Brauche dringend eure hilfe, ich habe trockene Hände?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen: Habe mich früher immer eingeölt. Die Haut war dann natürlich erst mal ganz ölig, es zog schlecht ein und am Folgetag sah man nichts mehr davon. 

Jetzt nehme ich in eine Hand etwas Öl und mache die andere Hand etwas nass (Wasser) und verreibe Öl und Wasser, bevor ich es auf die Haut auftrage. Zieht deutlich schneller ein, ich brauche weniger Öl und die Haut ist weniger trocken (hatte auch Trockenheit in Handinnenflächen, Füßen und Schienbeinen).

Hatte anfangs nur Kokosöl genommen, davon aber teilweise Pickelchen bekommen, weil das wieder zu reichhaltig war. Nehme jetzt entweder wenig Kokosöl + Wasser oder Jojobaöl (diese Duftöle von Weleda) + wenig Wasser - die Wirkung hält deutlich länger an und das Jucken ist weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schauen, dass du dich vor nassen Händen schützt und zum Beispiel beim Putzen immer Handschuhe und Unterziehhandschuhe trägst. 

Diese Unterziehhandschuhe kannst du auch nachts benutzen, wenn du dir die Hände dick mit einer hochwertigen Creme eincremst vor dem Schlafen. 

Mit hochwertig meine ich nichts von DM und Co. sondern wirklich gute Cremes aus der Apotheke. 

Mein großer Favorit ist Excipial Repair Sensitiv(!). Ohne Parfum, sehr gehaltvoll und nicht mit dem Drogeriemüll zu vergleichen. 

Kostet allerdings auch etwas. 


Solltest du dich mit dieser Creme anfreunden können, empfehle ich zusätzlich, Großgebinde z.B. bei Dermadist zu kaufen. 

Da kosten dann 500ml Creme nur noch bummelig 30 Euro. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von scheggomat
21.04.2016, 01:40

Zum Schutz vor Wasser und wässrigen Medien gibt es zusätzlich auch noch Excipial Protect. 

Schützt sehr gut zum Beispiel beim Gemüse schneiden und so weiter und kostet auch nicht allzu viel. 

0

Also als ich in der 4. Klasse war hatte ich auch sehr trockene Hände. Das ging so weit, dass sie sogar aufgeplatzt sind und meine Hände mit roten Pünktchen, also Blut übersät war. Meine Mutter hat mir dann immer vor dem schlafen Olivenöl and die trockenen Stellen gerieben und einmassiert. Du musst aber reines Olivenöl kaufen. Zudem habe ich noch viel Wasser getrunken und meine Hände haben sich echt verbessert. Ich habe jetzt seit 5 Jahren ganz weiche Hände, natürlich sind die ab und zu mal etwas trocken aber so wie früher sind sie auf keinen Fall mehr !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mehr wasser Trinken ? weniger Seife , chemische Produkte oder sonstiges benützen ??! Desinfektionsmittel nach 1  min. abwaschen...dann kommt es noch darauf an , was du überhaupt mit deinen händen anstellen tust...je nach Arbeit so gelten auch gewisse vorschriften der haut die man beachten sollte...


hoffe konnte helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Scheggomat hat schon recht und Du solltest Deine Hände vor Putz- und Spülmitteln jeder Art schützen. Aber auch häufiges Händewaschen kann nicht ganz so toll sein, wenn man dafür stark parfümierte Seifen nimmt, die dann auch noch andere Zusätze erhalten.

Auch Mila hat Dir einen guten Rat gegeben. Kokosöl ist supergut für die Hautpflege und rein natürlich und wirkt auch antiseptisch. Davon brauchst Du nicht viel nehmen, es sieht fest aus, doch schmilzt es bereits bei Körpertemperatur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tasha
21.04.2016, 02:17

Und bitte komme nicht auf die Idee, Latexhandschuhe für die Hausarbeit zu tragen!!

 Ich habe das auf Anraten einer Freundin ein viertel Jahr gemacht und hatte dann große Hautprobleme (starkes Jucken und Brennen) - es dauerte ca. ein Jahr, bis die Symptome komplett weg waren (mi Hilfe von Ureacreme).

1

Bei dm das KokosÖl kaufen.. macht Schöne haut.. kannst auch ins haar als kur vorm waschen reintun..
Wenn du deine hände behandelst zbsp zur nacht in Baumwollhandschuhen zusätzlich schlafen..

Gute Besserung

ps. Wechsel den Hautarzt , manchmal ist ne zweitmeinung sehr wertvoll. Und lass dich nicht abspeisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hautarzt- hört sich nach einer " Unverträglichkeit " an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht kommt das Problem nicht von Aussen. Da kann eventuell ein andere Arzt helfen.

Sonst Kosmetikprodukte jegliche Art vermeiden oder nur sehr wenig davon benutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oder vielleicht neurodermitis ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vllt kann sheabutter helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?