Brauche einen rat, ich verstehe mich nicht mehr mit meinem freund

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zunächst einmal schenke ich Dir 20 schöne, runde Punkte. 11 Davon brauchst Du, um sie in Deiner Frage zu verteilen, die anderen kannst Du für weitere Fragen verwenden. Sei mir nicht böse! Ich möchte Dir damit nämlich etwas sagen:

So wie Du durch Punkte Deine Worte - und somit Deine Gedanken - und somit letztendlich auch Deine Gefühle besser sortieren und einen Überblick erlangen kannst, so kannst Du durch gewisse "Punkte" auch Deine Situation übersichtlicher machen!

  1. Punkt: "1 Jahr zusammen" - das ist für eine Beziehung KEINE lange Zeit! Es ist eine Phase des Kennenlernens und eines ersten "Zusammenraufens" - an deren Ende Du nun womöglich bemerkst, dass das mit dem Zusammenraufen irgendwie hier und da gar nicht gut passt. Es ist auch die Zeit, in der aus einer überschwänglichen, blinden Verliebtheit eine Phase des kritscheren Blicks auf den Partner wird. Man fängt an, den anderen realistischer zu sehen und wird sich mancher "Knackpunkte" bewusst, an denen man sich womöglich stösst.

  2. Punkt: Ihr seid noch so jung, und es kommt so absolut selten vor, dass aus allererster Liebe dieser Zeit eine lebenslange Beziehung wird. So "groß" ihr euch auch fühlt, ihr erlebt noch keine reife Beziehung, sondern eine Reihe von "Übungs-Beziehungen", die dazu da sind, dies zu lernen:

Die Fähigkeiten einzuüben, die für eine Reife Beziehung nötig sind, damit sie eines Tages gelingen wird.....und über sich selbst zu lernen, sich zu entwickeln, seine Grenzen, Vorlieben, Eingenheiten, Bedürfnisse zu erfahren und mit ihnen umgehen zu lernen. Nur wer sich selbst kennt und in der Lage ist, Stellung zu sich selbst zu beziehen, kann dies später auch bezüglich eines Partners tun. Sieh diese Beziehung also als "im Grunde austauschbar", als Mittel zum Zweck weiteren Lernens!

Für diesen Blick auf die Beziehung schaffe Dir einmal innere Distanz. Was Dir zu dicht vor den Augen steht, verschwimmt nämlich. Nur wenn es Dir gelingt, die Sache auch einmal aus der (inneren) Distanz zu betrachten, wirst Du alles klarer erkennen und kannst Dir ein deutlicheres Bild machen, wie es überhaupt steht. Dies ist noch nicht die Liebe, die eine Chance auf Dauer erhalten wird, die kommt erst noch, viele Jahre später!

3.Punkt: Hab keine Angst. Dies würde nicht das Ende sein! Jedes Ende birgt nämlich wunderbare Chancen für neue, gute Anfänge und neue, womöglich bessere Wege! Du bleibst nicht allein, da darfst Du ganz sicher sein!

Im Fall einer Trennung knüpfe festeren Kontakt mit einer Freundin/Freundinnen, geh raus, mach was Neues, fange ein neues Hobby an, bleib nicht allein und kriege die ersten Wochen rum, dann wird es schnell leichter, und Du wirst Dir Dein Leben wieder anders schön machen, das wird funktionieren! Und wenn es Dir wieder gut geht und Du das dann auch ausstrahlst, kommt der Nächste - mit dem Du dann Deine Erfahrungen aus der ersten Beziehung nutzen kannst! :o)

Nun hast Du 23 Punkte - mach was damit! :o) Alles Liebe für Dich!

