Brauche ernstgemeinten "ärztlichen" Rat (etwas ekliges Bild)?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In dem Befund deutet nicht auf einen Nabelbruch oder ähnliches hin. (Die Ovarienzyste würde ich noch mal vom FA kontrollieren lassen!)

Ist deine Mutter eher korpulent? Hat sie einen vertieften Bauchnabel? 

Sollte das so sein, muss sie dringend darauf achten den Bauchnabel gründlich zu reinigen und auch gut abzutrocknen. Sonst können sich umgangssprachlich "Steine" im Bauchnabel bilden, bzw er entzündet sich. Das riecht sehr streng, ist aber kein Drama.

Danke, ja sie ist ein wenig korpulenter seit den 3 Schwangerschaften und hat auch einen vertieften Bauchnabel. Danke für den Tipp, jedoch klagt sie über Schmerzen wenn sie den Bauchnabel berührt bzw. Ihn reinigt. 

0
@vik405

Ja das kann gut sein. Im Normalfall Schmerzen Entzündungen auch. Sie soll ihn nichts desto trotz gründlich reinigen, auch gerne mit Octenisept. 

Normalerweise sollte es dann bald besser sein. 

1

diese fragen hätten von den krankenhausärzten eigentlich am ende der untersuchung beantwortet werden müssen, das ist deren aufgabe. sekret und gewebsreste (detritus genannt) finden sich im nabel, besonders wenn er tiefer ist, häufig, können auch verhärten (hieß bei uns in der klinik immer "solinger nabelstein"), haben aber kaum krankheitswert. ist beim reinigen des nabels unvorsichtigerweise die haut innen verletzt worden, kann es auch bluten, sich entzünden und wehtun, wie jede wunde, nur kommt man schlechter an sie heran. mit der dusche und den fingern sorgfältig reinigen ist genug. ist es wieder trocken, kann der nabel mit zB octenisept desinfiziert werden, der strenge geruch verschwindet dann. 

mit dem ultraschall haben die ärzte geschaut, ob um den nabel herum im mittel und unterbauch alles im lot sein, bis auf geringe probleme wie wilbelsäulenfehlstellung und eierstockzyste wurde zum glück nichts krankhaftes gefunden. die chirurgen sahen ja auch keinen handlungsbedarf. mein rat: außer der og nabelpflege nichts weiter tun, dann wird alles wieder normal.

Wenn du eine fundierte Antwort willst, musst du schon die Untersuchungsbefunde schreiben... So kann niemand was damit anfangen. ;-)

Habe ich nun als Kommentar hinzugefügt.

0

Hier wäre der CT Befund vom Arzt

 - (Gesundheit, Arzt, Schmerzen)

Radiologen beschreiben immer ALLES was auf einer Aufnahme zu sehen ist.

Zysten im Eierstock sind völlig normal. Das ist überhaupt kein Grund zur Sorge.

Es ist alles in bester Ordnung. ;-)

1

Dazu müsstest du bitte mal den Befund abschreiben 

Alles andere wäre Raten

Habe ich nun als Kommentar hinzugefügt.

0
@vik405

Auch wenn es noch einer Abklärung beim Frauenarzt bedarf 

Altersbeding ist soweit alles io

kein Grund zur Sorge 

1

Erwartest Du wirklich das Laien im Internet mehr wissen als Ärzte?

Sorry, aber wenn Ärzte mir bzw. meiner Mutter nichts dazu sagen oder erklären können/wollen dann frage ich lieber im Internet Menschen mit Erfahrungen dazu bzw. Menschen, die es wenigstens erklären. 

0

Was möchtest Du wissen?