brauche bitte rat zu schilddrüsentabletten von l thyroxin henning

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Such dir einen neuen Endorkrinologen oder Nuklearmediztiner..ich mußte nur wegen der Schilddrüse 10 Ärzte abklappern um in fortgeschrittenen Zustand nachdem die Ärzte ohne gesundheitslichen GRUND (NUR Blut-Werte, die sie irritierten) meinen stabilen Zustand zerstörten und mich dauerhaft krank udn arbeitsunfähig machten.

Keiner hats mehr für möglich gehalten, die Ärzte haben mich zu allen möglichen FACHärzten geschickt..nur die Schilddrüse war aber die Ursache und dei können die meisten nicht einstellen. Ein frisch erkrankter hat noch so einen plastischen Hormonhaushalt, da leidet kaum einer wirklich unter den mangelnden Einstellungs-Know how der Ärzte. Erst wenn die Krankheit fortgeschritten ist, dann ist man oft aufgeschmissen..und macht obwohl man es sich gar nicht erlauben kann udn keien Kraft dafür hat...einen Ärztematathon durch.

GUT dass du die Ursache alleine in der Schilddrüse erkannt hast. GUT dass du körperlich von den 100µg Thyroxin profitierst!!! Du hast jetzt mehreres ausprobiert. Wielange nimmst du denn schon die 100er Thyroxin von HENNING. Es kann bis zu 6 Monaten dauern bis die Symptome sich alle gebessert haben bzw gar verschwunden sind, wenn man richtig eingestellt ist.

Ich vermute du bist schon fortgeschgritten in der Erkrnakung, da wird man auch sehr sensibel für die Dosisänderungen. Dass du die höheren Dosen schlechter vertragen hast eingangs muss nicht heißen dass du keine höhere Dosis brauchst.

Ein TSH von 11 spricht von deutlicher und ausgeprägter UNTERfunktion bzw UNTERdosierung.

Depressionen kommen meist vom T3-Mangel. T3 muss der Körper dann enzymatisch aus dem eingeenommenen Thyroxin(T4) herstellen. Das machen Dejodasen, die ein Atom Jod abspalten: T4->T3 umwandeln. Ich z.B. habe mittlerweile eine Umwandlungsstörung entwicklelt. Ich kann also nicht mehr genug T3 produzieren aus dem T4 was ich in Tablettenform eingenommen habe. Der 10.!!! Arzt hat das entdeckt und mir statt Thyroxin von Henning dann Novothyral von Merck verrordnet. Das enthält neben der gleichen Menge Thyroxin auch 10% T3 schon fertig. Da braucht mein Körper sich nicht mehr so anstrengen mit der Umwandlung. Ich bin aufgelebt....allerdings nur kurzzeitig...denn die lange Unterfunktion (ärztlich generiert gegen meinen Willen!!!) hatte einen starklen Vitamin D Mangel bei mir induziert. Ich mußte als Vitamin D substituieren und habe dann noch etwas mehr Novothyral gebraucht...denn meine schilddrüse war auch ind er Zeit der Unterdoserung (durch die Ärzte! GEGEN meinen Willen) weiter abgefackelt, da die Autoaggression des Hashimoto wieder aktiviert wurde durch den Hormonmangel.

ICH empfehle dir jetzt idealerweise einen GUTEN Endorkrinologen zu finden;) der auch dein Vitamin D Spiegel mit mißt udn weiß dass ein T3-Spiegel im oberen Drittel der Norm idealerweise liegt..und deshalb dir Novothyroal oder Prothyrid oder Thybon zusätzlich zum Thyroxin aufschreibt.

Da da 2-3 JAHRE vergehen können bis du so eine Conyphere findest....würde ich an deiner Stelle (WENN das 100er Thyroxin nach 3-6 Monaten immer noch keine Besserung psychisch zeigt) deinen Hausarzt um Novothyral bitten. das entspricht dann 125µg Thyroxin, obwohl es nur 100µg Thyroxin + 10µg fertiges T3 beinhaltet. Damit hast du ein Dosissteigerung, die bei TSH um die 11 dringend angezeigt ist..UND eine Verbesserung des T3-Spiegels, der deine Depressionsneigung lindern sollte. Nach frühestens 6 Wochen...besser 6 Monaten...solltest du dann wieder deine Hormone überprüfen lassen.

