Brauche dringend Hilfe und villeicht ein paar Raatschläge

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

http://de.wikipedia.org/wiki/Morbus_Meulengracht Ich habe mir das hier mal durchgelesen, weil ich die Krankheit nicht kannte, und verstehe nicht, wieso dich das so runterzieht. Die Krankheit hat doch keine schlimmen Symptome oder Konsequenzen. Wenn es eine unheilbare, tödliche Krankheit wäre, könnte ich dich ja verstehen, aber so?

Ich empfehle aber in jedem Fall das Buch "...trotzdem ja zum Leben sagen" von Viktor Frankl. Ein sehr gutes Buch für jeden, der einen Sinn in seinem Leben sucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tut mir leid, aber deine Probleme kommen sicherlich NICHT aufgrund von Morbus Meulengracht zustande. Bei mir wurde selbst diese Erbkrankheit festgestellt und vielleicht solltest du dich darüber informieren, dass diese "Krankheit" eigentlich keinen Krankheitswert hat und somit total vernachlässigbar ist! Wenn du was anderse behauptest, hast du leider keine Ahnung davon. Informiere dich mal im Internet, was das überhaupt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bailly
16.03.2012, 19:38

hab ich ja aber ich hab irgendwie den faden verloren weil ich angst vor den schmerzen hab usw

0

Sorry. Ich habe von dieser Krankheit noch nie was gehört. Was ist das oder gibt es einen geläufigen Namen dafür? Mir scheint aber das du dich deiner Krankheit voll hingibst, statt dagegen anzukämpfen. Du darfst dich njcht aufgeben. Schau nach vorn und genieße den Augenblick.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du solltest als erstes einmal über morbus meulenkracht recherchieren. damit kann man sehr gut leben. die sich ergebenden probleme sind behandelbar.

mm ist also nicht der grund für verpasste chancen - da stehst du dir wohl eher selbst im weg.

ich könnte mir gut vorstellen, dass du dich in den gedanken hineinsteigerst, dass dir mm unheimlich schadet - so ist es aber nicht.

tips, wie du von der schiefen bahn wegkommst, kann ich dir nicht ins blaue hinein geben. da solltest du schon konkreter werden.

lg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es bei Dir nicht eine caritative oder kirchliche Beratungsstelle? Das Jugendamt könnte Dir evtl. auch helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bailly
16.03.2012, 19:38

leider nein und die einzigste Person mit der ich mich verstehe ist meine schwester (22)

0

Informiere dich über Alternativmedizin, Magnetfeldtherapie etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bailly
16.03.2012, 19:39

Ich will kein Tabletenjunkie werden oder irgendwas ich will nur wieder weiterleben hob mit oder ohne Morbus Meulengracht

0

Ich selbst bin seelisch nicht immer gut drauf und das kommt leider vor. Man sollte in solchen Situationen immer mit dem zufrieden geben was man bereits hat, denn diese Dinge wirst du nie verlieren und sie machen dich zu dem was du bist. Aus eigener Erfahrung kann ich dir bezeugen dass das Leben manchmal runtergeht um dann sich für den aufwärtsgang zu freuen.

Versuch dich nie dabei aufzugeben.

LG ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, schau mal hier, das ist eigentlich gar keine Krankheit: http://www.netdoktor.at/krankheiten/fakta/meulengracht.htm

Ich würde mich freuen, wenn meine Tochter nur diese "Krankheit, die ja keine ist" hätte. Aber leider ist bei ihr der gelbe Iktarus eine richtige Krankheit.

LG Angie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?