Brauche dringend Rat wegen Tüv?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Guten Morgen,

Prüftage in einer Werkstatt finden nicht täglich statt. Dekra wäre auch machbar, aber TÜV muss sofort bezahlt werden. Sollten die dort Beanstandungen feststellen, musst Du das Auto umgehend reparieren lassen und es wiederholt der jeweiligen Prüfstelle vorstellen. Dann sind die Gebühren etwas niedriger.

Mit Ratenzahlungen klappt`s so nicht.

Vielleicht kann Dir jemand die TÜV/AU Summe vorstrecken.

In meiner Werkstatt zahle ich dafür z.Zt. 97 Euro. Kosten sind (mal wieder) dafür gestiegen!

Da auch ein Prüfer sein Geld von der Werkstatt erhält, dürfte nur Bargeld lachen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Werkstatt mitmacht, kannst du das machen; bzw. auch auf Rechnung bezahlen (also später).

Das musst du mit deiner Werkstatt abklären. Rechtlich geht das - wenn deine Werkstatt will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So wird es gemacht:

Du fährst mit deinem Fahrzeug mit abgelaufenen TÜV direkt zur Werkstatt oder direkt zum TÜV. Dann wird die Prüfung durch den TÜV durchgeführt. Du bekommst entweder eine Mängelliste mit den zu erledigenden arbeiten am Fahrzeug. Diese arbeiten müssen durchgeführt werden, dann wird der Wagen erneut auf diese Mängel kontrolliert und dir wird der TÜV bescheinigt. Du bekommst eine Plakette die rückdatiert ist auf den Monat in dem die alte Plakette abgelaufen ist. Gültigkeit 2 Jahre. Zusätzlich zahlst du einen Aufpreis aufgrund des Versäumnisses der fristgerechten Vorführung des Fahrzeugs beim TÜV.

Sollte der Wagen keine Mängel ausweisen oder nur geringe (Reifenprofil nahe der verschleißgrenze) bekommst du sofort TÜV und zahlst die Gebühr wie oben bereits beschrieben.

Du kannst dein Auto problemlos innerhalb der ersten 3 Monate (es können auch mehr sein, das weiß ich nicht genau)  nach Ablauf des Prüfsiegels zum TÜV oder deiner Werkstatt fahren. Solltest du auf dem Weg dorthin von der Polizei angehalten werden kannst du denen mitteilen das du auf direktem Weg zur Werkstatt bist. Am besten du hast einen Termin sodass die Polizei eine Aussage durch Prüfung per Anruf bei deiner Werkstatt verifizieren kann.

Solltest du also wie von dir erwähnt noch innerhalb der ersten 3 Monate nach TÜV Ablauf sein ist alles halb so wild.
Also: gute Besserung und danach ganz in Ruhe ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von machhehniker
25.05.2016, 06:13

Weder wird die Gültigkeit der HU zurückdatiert, noch kostet es einen Aufpreis wenn die HU nicht mehr als 2 Monate überzogen wurde!

2

Keine Werkstatt wird dir das TÜV Siegel geben wenn dein Auto auch nicht zuvor aus tauglich eingestuft wird. Zumal das auch externe sind, welche das Siegel vergeben. höchstens du kennst jemanden der Korrupt ist und das für dich macht. ansonsten einfach das Auto bei der Werkstatt stehen lassen und dir eine Bescheinigung geben lassen ( falls so etwas geht )

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst etwas Grundlegendes: TÜV ist lediglich eine Prüforganisation die uA auch HU an Kraftfahrzeugen durchführt. Da diese Prüforganisation lange Zeit eine Art Monopol darauf hatte wird die Gültigkeit der HU oftmals fälschlich als TÜV bezeichnet.

Also an Deinem Fahrzeug ist die HU abgelaufen und die Polizei hat dies bemerkt als sie Dein Fahrzeug auf dem Parkplatz überprüft hatte. Was nun unschlüssig ist ob sie Dir einen Mängelbericht deshalb ausgestellt haben. Gewöhnlich wird das gemacht wenn ein Fahrzeug ohne gültige HU im öffentlichen Verkehrsraum aufgefunden wird, das würde auch erklären warum Deine Personalien aufgenommen wurden. Abgesehen davon erwähnst Du was von einer Frist.

Bis 2 Monate die HU überziehen kostet kein Bussgeld und auch keine Strafzahlung bei einer HU-Prüforganisation. Deshalb sprachen die Polizisten wahrscheinlich davon dass es nicht schlimm sei.

Du kannst mit einer Werkstatt sprechen ob die Dir das Auto auf Rechnung reparieren würden und Du nur die HU-Gebühren sofort bezahlen könntest. Evtl könntest Du auch die HU erhalten und als Pfand das Auto bis nächste Woche da lassen bis Du voll bezahlst.

Jedenfalls wird die HU unabhängig von der Werkstatt gemacht, deshalb kann dies meist auch nur an bestimmten Tagen durchgeführt werden (an diesen Tagen kommt dann Jemand einer Prüforganisation der dies macht). Zum Zeitpunkt wenn die HU erwirkt werden soll muß das Fahrzeug in dementsprechenden Zustand sein, also erst reparieren.

Ich nehme an dass es einen Mängelbericht gibt, dann müsstest Du Dich an die Zulassungsstelle Deines Zulassungsbezirks wenden, denen Deine Umstände erklären und um einen Aufschub einer weiteren Woche bitten. Wenn Du grade erst 2 Monate im Krankenhaus gelegen bist dürfte dies auch kein Problem werden.

Überlegen würde ich wann Du zu TÜV&Co zu der Erstuntersuchung gehen sollst. Die HU wird nicht mehr zurückdatiert (wie es hier von Jemanden behauptet wird), es kommen aber Strafzahlungen zu Stande wenn die HU mehr als 2 Monate überzogen wurde. War sie nun also bis 03/16 gültig solltest Du schauen noch diesen Monat zumindest vorzufahren (auch wenn die nicht bestanden wird), war sie bis 04/16 gültig würde ich versuchen es auf nächsten Monat herauszuzögern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?