Brauche dringend hilfe! zeitdruck!

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Ich würde wenn ich dich wäre den Rat deiner Mutter befolgen, denn Mütter wissen meist den besten Rat. Ich hatte auch so eine Freundin die sich mit Händen und Füssen gewehrt hat dagegen aber schluss endlich auch eingewiesen wurde und ich kenne nun keinen glücklicheren Menschen als Sie!

Es tut mir leid fuer dich, aber wie du selbst schreibst, du hast viel Verantwortung und kannst nicht weg. Und das sind genau die Gruende, die Menschen (meist erst in etwas hoeherem Alter) krank machen mit der Zeit. Und du bist noch verdammt jung.

Du setzt dich sehr unter Druck, Schule, Pferd, Verantwortung, so was kann auf Dauer nicht gut gehen. Und wenn jemand nicht die Notbremse zieht, dann gefaehrdest du dich und dein Leben. Du musst aus diesem Teufelskreis raus, es gibt immer Loesungen, ein Schuljahr kann man auch wiederholen und ein Pferd kann auch von jemand anderen betreut werden.

Leider bringt das ganze erst wirklich was, wenn du selbst einsiehst, dass du Hilfe brauchst. Ich weiss also nicht, ob das mit der Zwangseinweisung so wirklich klappt. Aber Fakt ist, du brauchst Hilfe und das, so schnell es geht, denn das mit dem Ritzen wird sonst nicht besser. Der Druck wird immer hoeher und der muss raus.

Komme deiner Mutter entgegen und sei bereit, dich behandeln zu lassen, sei bereit, loszulassen. Dann brauchst du auch nicht zwangseingewiesen zu werden.

pollyholly96 11.06.2014, 10:54

Ja hast du recht der Druck der auf mich ausübt ist wirklich gross. aber dies alle sind dinge die mich auch glücklich machen. ich sehe ein das es so nicht weiter gehen kann. aber ich hab angst davor was andere von mir denken wen ich in net Klinik bin. ich hab angst das ichich desozialisierw darinnen.... ich bin so verzweifelt

0
oder habt ihr ne Idee was ich sagen kann.l?

Ja, die habe ich

"Danke Mama, dass du endlich etwas tust und es nicht mehr einfach tatenlos hinnimmst, wie ich an mir herum schneide. Ich weiß es ist schwer für dich und auch für mich, aber es ist das einzig Richtige. Ich brauche diese Hilfe."

Vielleicht hast du ja "Glück" und der Psychologe/Psychiater ist der Meinung, dass es reicht, wenn du 2 mal die Woche in eine Praxis zu einer Gesprächstherapie gehst.

Ich weiß nicht was ich glauben soll. Die Tatsache das viele den Jahrgang hinter den Namen schreiben und du dementsprechend 18 wärst, oder deinen Worten. Aber spielt ja auch nichts zur Sache.

Es sind "meistens" immer zwei Möglichkeiten. Entweder man ritzt sich, weil man dadurch seinen Schmerz/Depression für einen Moment lindern kann, oder man tut es für die Aufmerksamkeit.

Deine Worte klingen zwar sehr besorgnis erregend, aber ich glaube nicht das du wirklich solche Probleme hast, das du dich wirklich ritzen müsstest Bzw. das du dich irgendwann tötest. Dafür ist dein Drang viel zu groß zur "Freiheit".

Meine These ist, das du mit 10 Jahren "ausprobieren" wolltest, wie es ist und hast festgestellt das es gut tut, weil der Körper gewisse Stoffe ausschüttet. Vielleicht ist irgendetwas Geschehen das deine Tat Zielsicherer gemacht hat, aber darum geht es mir nicht. Ich denke das du Süchtig geworden bist, süchtig nach den befreienden Stoffen die der Körper in diesem Moment ausschüttet und da du noch sehr jung bist, kannst du dieser Sucht einfach nicht so wirklich widerstehen. Für sowas ist viel Selbstbeherrschung gefragt.

Professionelle Leute werden es sicherlich besser erkennen als ich es tu und in meiner Theorie ist eine Klinik genau das richtige für dich, weil dir dort die Sucht ausgetrieben wird.

