Brauche Erkärung über Induktion?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Induktion ist nicht eine Folge der Lorentzkraft. Die Lorentzkraft auf ein elektrisch geladenes Teilchen ist FL = Q * (E + v x B). Ob nun die elektrische Feldstärke E oder die magnetische Flussdichte B der Grund für die Kraft ist, hängt von der Wahl des Bezugssystems ab. Betrachte einen Magneten, der in eine Spule fällt.

1) Bezugssystem Spule: Die Geschwindigkeit der Ladungsträger in der Spule ist hier v = 0, also ist der Term v x B ebenfalls gleich 0. Die Lorentzkraft ist hier FL = Q * E. Woher kommt aber die elektrische Feldstärke E? Der Grund ist das Induktionsgesetz, eine der vier maxwellschen Gleichungen. Da die SPule fällt, ändert sich der magnetische Fluss und damit entsteht in der Spule ein elektrisches Wirbelfeld rot E = - dB/dt. Der Grund für die Lorentzkraft ist also hier E, aber dieses E lässt sich nur mit dem Induktionsgesetz berechnen.

2) Bezugssystem Magnet. Aus dem Magneten betrachtet fällt die Spule (nach oben dann), die Änderung der magnetischen Flussdichte ist also 0, damit existiert nach dem Induktionsgesetz auch kein elektrisches Feld, also E = 0, damit bleibt für die Lorentzkraft FL = Q * (v x B). Hier fällt aber die Spule mit der Geschwindigkeit v, also stimmt auch hier wieder alles.

Du siehst, einmal ist E und ein anderes mal B mit v für die Lorentzkraft und damit für den Stromfluss verantwortlich. Welche Größe aber jetzt welchen Wert hat, hängt vom Bezugssystem ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt 4 Maxwell Gleichungen: Eine davon heisst Induktionsgesetz.

Ein sich veränderndes Magnetfeld (Veränderung= Ableitung) erzeugt ein E-Feld (hier ist dann meist die Induktionsspannung gemeint)

man kann auch über Kräftegleichgewicht argumentieren. Die Lorentzkraft muss gleich der Coloumbkraft sein.

Anwendung: Elektrische Zahnbürste, Induktionsherd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine recht generische Frage, google doch bitte nach einer Erklärung zur Induktion, wenn du spezifische Fragen hast, kannst du diese ja stellen, aber das grundsätzliche Prinzip hier zu erklären ist unsinnig, das gibt es anderswo ausführlicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baum01
12.12.2015, 18:30

Hab ich ja aber ich finde nichts, des es so erklärt damit ichs versteh

0

Was möchtest Du wissen?