brauche dreizeiler zum resturlaub

2 Antworten

Das sollte eigentlich keine Schwierigkeit sein. Du sollst ja nur einen kurzen Text verfassen, aus dem hervorgeht, dass du den Urlaub ins nächste Jahr mitnehmen möchtest. Ich glaube noch nicht einmal, dass es genau auf drei Zeilen ankommt. Hier aber nun mein Vorschlag: Sehr geehrte Damen und Herren, da ich noch 4 Tage Urlaub aus dem Jahr 2013 übrig habe, möchte ich Sie bitten, die Übernahme ins Jahr 2014 zu genehmigen. Ich möchte ihn im April 2014 verbrauchen. Mit freundlichen Grüßen....

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe noch 4 Tage Resturlaub aus 2013. (erster Satz) Ich bitte um Übertragung dieses Resturlaubes in 2014. (zweiter Satz)

Vielen Dank im Voraus. (dritter Satz)

Mit freundlichem Gruß

Wie kündige ich und was passiert mit resturlaub?

Hallo ich möchte meine Arbeit kündigen ich habe eine Frist von 4 Wochen zum Monatsende. Ich habe dieses Jahr noch kein Urlaub genommen dass heißt mein Resturlaub  darf ich in dieser Frist nehmen oder ?? 24 Werktage habe ich aber ist das nicht so das man nur die Hälfte dann nehmen  darf wenn man Kündigt  also müsste ich 4 Wochen minus diese 12 Tage resturlaub  nehmen oder ??

...zur Frage

nach wiedereingliederung wann muss resturlaub aus vorjahr genmmen werden?

Hallo

ich war von nov2017 bis12.3.2018 krankgeschrieben (hatte da gerad urlaubsbeginn) und wieder eingegliedert nun nehme ich gerade 12tage urlaub von 15 offenen tagen,Dei restlichen 3tage soll ich laut meines vorgesetzten später nehmen .Nun meine Frage:verfallen diese tage dann nicht?

...zur Frage

Während der Probezeit kündigen - Resturlaubstage auszahlen lassen

Hallo zusammen, ich wechsle meinen Arbeitgeber während meiner Probezeit. 14 tage zum Monatsende. Sprich: Mein jetziger Chef muss meine Kündigung spätestens am 17. März auf dem Tisch liegen haben damit der 31. März mein letzter Arbeitstag ist und ich im April bei meinem neuen Arbeitgeber arbeiten darf, ist das richtig? Nun zu dem Resturlaub. Ich habe noch Resturlaub offen, muss ich diesen bei der Kündigung mit angeben? (also im Kündigungsschreiben) Ich möchte die Resttage gerne ausbezahlt haben. Darf sich das mein jetziger Arbeitgeber aussuchen, ob er mir Urlaub gewährt oder mir ausbezahlt? Würde mich über Antworten freuen! ;-)

...zur Frage

Urlaub übrig nach Arbeitsbeendigung?

Guten Tag :)

Meine Frage ist folgende.

Ich bin in 1 1/2 Monaten mit meiner Berufsausbildung fertig und habe noch ziemlich viel Urlaub übrig. Was ist damit zu machen? Muss mein Arbeitgeber mir bis zu Beendigung des Arbeitsverhältnisses diesen Urlaub gewähren oder kann der sagen geht nicht, kannst du dir nicht mehr nehmen? Ich möchte den Urlaub nicht in die neue Firma mitnehmen, sondern am liebsten nehmen oder auszahlen lassen. Wie ist ist da die rechtliche Lage?

Danke um voraus =)

...zur Frage

Nach Krankheit kündigung und resturlaub

Hallo zusammen

Ich hoffe das Ihr mir weiter helfen könnt.

Ich bin seid mehreren Jahren in einer großen Firme beschäftig.

Sei dem 17.07 2012 bin ich erkrankt und war bis zum 15.03 2013 krankgeschrieben.Da ich leider durch meine Krankheit nicht mehr in dieser Firma Arbeiten oder tätig sein kann.Habe ich auf anrat meines Arztes selber zum 15.03 2013 gekündigt.Er hat mir auch ein schrieftstück ausgestellt, was ich beim Arbeitsamt vorlegen kann das ich keine sperre bekomme.

Nun habe ich noch 12 Tage resturlaub von 2012 die ich nicht nehmen konnte.In meinem Kündigungsschreiben vom 01.02 2013 habe ich geschrieben das ich wegen gesundheitlichen gründen zum 15.03 2013 kündige und das er mir meine Arbeitspapiere zuschicken möge und meinen Resturlaub entlohnen solle.Ich habe von meiner Firma immer noch nicht gehört

Meine Frage ist nun.

1.Soll oder kann ich beim Arbeitsgericht mein Arbeitszeugniss und die auszahlung der Urlaubstage einklagen über der Firma?

2.Steht mir der Urlaub von 2013 auch zu?Also für Januar,Februar und den halben März?

mfg

...zur Frage

Arbeitgeber hat meinen Urlaub falsch berechnet

Hallo,

ich bin Auszubildener als Fachkraft für Lagerlogistik und werde am 02.07 meine Praktische Abschlussprüfung absolvieren. Daher werde ich vorher meinen Resturlaub nehmen (30 Tage/Jahr - noch 9,5 verbleibend). Nun wollte ich diesen Montag um 12:00 antreten, bekam jedoch von der GL ein schreiben in dem Stand:

(Hinsichtlich des einen Tages Resturlaub, der Ihnen lt. Lohnabrechnung April 2014 aus dem Jahre 2013 noch zusteht, weisen wir Sie darauf hin, dass es sich hierbei um ein Versehen unsererseits handelt. Tatsächlich wurde Ihr Urlaubsanspruch 2013 mit Ablauf des 31.12.2013 vollständig abgegolten.)

Somit kann ich meinen Urlaub erst am 17.06 um 12:00 antreten.

Kann mir jemand die Rechtslage etwas näher bringen ? Darf der AG sowas machen? Den einen Tag Resturlaub habe ich ja quasi schon genommen (Januar), worauf hin dies ja nicht mein Problem ist, oder ?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?