Mein Rat, den du dir wirklich zu Herzen nehmen solltest, ist, das du kooperativ sein solltest. Je mehr du dich zu wehr setzt, desto heftig wird der aufenthalt in der Klinik. Dazu sehen andere Menschen das du versucht dich zu ändern - zum Positiven. Das heißt das du schneller wieder raus kannst.

Gruß, Nazuga

Wenn Du tatsächlich viel Verantwortung für verschiedene Dinge, wie z. B. einem Pferd, übernommen hast, dann ist es für Dich wohl ganz selbstverständlich, dass Du diesen Verantwortungen gerecht wirst. Auf die Dauer wird dies nur möglich sein, wenn Du auch die volle Verantwortung für Deinen eigenen Körper übernimmst und dann ist es auch selbstverständlich, dass Du Dich nicht mehr ritzt.

Was Deine Mutter anbetrifft, handelt Sie aus voller Verantwortung für Dich und dieses kann ihr auch keiner abnehmen. Du kannst Dich nun frei entscheiden für Dich und Deine Mutter oder dagegen. Ersteres ist der einzige Weg in eine gesicherte Zukunft.

Ich kann dich einerseits verstehen, hab mich selbst auch geritzt. Psychiatrie hört sich im ersten Moment vielleicht immer etwas heftig an, ist es aber nicht. Andererseits musst du klar auch an deine Mutter denken, jeder Mensch weis, auch die die sich selbst Ritzen, dass es nicht unbedingt die Erfüllung für den Körper Ist. Und so wie du geschrieben hast versuchst du dich ja mit dem Ritzen nicht um zu bringen sonst wärst du ja wohl nicht zu deiner Mutter gegangen. Glaub mir hör auf sie und Schau es dir wenigstens einmal an.. :)

pollyholly96 11.06.2014, 10:34

Nein umbringen will ich mich definitiv nicht wg meinem pfers, aber das genau ist ja. meine Mutter will es mir weg nehmen. und genau passiert wenn ich in die Klinik gehe. ich muss es selber und kann dann nicht arbeiten wenn ich so lange weg bin . und wenn ich nicht zahle ist es erst recht weg

0
LoveAndPeace11 11.06.2014, 12:44

Dann Versuch mit ihr zu reden und erklär es ihr, dass es dir dann noch schlechter geht wenn es so weit kommt dass sie es dir weg nehmen. Und wenn sie dich nicht ausreden lassen dann musst du eben mal lauter werden und ihnen dann deine Meinung sagen, aber bitte einigermaßen freundlich. Wenn sie dir helfen wollen dann ist es sicher der falsche weg dir damit gleichzeitig was weg zu nehmen was dir wichtig ist.

0

An deiner Reaktion ist zu merken, dass du den Ernst der Lage noch nicht erkannt hast. Danke deiner Mutter dafür, dass sie aktiv wird. So sind leider nicht alle Eltern.

Seit 4 Jahren?? Mädchen was ist denn nur da los?? Sorry aber deine Mum tut das richtige. Einweisungen in eine psychiatrische Klinik sind nicht immer negativ. Du hast ein Tief erreicht aus dem dir deine Mutter nicht mehr ohne weitere Hilfe heraushelfen kann. Du brauchst seelische Unterstützung. Denk nicht immer so klischeehaft, in einer Klinik will man dir nur helfen und am Ende kommst du wieder raus.

Du muß in die Klinik wenn du dich mit 14 Jahren seit 4 Jahren ritzt. Du brauchst dringend professionelle Hilfe. Nimm jede Hilfe an die dir angeboten wird.

Ich werde ganz gewiss nicht helfen, wenn du nicht geholfen werden willst.

Insofern kann ich deine Mutter sehr gut verstehen, wenn sie zu solchen drastischen Maßnahmen greift.

Anders geht es nicht. Welche Mutter möchte denn in ständiger Angst leben, dass sich ihr Kind zu tief schneiden könnte - wie du es getan hast - und verblutet.

Hut ab vor deiner Mutter. Und du tust genau das, was dir gesagt wird.

Prima, das deine Mutter endlich den ernst der Lage erkannt hat

pollyholly96 11.06.2014, 10:07

aber ich möchte nicht in die Klinik ich muss das Jahr schaffen und hab ein Pferd ich hab viel Verantwortung zu tragen und kann nicht über längere zeit fehlen

0
Panazee 11.06.2014, 10:21
@pollyholly96

Klar kannst du.