Unter Thyroxin-Therapie sollte dein TSH nicht über 1,2 kommen. Du hast derzeit 11!!!

Wie groß ist deine Schilddrüse derzeit noch? 18ml sind bei Frauen normal. Verkleinerte (inhomogene, echoarme) Schilddrüse zeigt den Hashimoto an.

Wie hoch ist dein T3 bzw fT3-Wert? Bitte mit Norm angeben.

Hallo Jessixxx, so wie ich das verstehe, liegt Dein TSH wert etwas zu hoch. Der Normbereich liegt bei 0.27-4.2 MU/L . Wenn Deiner bei 11 liegt ist er ziemlich hoch! Ich habe seit August meine SD raus. Meine Werte gingen immer mal wieder rauf und TSH- wert lag bei >0.01* ( T ) Mir ging es körperlich immer schlecht, hatte keinen Antrieb, war schlapp, depressiv, nahm ohne Grund zu und war ständig müde konnte aber nicht schlafen. Wenn Deine Werte außer der TSH- Wert in Ordnung sind, frage ich mich warum Du Schilddrüsenhormone einnehmen sollst oder nimmst Du die von Dir aus ein? Damit ist nicht zu spaßen. Wenn Du die Tablette erhöhst ist das für eine Unterfunktion, da aber Deine T3 und T4 normal sind, glaube ich nicht das Du eine Unterfunktion hast! Ein Radiologe kann ich Dir nur raten, alle Probleme die Du hast aufschreiben und mit dem Arzt besprechen. Auch würde ich den Rat des Endokrinologe wahrnehmen, wer weiß was in Deinem Körper nicht in Ordnung ist! Meine damaligen Ärzte haben mich immer zu hoch eingestellt bis ich dann eine Überfunktion hatte. Also wäre es besser, wenn Du vielleicht mal einen "anderen Arzt"aufsuchst und Deine Blutwerte checken lässt! Das habe ich auch zwei mal gemacht ( Arztwechsel ). Warte nicht zu lange, so wie ich, meine Schilddrüse ist nun raus, leider! Viel Glück Straeuschen

Wer länger Zeit Hashimoto hat bekommt irgendwan höchstwahrscheinlich einne dauersupprimierten TSH. Dieser ist dann NICHT auswertbar, wird aber leider von 9 von 10 Ärzte ganz trivial als ÜBERfunktion angesehen. Ein echte ÜBERfunktion liegt erst vor wenn auch der T3-Wert ÜBER der Norm liegt. Leider werden viel Patienten im fortgeschrittenen Zustand als angebliche ÜBERfunktion angesehen, nur weil der TSH dauersupprimiert ist...da rduzieren die Ärzte dann die Hormone oder setzen sie ganz ab oder operieren gar die Schilddrüse raus(3x häufiger in Deutschland!!!) oder geben gar Thyreostatika.

Man muss dann SEHR vorsichtig sein...den TSH ausblenden udn die Sitiuation NUR nach den freien Werten und der Sonographie beurteilen.

Auch kann eine länger UNTERdosierung einen autoaggressiven SCHUB auslösen, wobei intalkte Schilddrüsenzellen zerstöärt werden. Deren intrazelluläör gespeicherte SD.Hormone werden plötzlich frei..machen Überfunktionssymspotome und -Werte. Aber was war der Auslöser...hier eine UNTERdosierung. Thyroxin könnte die Autoaggression beruhigen, weil die eigene Schilddrüse damit in Urlaub gehen kann, kein Schilddrüsengewebe merh neu bilden muss und DIESES dann als DAS ANTIGEN; DEM iMMUNSYSTEM KEINE ANGRIFFSFLÄCHE GEBEN KANN:

Es ist gut möglich dass du NICHT Überdosierung wurdest. Vieleicht hat sich auch durch extreme Jodesposition ein autoaggressiver Schub gebildet, wenn es keine unterdosierung war.

