Brauche dringend hilfe wegen meiner mutter! wirklich wichitg

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo Ayliinchen,

alleine wirst du nicht viel ausrichten können. War deine Mutter denn mal bei einem Arzt?Da du geschrieben hast, dass deine Mutter unter ihrem Bauch leidet, wäre es wichtig das mit einem Arzt zu besprechen. Er könnte euch am besten erklären, welche Möglichkeiten ihr habt (OP). Danach wäre es wichtig mit dem Befund des Arztes zu eurer Krankenkasse zu gehen und zu fragen, ob sie die (OP) Kosten übernehmen.

Es ist wirklich sehr schön, dass du deiner Mutter helfen willst und gerade in heutigen Zeiten ist Mitgefühl sehr wichtig, ABER du solltest keine Schuldgefühle haben, denn du kannst nichts dafür, dass das Bauchgewebe deiner Mutter gerissen ist!Ich meine damit, dass es einen großen Unterschied zwischen Schuldgefühlen (die dich auf Dauer kaputt machen) und Verantwortung und Mitgefühl besteht! Viel Glück!!!!!

Es ist schön, dass du dir um deine Mutter solche Gedanken machst. Aber Schuldgefühle sind hier fehl am Platz. Das sind nun mal die Risiken, die man bei einer Schwangerschaft und für die keiner eine Schuld trägt. Es ist auch nicht an dir, das Geld für eine OP aufzutreiben, wenn denn dies wirklich die Lösung sein sollte. Aber klar ... damit ist dir auch nicht geholfen, dass ist mir bewusst und dein Wunsch ihr dies zu ermöglichen ist nachvollziehbar. Wie wäre es, wenn du sie indirekt unterstützen kannst, das Geld zusammenzusparen? Vielleicht auf einen Urlaub verzichen oder hier und da mal das Geld beiseite legen, wenn man es sonst für irgendetwas ausgegeben hat. Kleine Dinge auf dem Flohmarkt verkaufen etc. Auf die Dauer machen auch kleine Rücklagen was her. Ganz klar aber ist: Durch die Schuldgefühle hilft du deiner Mutter nicht weiter und ich bin mir fast sicher, dass das auch nicht im Sinne deiner Mutter ist, die Schuld bei dir zu suchen.

Ohje ich verstehe dich :(Schwierige Situation :|vlt könntest du dich mit der Krankenkasse deiner Mama in Verbindung setzten und da mal Nachfragen das Schilder wie schlecht es deiner Mama damit geht und das sie sehr darunter leidet vlt werdet ihr zu einem Facharzt verwiesen der das genau beurteilen kann und dann die krankenkasse die kosten ganz oder zu 80% übernimmt !? Das kann gut sein Vlt hilft es auch wenn du mit deiner Mama mal ein Mutter Tochter Tag machst z.b shoppen geht Kino dann Eis essen tut oder so (du deiner Mama was nettes kaufen tust wo du weist sie freut sich ) du dann über alles mit ihr redest ihr das kleine Geschenk gibst ihr sagst das du froh bist eine Mutter wie sie zu haben das du immer für sie da bist sie immer mit dir reden kann und ganz wichtig sie dann non den arm holst und sagst wie sehr du sie lieb hast !Hoffe konnte bisschen helfen viel Glück euch zwei !! :)

Weißt du, jede Frau weiß, dass ihr Körper nach der Schwangerschaft nicht mehr so aussieht, wie vorher! Deine Mutter wollte dich unbedingt haben und du entschädigst wirklich alles!

Ich habe auch einen Sohn und mein Bauch ist nicht mehr so, wie vorher. Trotzdem liebe ich meinen Sohn und bin froh, dass er die Geburt überlebt hat. Ein schöner Bauch ist niemals so viel Wert, wie das eigene Kind.

Mach dir bitte keine Gedanken darüber! Deine Mutter wird genau so denken! Ein schöner Bauch kann dich nicht ersetzen! Frag sie doch mal, ob sie lieber einen schönen bauch oder dich hätte! Ich bin mir sicher, dass ich die Antwort schon weiß!

Eine OP ist immer mit Risiken verbunden. Ich bin der Meinung, dass man sich nur operieren lassen sollte, wenn es absolut notwendig ist. Wie würdest du dich fühlen, wenn deiner Mutter bei so einer OP etwas passiert`? Ich denke, das wäre noch schlimmer, oder nicht?

Vielleicht hat deine Mum ja Lust, mit dir zusammen Sport zu machen?! Oft hilft es schon, wenn man weiß, dass man was für seinen Körper getan hat.

Hey, daran bist du doch nicht schuld. Bei einer Geburt geht doch oft etwas schief und deine Mutter wird dir doch nicht dafür die Schuld geben, weil sie wünschte sich doch ein Kind, sie hat sich für dich entschieden und sie wusste sicher was so alles bei einer Geburt schiefgehen kann und das nahm sie in kauf, weil sie sich nunmal dich wünschte, sie wollte dich und hat dich auch zur Welt gebracht und das hätte man auch nicht verhindern können, bitte? Damals warst du gerade mal eine Minute alt und wieso bitte schön solltest du daran schuld sein? Sag ihr einfach mal so nebenbei: Tut mir leid, wegen den Komplikationen bei meiner Geburt." Sie wird sicher lachen und sagen: "Ist doch nicht deine Schuld gewesen." Wenn sie jedoch die Schuld auf dich schiebt, ist das nicht berechtigt oder in Ordnung. Niemand ist an dieser Sache schuld.

Hallo Ayliinchen.Ich kann dich gut verstehen meine Tante hat auch dieses Bauchproblem wegen ihrer Schwangerschaft,aber du kannst doch nichts dafür.Mach dir keine Schuldgefühle.Rede doch einfach mal mit deiner mutter darüber,und vielleicht findet ihr zusammen eine Lösung.Soviel ich weiß bringt da nichts anderes außer eine OP.

alles gute :)

Du bist nicht verantwortlich wegen der Komplikationen Deiner eigenen Geburt. Dafür ist Deine Mutter verantwortlich. Ich würde in diesem Falle raten, dass Du Dich doch einmal an einen Pfarrer wenden würdest. Du bist auf keinen Fall für die Schulden Deiner Mutter verantwortlich. Du musst keine Schuldgefühle haben,Aber am allerwichtigsten ist die Frage nach dem Vater (Deines Vaters), der nach bundesdeutschem Recht ja er hebliche Kosten zu tragen hätte.Deinke an meinen Grundsatz: "Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt !".

rede mit deiner mutter über deine schuldgefühle. sie wird dir sicher erklären, dass niemand daran schuld hat.

ich glaub kaum das deine mutter dir die schuld gibt, ist ja auch nicht deine schuld!

Ayliinchen 16.06.2011, 16:02

ja vielcht nicht aber ich wil irgendwas tun.

0

Du kannst nichts dafür mach dir keine Schuldgefühle

Was möchtest Du wissen?