Wenn du nach einem schweren Autounfall im Krankenhaus liegen würdest und ein paar Wochen nicht raus kannst, dann würde es auch irgendwie gehen.

Wirst du eingewiesen und zeigst dich bereit zur Zusammenarbeit, dann kann es auch sein, dass du ein paar mal die Woche zu deinem Pferd darfst.

Es kann auch sein, dass der Arzt sagt, dass man da erst nach Ende das Schuljahres mit einer Behandlung in einer Klinik anfängt. Dann könntest du das Schuljahr noch abschließen.

Bevor ich mich da so rein stresse und mir alle möglichen Fantasien durch den Kopf gehen lasse, würde ich mal abwarten was der Arzt sagt. Der befragt dich ja auch. Das ist nicht so einfach, dass deine Mutter sagt "Meine Tochter soll in die Klinik" und der Arzt sagt dann nur noch "Sehr wohl die Dame. Für wie lange darf es denn sein?". Der Arzt befragt dich und entscheidet dann was am Besten geschehen sollte und nicht der Arzt befragt deine Mutter und tut dann was sie gerne hätte.

1
UKfella 11.06.2014, 10:21
@pollyholly96

Sich bewusst in Lebensgefahr zu bringen, obwohl man weiß was für eine Verantwortung man hat ist der schwerste Fall von Unverantwortung den es nur geben kann...

1
pollyholly96 11.06.2014, 10:30
@Panazee

okay danke also meinst du wenn der Arzt mit mir redet könnte ich da noch was drehen?

0
Nazuga 11.06.2014, 10:40
@pollyholly96

Mach dir keine falschen Hoffnungen. Du bist seit 4 Jahren abhängig davon und hast es diesmal ein klein wenig zu weit getrieben. Die Tatsache alleine reicht schon.

0
Panazee 11.06.2014, 13:29
@pollyholly96

@pollyholly96

Du solltest die Wahrheit sagen und nicht versuchen irgendetwas zu drehen. Der Arzt entscheidet dann was für dich am Besten ist. Auf jeden Fall will dir keiner etwas Böses.

Ich meinte, dass ich erst einmal abwarten würde was der Arzt sagt, anstatt in Panik zu verfallen. Eine Zwangseinweisung ist keine Sache, die deine Mutter beschließen kann, sondern die Entscheidung liegt beim Arzt.

0
currywurst4321 11.06.2014, 10:09

Selbst Schuld

2
rhapsodyinblue 11.06.2014, 10:25
@Nordseefan

Du handelst nicht verantwortungsbewusst, wenn du solche Sachen machst. Was hat das Pferd denn davon, wenn du verblutest?

2

da du minderjährig bist...nichts aber um ehrlich zu sein...da muss ich deiner mutter leider recht geben...sowas ist ein ganz dringender schrei nach hilfe, liebe, zuneigung und aufmerksamkeit...der schnell zum tod führen kann...

Deine Mutter hat das Richtige getan/tut das Richtige. Wehr dich lieber nicht, es ist das beste für dich.

Psychiatrie heißt nicht das du bekloppt bist . dort sind gute ärzte die dir helfen auf deinem Tief wieder ein Hoch zu machen.

Nimm die Hilfe an- danach wirst du mehr als dankbar dafür sein glaube mir

Es ist gut das deine Mutter das endlich erkannt hat!

Und willst du denn da nicht selber raus? Aus dem ritzen?

Du wirst das ja nehme ich mal an, nicht aus irgendeinen "Spaß" machen das ritzen, es ist schon, ein extremer zustand.

ich will auf keinen fall in die klinik

Vielleicht wird es ja Zeit, dass mal was passiert?

kann mir irgendjemand helfen

Ja, Du, hör auf damit und lass Dir professionell helfen...

Man muss sich schon verdammt tief Ritzen um die Pulsader zu treffen! Ich bin mal durch eine Glasstuür gefallen und hatte 3 sehnen an unter Arm durch und die Pulsader war nicht offen also wird's höchste zeit das du eingewiesen wirst

Was möchtest Du wissen?