2

Hi ..ich nehme im mom auch L Thyroxin 50 mg ein. Ich habe Hertrasen davon. War beim Arzt und musste um die hälfte runterdosieren---also 25 mg..gehe zum Doc und sage es ihm so..alleine kannst du das nicht einfach so absetzten,. Oder weniger einnehmen.., ein ärztlicher Rat ist wichtig....lg und Gute Besserung von Sky,,,

Hallo, es kann sein, das das eine Nebenwirkung ist, die bei Dir stark auftritt! Oder es ist Allergisch bedingt. Das kann nur Dein Arzt abklären. Hast Du schon mal den Beipackzettel durchgelesen? Ich habe auch ein Problem ( ich reagiere auf fast alle Medikamente überempfindlich ) vielleicht kannst Du einfach diese L-Thyroxin nicht vertragen, oder den Hersteller. Viele haben Substanzen, die bei dem einen gut sind und bei anderen eben nicht . Gute Besserung Straeuschen

0

Laß dir die Blutwerte von damals aushändigen. Wie hoch war dein TSH damals? Das Herzrasen kann auch aufgrund von Unterdosierung zustande gekommen sein. 25µg ist auf jeden Falkl nur eine Einstiegsdosierung und sollte auf dauer zu niedrig sein. Unter Thyroxin sollte der TSH zwischen 0,3-1,2 liegen.

Aber auch Unterdosierung kann ÜBERfunktionssysmpotome machen...wenn nämlich die Autoaggression angeheizt wird dadurch.

Bei der Schilddrüse ist nix logisch, eher paradox...meist ist es genau andersrum als man so gemeinhin denkt.

2
@Schnabelwal

Hallo Schnabelwal..ne du..nichts für ungut. Ich kenne mich mit SD Krankheiten aus. Ich hatte 2006 einen bösartigen Tumor an der SD der in den Niederlande Radioaktiv entfernt wurde. Seid 2011 purzel ich von der Überfunktion in die Unterfunktion ..immer wieder...auf und nieder:))da ich eine schwere Osteoporose habe stehe ich unter totaler Kontrolle..es war nur eine Anregung von mir das mit der SD ...lg Sky..

0
@Skyangelforever

Du nimmst sicher Vitamin D, besser dosiert als für SD-Gesunde empfohlen.

Wenn du von Unter- zu Überfunktion rauschst solltest du zu einem anderen Facharzt gehen. Hausärzte sind da überfordert. Dei Symptome hinken hinter den Blutwerten hinterher. Wenn im Winter (Kälte, Sonnen- und Vitamin D Mangel) Probleme entstehen, erkennt der reaktiv arbeitende Arzt sie erst im April/Mai. Dann wird die Dosis angepaßt und die paßt nicht mehr im Sommer. Also stimmen die Werte im Herbst schon wieder nicht. Da merkt der Arzt erst, dasss die Dosis wieder zu hoch war..und senkt sie in Bereiche die für den Winter unzureichend sind.

Es lohnt sich immer Zwietmeinungen einzuholen. Viele Ärzte bescheinigen ihrem Patienten huete "Nichteinstellbarkeit" das liegt nicht am Patienten, sondern an der ,mangelnden Kompetenz dieses Arztes die Schilddrüse richtig einzustellen. Man soll auch nicht jedem wert sofort eine Dosisänderung schlimmstenfalls in dei entgegngesetzte Richtung folgen lassen. Offensichtlich reagierst du wie die Patienten die Ärzte jetzt gern als nichteinstellbar bezeichnen. Wenn du KEINE Schilddrüse mehr hast empfiehlt der Hersteller einen Dosisbereich von 150-300µg. Wieviel bekjommst du..Ich befürchte man kleckert in suboptimalen Dosisbereichen rum und deshalb ist dein Hormonsystem dauerhalft durcheinander.

2
@Schnabelwal

Hi Schnabelwal..Ich habe eine schwere hochgradige Osteoporose und nehme natürlich Vitamin D...ich stehe unter ständiger Kontrolle bei meinen nur 7 Ärzten:))Ich habe noch meine SD..allerdings wurde 2006 bei mir ein 7ml großer Tumor an der SD festgestellt und bekam eine Radiojodtherapie. Der Tumor wurde weggestrahtl.dann ging alles bis 2012 alles ok..nun wieder ständige Einstellungen da ich Untergewicht habe bei einer Unterfunktion der SD was nicht sein darf. Und das forschen meine Ärzte nach. Ich habe einige Krankheiten mehr ..doch ich lebe ganz gut damit..lg Sky..

0

L Thyroxin Glückshormone?