Ich muss dem User unter mir zustimmen, das Alter wäre durchaus relevant für die Beantwortung dieser Frage. Trotzdem kann ich dazu sagen, dass ihr beiden euch aussprechen solltet, sprich ihn auf deine Sorgen an und rede mit ihm. Sagt euch gegenseitig was ich erfreut oder auch an dem anderen stört. Und auch wenn es jetzt erst krass klingt, aber nehmt euch eine Auszeit voneinander. Dadurch könntet ihr beide über eure Beziehung und Fehler nachdenken. Das es dir schlecht geht kann ich durchaus nachvollziehen aber ihr könnt das zusammen durchstehen, vor allem wenn ihr schon so lange zusammen seid. Was auch wichtig ist, hängt nicht ständig aufeinander ob nun körperlich oder auch telefonisch. Führt beide ein eigenes Leben und nicht nur ein gemeinsamen, weil auch falls das mit euch auseinander gehen sollte, du wirst dich noch schlechter fühlen wenn du dann keine Freunde und Hobbies hast die dich ablenken.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen, alles Gute!

Hallo, hinterfrage dich und deine Gefühle...liebst du ihn noch? Wenn ja, dann sprich doch mal ganz sachlich mit ihm über deine Ängste und Sorgen...oftmals redet man nicht oder sehr wenig darüber und dann entstehen immer größere Missverständnise. Ich denke es ist nicht wichtig ob ihr unterschiedlich seid, dass kann sogar eine Beziehung sehr bereichern, wichtig ist es doch eher, Gemeinsamkeiten herauszufinden. Miteinander zu sprechen...sich auszusprechen...Problem miteinander zu lösen...sich Konflikten zu stellen. Du steckst ein bisschen den Kopf in den Sand und es erscheint dir jetzt so schwer und so alles weit weg. Aber du musst auch etwas tun, um etwas bewegen zu können...sprich mit ihm...du magst seine Unzuverlässigkeit nicht, dann sage es ihm doch. Ich denke wenn du zu dem Punkt angelangt bist, dass du weißt, du empfindest keine Liebe mehr, dann sei mutig genug für dich und ihn, um es ihm zu sagen. Es hat keiner von euch beiden verdient, so weiter zu leben. Aber wenn du Hoffnung hast, ist die Lösung ziemlich einfach : tu was dafür, besprecht eure Probleme und es können wunderbare Dinge daraus entstehen. Ich drück dir die Däumchen und alles Gute und LG :)

Leider schreibst Du nicht, wie alt Ihr seid, denn das wäre wichtig für eine gute Antwort.

Wenn Du nicht mit ihm Schluss machen kannst, dann wirst Du wohl mit ihm zusammen bleiben müssen, außer er macht irgendwann mal Schluss, weil auch er merkt, dass es nicht mehr so gut funktioniert oder er eine andere findet. Du solltest Dir überlegen, ob Du lieber mit ihm zusammenbleiben willst oder nicht. Eine andere Entscheidung gibt es nicht.

NinaInLove 05.07.2011, 21:19

ich bin 15 und er 17.

0
blondie1705 05.07.2011, 21:21
@NinaInLove

Da Ihr schon ein Jahr zusammen seid, denke ich, dass die Beziehung über kurz oder lang auseinander gehen wird. Ihr werdet beide jemand anderes kennenlernen. In diesem Alter halten die wenigsten Beziehungen über Jahre.

0
NinaInLove 05.07.2011, 21:24
@blondie1705

ja das ist richtig in dem alter halten die meisten beziehungen nicht lange, aber es ist schon so wie eine abhängikeit man ist so an den anderen gewöhnt als ob es ein teil der familie ist darum fält es auch so schwer.

0
blondie1705 05.07.2011, 21:37
@NinaInLove

Das kann ich verstehen. Ihr könnt ja auch befreundet sein, nur eben kein Liebespaar mehr. Du wirst sehen, mit der Zeit geht das gut. Natürlich nicht von heute auf morgen.

0

Nur aus Angst alleine zu sein sollte man nie UNGLÜCKLICH WERDEN...

Trenne Dich besser jetzt und versucht Freunde zu bleiben. Wenn es irgendwann schlimmer wird ist das nicht mehr möglich.

Ich weiß von einer Bekannten das sie ganz kurzentschlossen Schluss gemacht hat (wobei es schon Ewigkeiten "komisch" lief...) als sie plötzlich "streitende" Omi+Opi gehört hat. Da wurde ihr nämliich bewusst..., so will ich nicht irgendwann "dahängen"...

Was möchtest Du wissen?