kein Vollformat

0
JacobWallner 12.08.2017, 08:10

Und nur bei Vollformat stimmt der Wert so wie er ist und bei kleineren Sensoren muss man den Wert umrechnen wie z.B. bei der g70

0
FoxundFixy 12.08.2017, 18:07
@JacobWallner

Du scheinst es nicht zu verstehen. Jemand der nur eine Kamera mit MFT-Sensor hat ,kennt die Bildwirkung bzw den Bildwinkel seines Objektives bei beispielsweise 50mm.

Er kennt einfach keine anderen Sensorgrößen. Jetzt mit Dingen zu kommen ,daß seine Kamera an Kleinbild 100mm haben müßte ,um den gleichen Bildauschnitt zu haben,dürfte ihn eigentlich völlig egal sein,da er sowieso nur MFT hat.

Das einzige was man damit erreicht ,ist Anfänger völlig zu verunsichern und hier dann blöde Fragen darüber zu stellen 

0

Was möchtest Du wissen?