Hi Com,

Ich nehme seit neuestem l thyroxin henning 100....das ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe ist mir klar, naja wurde mir klar...eigentlich bin ich mit lt 50 eingestiegen da meine werte immernoch zu niedrig waren bekomme ich ab heute lt 100....ich habe sie vor ca 4 stunden zu meiner normalen zeit genommen seit 3 stunden habe ich so ein glücksgefühl, als sei ich frisch verliebt, da kommt aber niemand in frage....kann es durch die tabletten kommen??

LG Maddy

...zur Frage

Wann ist meine Schilddrüse (und Verdauung) richtig eingestellt?

Hallo zusammen! Ich leide an Hashimoto und nehme derzeit 100µg L Thyroxin bei einem TSH von 1,1 (Gewicht 88Kg,Größe 188cm).Mein größtes Problem ist die träge Verdauung,d.h ich habe öfters so ein Grummeln nach Mahlzeiten und auch bis zum nächsten Tag.Eine Laktoseintoleranz wurde auch schon festgestellt. Selbst wenn ich einen Liter Milch trinken würde,hätte ich keine akuten Symptome außer dieses nervige Blubbern bis zum nächsten Tag....Könnte dies damit zusammenhängen,dass ich nicht richtig eingestellt bin? D.h unter richtiger Dosierung würde ich auch direkt mit Durchfall reagieren,was mir auch lieber wäre? Unter einer Laktosefreien Diät habe ich selbst auch noch diese Probleme :/

Danke!!

...zur Frage

L Thyroxin Henning 50 Schilddrüse FT4 erhöht Blutabnahme mit L Thyroxin

Hallo,

mein TSH Wert lag bei den Blutuntersuchungen bei 2,4 Laut meiner FÄ sollte er bei Kinderwunsch so um die 1 liegen.

Mein Hausarzt meinte, dass das ja gar nicht nötig wäre, Thyroxin zu geben. Er wüsste gar nicht, warum ich überhaupt damit angefangen habe.

2 Wochen nach L Thyroxin war mein TSH bei 0,99 was viel zu schnell runter gegangen ist meinte Mein HA. FT3 3.6 normal 2.0 - 4.4 und FT4 1.94 normal 0.90-1.70 also FT4 leicht erhöht. Meine Frage ist jetzt ist FT4 erhöht weil ich an dem Tag L Thyroxin genommen habe oder ist der erhöht weil ich das Medikament nicht brauche.

HILFE WAS SOLL ICH MACHEN :-(

...zur Frage

Gibt es WIRKLICH KEINE andere SCHILDDRÜSSEN Tablette als . .

L-Thyroxin Winthrop 50 mg/ 100 mg?

Ich hatte vor der die von Henning 50 mg

und der Arzt meinte das es nur: L-Thyroxin Winthrop 50 mg/ 100 mg? gibt?!

FÜHLE MICH VER*RSCHT! + die von Henning konnte ich auch nicht vertragen!

Kann nämlich L-Thyroxin nicht vertragen war durch der Monatelang Permanent wach und war nur gereizt und halt rum gemotzt! Schrecklich ansonsten hatte Sie mir echt geholfen.

Gehe nachher noch zur Apotheke & frage da nach einer anderen + der Arzt hatte aber nach gesehen && sagte mir halt gäbe keine andere nur die und mein problem mit dem immer zu WACH sein hat ihn anscheinend nicht so gejuckt.

Habe auch gelesen das viele andere sagten es gibt andere aber welche haben Sie nie wirklich hingeschrieben?

Die hatten halt auch dasselbe problem wie ich..

...zur Frage

Ich habe L-Thyroxin Henning 100 verschrieben bekommen,meine Frage kann ich die Tabletten statt morgens nüchtern auch abends vor dem schlafen gehen einnehmen?

...zur Frage

Euer arzt stellt eine falsche Diagnose-in Bezug auf die Schilddrüse

...und hier kommt der Punkt-auch bitte nur antworten- wer sich mit der SD auskennt-eventuell an dieser auch erkrankt ist.... Mein Doc meint:hej sie sind schon in einer UF----aber das ist net weiter schlimm...ich nehm seit 13Jahren LT...... bis ich ihn darauf angesprochen hab---und er meint---ja UF---mh na dann nehmen sie mal eine höhere Dosis---und das Ganze liegt schon längere Zeit zurück....... würdet ihr dem Doc nochmal vertrauen???einen arztwechsel vornehmen??

danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?