Brauche dringend LINUX/UBUNTU Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

wer sagt dir, dass die in den Versionen 9.X aufgetretenen Problem auch in neueren Versionen enthalten sind? Der von dir angegebene Beitrag ist jetzt 3 Jahre alt. Warum ließt du so etwas noch?

Bei Linux ist es in der Regel so, dass, sobald ein Fehler erkannt wurde, auch daran gearbeitete wird. Wie schnell so etwas geht, erkennt man, wenn ein online-update gemacht wird. Da gibt es fast täglich überarbeitete oder reparierte Programme. Da muss man nicht wie bei Windows auf das nächste Service-Pack (nach 1 .. 2 Jahren) warten oder ein neues Windows kaufen.

Besorge dir die neueste Ausgabe ( vielleicht nicht Ubuntu. Lbuntu ist da möglicherweise für ein älteres Gerät besser) und versuche es. Da ist dann auch das neueste setserial dabei. Brauchst du es?

Die Paketquellen von alten und nicht mehr unterstützten Versionen wie 9.04 (Jaunty) und 9.10 (Karmic) befinden sich nicht mehr an ihrer ursprünglichen Stelle. Eine Nutzung ist durch Ändern der Paketquellen-Pfade weiterhin möglich, allerdings nicht empfehlenswert:

http://wiki.ubuntuusers.de/Historische_Paketquellen

Ich würde zu unterstützen, ubuntuähnlichen Distros wie Bodhi Linux raten, da gibt es auch einen 32-Bit non-pae Kernel, den der verbaute Prozessor vermutlich benötigt.

Unter Ubuntu hast Du mehrer Möglichkeiten, Programme zu installieren: Das Ubuntu Software Center und diie Paketverwaltung Synaptic, welche beide auf die Ubuntu-Repositorien zugreifen. Außerdem enthält ubuntu inzwischen auch das Gdebi-Paket-Installationsprogramm, mit dem man Debian-Pakete installieren kann.

Ich empfehel Dir einen Besuch der Seite ubuntuusers.de, da findest Du (fast) alles, was Du zum Umgang mit Ubuntu brauchst. Für Dein Problem solltest Du da nach Pakete oder Paket-Installatuion suchen.

LemyDanger57 04.07.2013, 13:57

Gib bei Synaptic oben unter Schnellauswahlfilter wacom ein und/oder setserial.

Die wacom-tools scheinen aber nicht (mehr) in den Repositorien zu sein. Eventuell findest Du sie in den Debian-Quellen.

0
LemyDanger57 04.07.2013, 21:59
@Paradoxon5

Neben der Seite ubuntuusers.de empfehle ich Dir auch noch die Nutzung des allseits bekannten Google.

Da der Prozessor wohl nicht pae-fähig ist, solltest Du in Erwägung ziehen, eine andere Version wie Lubuntu oder Xubuntu zu benutzen. Andere Alternativen wären vielleicht Bodhi Linux oder PCLinux OS.

Wenn man des englischen mächtig ist, kann auch ein BEsuch de Seite www.distrowatch.com hilfreich sein, wenn es um die Wahl einer geeigeneten Linux-Distribution geht.

1
rr1304 05.07.2013, 09:35
@LemyDanger57

Da der Prozessor wohl nicht pae-fähig ist, solltest Du in Erwägung ziehen, eine andere Version wie Lubuntu oder Xubuntu zu benutzen.

Bei Lubuntu oder Xubuntu ist aber auch zu beachten, dass eine Neuinstallation für Prozessoren ohne PAE-Unterstützung nur bis 12.04 ohne Tricks funktioniert. Bei Lubuntu zusätzlich, dass der Supportzeitraum bereits mit Oktober 2013 endet.

0
LemyDanger57 05.07.2013, 15:45
@rr1304

Bei Lubuntu zusätzlich, dass der Supportzeitraum bereits mit Oktober 2013 endet

Wenn er es vorher installiert hat, sollte ein Upgrade zu diesem Zeitpunkt aber kein Problem sein.

0
rr1304 06.07.2013, 00:38
@LemyDanger57

Ja, keine Frage, bei Upgrades ist es ja sind ja auch keine PAE-Probleme zu erwarten. Zu beachten ist das nur, wenn man als Anfänger so wenig wie möglich Upgrades machen möchte. Dann ist Xubuntu 12.04 die bessere Wahl, da bis April 2015 unterstützt.

