4 Antworten

Vor einem Jahr hab ich mir mit dem gleichen Budget was in ein altes Gehäuse gebaut.

Xeon E3 1246V3, Z97M, Radeon 270X, 8Gb ram, 240 gb ssd, Netzteil 700 Watt.

Rumliegen hatte ich noch: Gehäuse, SD Karten Leser, CD Brenner, 1TB HDD

Ich bin sehr zufrieden damit, verwende alle Bereiche (Gaming, CAD, Video und Bildbearbeitung)

Kannst dir viel sparen wenn du selber baust. Bzw bessere Bauteile verwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab dir beim letzten mal schon einen Warenkorb geliefert mit der aktuelleren Skylake i5-6400 Version. Schau in deiner letzten Frage nach. Die Skylake Variante ist etwas schneller und besser geeignet zum späteren Aufrüsten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Extrawissen
21.07.2016, 11:51

Stimmt garnicht! Der i5 6500 wäre 10% schneller als der i5 4460, aber da Du vom i5 6400 mit 2,70 Ghz sprichst kann dies nicht zutreffend sein!


1
Kommentar von JimiGatton
21.07.2016, 11:53

@mistergl

Wenn schon, dann direkt den i5-6500.

Der i5-6400 ist definitiv nicht schneller als der i5-4460.

Und Fakt ist auch, wenn der i5-4460 nicht mehr kann, zockt man mit dem i5-6500 auch nix mehr.

Was soll man denn später aufrüsten ? Wenn der 4460 mal keine neue Graka mehr befeuern kann, schafft das der 6500 auch nicht mehr.


0
Kommentar von ekalem
21.07.2016, 12:03

Tut mir leid. Hab ich dann nicht gesehen. Aber danke für die Antwort

0
Kommentar von mistergl
21.07.2016, 12:07

Also es gibt mMn einen Vorteil der Haswells. Und zwar bekommst du für lau oder wenig Geld ein Bios mit "All core max Turbo", was es für die Skylake leider nicht gibt. Allerdings nur für ASrock oder Gigabyte boards. http://www.jzelectronic.de/jz2/index.php?lid=dGlkPSZ0aGVtYV9pZD0mYWN0PTMyNDMx

Ich hatte damals den i5 4570 mit 4x 3,6ghz Turbo laufen.

Natürlich ist der 6500 Skylake die bessere Wahl. Aber in Bezug aufs begrenzte Budget habe ich den 6400 gewählt.

1

Hallo ekalem,

ich habe dir mal einen Gaming Rechner Konfiguriert:

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/ad48c2221bedc13ba73dada8005cbe0adb1d0f02c8c90adb85c

Wenn du 25€ mehr ausgibst, dann rate ich dir zu dem i5 6400 (der ist etwas schwächer als der i6 6500), aber dann passt eine GTX 1060 in dein System, welche eine deutliche Mehrleistung besitzt.

Mit freundlichen Grüßen

Xeon814

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi!

1). Wenn man sich schon einen PC "selber" zusammenstellt, dann hat man gefälligst auch den Mut das ding selber zusammenzuschrauben, den sonst kannst Du dir gleich einen Fertig-PC suchen, weil es preislich aufs Gleiche hinausgeht!

2). Ich würde dir bei deinem Budget diese Konfi vorschlagen:

https://www.mindfactory.de/shopping\_cart.php/basket\_action/load\_basket\_extern/id/26ae42221a870a50e84b2ee767242f6da42c1145199a3885fad

Weil: Gut nachrüstbar, die Grafikkarte für Gaming ist ausgezeichnet, der PC ist richtig gut schnell auch ohne SSD (durch den i3 + 16 GB Ram), er sieht gut aus und ist leicht zusammenzubauen! Reicht für jedes Game in fullsetttings!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?