Brauche einen Vorschlag für eine GFS/ ein Referat...

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Washington ist atemberaubend schoen, selbst nach ueber 10 Jahren ueberrascht mich "meine" Stadt immer wieder. Sehr schoene Gebaeude, unglaubliche Natur, sehr nette und hilfsbereite multikulti Einwohner. Kulturell kann man sich hier austoben, angefangen von den Smithsonian Institutes (amerikanische Museen sind unschlagbar, meine Kinder (8-23) BITTEN uns haeufig, endlich mal wieder in dieses oder jenes Museum zu gehen...), ueber das Kennedy Center bis hin zum Verizon Center gibt es etwas fuer jeden Geschmack. Die Natur ist sehr beeindruckend und wuerde die Stadt innerhalb weniger Jahre verschlucken, wenn man sie liesse.

Es gibt sehr grosse Gegensaetze, im Westen, rund um die American University gibt es wohlhabende Staedter, kein Haus wird unter 1 Million verkauft, im Norden findet sich die alternative Szene in Takoma Park und im Suedosten herrscht Armut. Dort gibt es sogenannte "Food Deserts", Gegenden, denen es aus verschiedenen Gruenden (Armut, Kriminalitaet etc) noch nicht einmal Lebensmittellaeden oder Supermaerkte gibt.

Eines der groessten Probleme der Stadt ist die "gentryfication", immer mehr Arbeitergegenden, in denen man fuer weniger Geld einigermassen leben konnte, werden "chic", wohlhabendere Leute ziehen ein und verdraengen die alteingesessenen Einwohner, haeufig Schwarze.

Die oeffentlichen Schulen in DC haben einen sehr schlechten Ruf, Gebaeude verfallen, weniger als 60% der Schueler erreichen einen Schulabschluss. Obwohl die Zahlen sinken, werden immer noch viel zu viele junge Maedchen schwanger (64/1000), die Vaeter sind meistens MIA (missing in action).

Die Stadtregierung von DC ist ziemlich korrupt, ein Skandal jagt den anderen. Mein Hauptgrund, warum ich jenseites der Stadtgrenze in Maryland wohne, wie viele Leute, die DC zwar moegen, dort jedoch keine Steuern bezahlen oder ihre Kinder zur Schule schicken moechten.

Der Verkehr ist dementsprechen fuerchterlich, morgens draengt alles aus Maryland und Virginia in die Stadt, nachmittags wieder raus.

Ein politisches Aergerniss ist immer noch die Taxation without Representation. DC ist der einzige Staat, der im Congress nicht von einem stimmberechtigten Repraesentanten vertreten wird.

Ich hoffe, du findest hier etwas, melde dich, wenn du Fragen hast.

Oh super, vielen Dank. Eine Frage hätt ich jedoch...;) hast du evtl bilder o was in der art?:) (wäre nett, musst du aber nicht ...;) ) Dankeee!!

0
@Is2KatAfr

Schau doch einfach mal unter Google/images. Falls das nicht reicht, kann ich dir gerne noch etwas hochladen.

0

Was möchtest Du wissen?