0
LemyDanger57 06.07.2013, 15:22
@rr1304

Zu beachten ist das nur, wenn man als Anfänger so wenig wie möglich Upgrades machen möchte.

Wobei die Upgrades ja nun auch Anfänger nicht gerade vor unüberwindliche Hürden stellen.

0
Anna0hAnna 06.07.2013, 16:35
@LemyDanger57

Auch wenn ein bereits installiertes System per Upgrade auf eine neue Version aktualisiert werden kann, heißt das noch lange nicht, dass dies auch die empfehlenswerte Methode ist. In vielen Fällen ist ein sauberer Neuanfang problemloser.

http://wiki.ubuntuusers.de/Upgrade

Dies deckt sich mit den Erfahrungen vieler User und auch meiner eigenen.

0

Erst einmal herzlichen Glückwunsch für den Einstieg in Linux!

Allerdings:

Die Anleitung scheint schon ein wenig in die Jahre gekommen zu sein, denn Ubuntu 9.04 und 9.10 sind längst Geschichte und werden auch nicht mehr unterstützt.

Die aktuelle Version ist 13.04. Empfehlen würde ich allerdings die neueste LTS (= Long Term Support) Version. Dies ist die 12.04.

Für einen Einstieg in Ubuntu empfehle ich die (deutschsprachige) Seite ubuntuusers.de. Die Fragen, die im Wiki nicht oder nicht ausreichend beschrieben sind, können im im allgemeinen von sehr freundlichen und hilfsbereiten Usern bevölkerten Forum gestellt werden. Ich bin da übrigens auch angemeldet, da ich vor etwas über zwei Jahren als Neueinsteiger auch die eine oder andere Anschubhilfe in Sachen Linux benötigte.

Hier findest Du auch eine Anleitung dafür, wie man mit apt bzw. aptitude Pakete nachlädt.

Es kann, muss aber nicht sein, dass die wacom-tools gar nicht in der ubuntu-Distribution enthalten sind. Dann muss man zusätzliche Paketquellen hinzufügen.

Das hier alles im Detail zu erläutern, würde sicher den Rahmen der Antwortmöglichkeiten sprengen.

Wie gesagt: ubuntuusers.de. Keine Scheu, jeder hat mal angefangen! ;-)

Anna0hAnna 04.07.2013, 22:01

ubuntuusers.de

Richtig! Allerdings kenne ich so einige Windozer, denen die vier Buchstaben w-i-k-i in dieser Reihenfolge so rein gar nichts sagen. Erlaube mir daher bitte eine Ergänzung:

http://wiki.ubuntuusers.de/

Übrigens auch für Lubuntu, Kubuntu, (sonstwas)*buntu, Mint, Knoppix und alle anderen Distributionen, die auf Ubuntu aufsetzen (basieren),
also wirklich sehr viele.

1
Nightmist62 05.07.2013, 17:06
@Anna0hAnna

Mein Hinweis bezog sich sowohl auf das Wiki als auch auf das Forum bei ubuntuusers.de

Man kann in dem Suchfeld auf der Startseite (bekanntlich) alles durchsuchen! ;-)

1
Anna0hAnna 05.07.2013, 17:58
@Nightmist62

Ja schon, man kann auch fast jede Frage hier googeln, aber sieh doch selbst ;-)

2

Hallo

Installiere eine aktuellere Version, diese hat mehr Module (Treiber) als die die älteren Kernel haben.

Es wurden noch niemals zuvor "Treiber" aus einem Kernel genommen bis vor kurzen, das aber waren nur die Teile aus den IMB-kompatiblen 386er PCs.

Der Laptop ist alt und Unterstützt eben nur die alte Version. Siehe Artikel

Da solltest Du genauer differenzieren,, denn da steht:

Leider funktioniert die Installation von 10.4 nicht wie gewohnt auf Anhieb.

Aber es gibt ja auch noch andere Distributionen als Ubuntu.

Linuxhase

LemyDanger57 04.07.2013, 22:03

Installiere eine aktuellere Version

Da kann es aber bei älteren Rechnern Probleme geben wegen deren fehlender PAE-Untestützung, welche der aktuelle Ubuntu-Kernel aber erwartet.

0
Linuxhase 05.07.2013, 00:10
@LemyDanger57

@LemyDanger57

welche der aktuelle Ubuntu-Kernel aber erwartet.

Dafür gibt es ja Parameter die man dem Kernel übergeben kann um dessen verhalten zu beeinflussen ohne ihn neu kompilieren zu müssen:

noexec=off

https://www.kernel.org/doc/Documentation/kernel-parameters.txt

All die "default" Kernelparameter kann man sich sparen wenn man seinen Kernel selbst kompiliert (also an seine Hardware anpasst).

Linuxhase

0
Anna0hAnna 05.07.2013, 00:47
@Linuxhase

All die "default" Kernelparameter kann man sich sparen wenn man seinen Kernel selbst kompiliert (also an seine Hardware anpasst).

Sehr praktikabel für jeden Ein- oder Umsteiger, /ironie

Was hätte der TE nicht alles ohne diese Bemerkung verpasst?

Wohl eher gar nichts.

1
Linuxhase 05.07.2013, 11:54
@Anna0hAnna

@Anna0hAnna

Sehr praktikabel für jeden Ein- oder Umsteiger, /ironie

Das einfache noexec=off reicht ja auch; der Hinweis mit der Kernelkompilierung ist nur um der Vollständigheit wegen um zu verdeutlichen das alle Parameter aus /proc/cmdline nur eine nachträgliche Veränderung der Vorgabe des zu ladenden Kernels darstellen.

Linuxhase

0
rr1304 06.07.2013, 10:59
@Linuxhase

Das einfache noexec=off reicht ja auch

Diese Angabe ist durchaus wie unter http://wiki.ubuntuusers.de/Bootoptionen beschrieben auch für Ein- und Umsteiger anwendbar.

Dass sich ein PAE-Kernel mit diesem Kernelparameter in allen Punkten genauso wie ein Nicht-PAE-Kernel verhält, möchte ich allerdings bezweifeln.

0

Du musst erst in der Pakatverwaltung Synaptics installieren.

Anschließend Synaptix aufrufen und nach diesen programmen suchen und installieren.

Such mal auf YT nach Videos wie diesem:

Gruß Henne

Paradoxon5 04.07.2013, 13:47

Ok danke, Synaptics war schon installiert, aber wenn ich es öffne und nach den Paketen suche, werden mir zwar in den Suchergebnissen links, die Kategorie dazu angezeigt, allerdings nicht das Paket. Ich kann nix zum installieren aussuchen

0
LemyDanger57 04.07.2013, 13:51
@Paradoxon5

Hast Du links mall ganz oben Alle oder Alles ausgewählt? Und dann rechts oben im Suchfeld die Namen der Pakete eingegeben?

Vielleicht gibt es die auch nicht mehr, in Deinem Zitat steht etwas von den Versionen 9.04 und 9.10, aktuell ist aber 13.04 !!

2

Version 9.4 und auch bei 9.10

Diese Ubuntu-Versionen sind ausgelaufen und dafür gibt es auch offiziell keine Pakete oder anderen Support mehr.

Aktuell sind derzeit 10.04 (Server), 12.04, 12.10 und 13.04: http://de.wikipedia.org/wiki/Ubuntu#Zeitleiste

Paradoxon5 04.07.2013, 14:06

Ja, das hilft mir aber nicht weiter. Der Laptop ist alt und Unterstützt eben nur die alte Version. Siehe Artikel

0
Nightmist62 04.07.2013, 14:18
@Paradoxon5

Das kann man so nicht sagen.

Es ist allerdings möglich, dass bestimmte Pakete nicht mehr im Repository der aktuellen Ubuntu-Version enthalten sind, weil sie z. B. nicht mehr weiterentwickelt oder durch einen Fork bzw. durch eine Neuentwicklung ersetzt wurden.

Das heißt aber nicht unbedingt, dass Du eine neuere Ubuntu-Version nicht installieren kannst.

U. U. muss man weiterforschen und andere Repositories hinzufügen oder - im schlimmsten Fall - die Pakete aus den Quelldateien neu kompilieren, dass sie zur aktuellen Version passen.

Zugegeben, mit letzterem ist ein Anfänger sicherlich erst einmal überfordert, aber mit Hilfe von ubuntusers.de habe ich nahezu für alles eine Lösung gefunden. Dümmer wird man dadurch auf keinen Fall... ;-)

Ich würde es einfach probieren mit 12.04. Versuch macht klug...

1
Paradoxon5 04.07.2013, 14:45
@Nightmist62

Jo, hab schon versucht. Bei der Installation steht, dass der Kernel den Prozessor nicht unterstützt.

0

Was möchtest Du wissen?