Brauche Ärztliche Hilfe. Was könnte das sein?

 - (Krankheit, Juckreiz, Ärzte)  - (Krankheit, Juckreiz, Ärzte)

5 Antworten

Erstens frag mal bei gesundheitsfrage.net.

Zweitens keine Ahnung was es ist aber gegen Wunden und Juckreiz hilft Lapacho tee als Wickel um die Stellen, natürlich immer wieder trocknen. Halbe Stunde Einwirkzeit genügt.

Lapacho ist wirklich super für die Haut und gegen Juckreiz.

Gegen Entzündungen an sich kann man Kamille und Salbei nehmen.

(möglichst einfach Tee machen, oder wenn es gibt gute Auszüge aus der Apotheke oder dem Reformhaus)

Das dürfte höchstwahrscheinlich keine Allergischen Reaktionen auslösen, und es wird zum min die Wunden erstmal versorgen.

(Ärzte haben im Grunde nur das wissen über die gängisten Krankheiten)

Ihr könnt es auch noch bei einem Naturmediziner versuchen (keine Homöopathen)

Dankeschön, werde ich weiterleiten. Mal schauen ob das funktioniert.

0
@I3lackNoiZe

Es wird nur die Schorfstellen versorgen, heilen kann es das nicht.

0

Das sieht stark nach Psoriasis aus. Wenn deine Mutter kein Daivobet nehmen möchte, soll sie sich aus der Apotheke eine Salbe aus Käsepappel bestellen und damit 2 mal täglich eincremen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das stimmt, da hast du recht. Das sieht tatsächlich so aus. Ich leite das an meine Mutter weiter und wir schauen mal, was wir damit anfangen können.

1
@I3lackNoiZe

Sie soll damit viel in die sonne gehen und immer zwischendurch eincremen, am besten Dexeryl. Abends und morgens mit käsepappel salbe. Gegen den Juckreiz Bäder mit Salz oder Storchenschnabel-Aufguss. Außerdem sollte sie auf fettiges Essen, Hülsenfrüchte und säurehaltige Nahrung verzichten. LG

0

Die gehört in eine Hautklinik. So sah meine Nachbarin auch aus. Schuppenflechte.

Die war 2 Wochen im Krankenhaus.

Das wär jetz auch meine antwort gewesen

0

Das wurde meiner Mutter auch schon gesagt. Seit über einem Jahr wird sie jetzt mit verschiedenen Medikamenten deswegen behandelt. Helfen tut allerdings rein garnichts..

0

Ich hab mal solche Menschen in einer Werkstatt gesehen für behinderte. Da kenne ich wirklich einige Leute davon. Das sind Schuppenflechte. Dafür gibt es rezeptpflichtige Cremes dafür.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Weiter unten hat auch jemand gesagt, das es eine Schuppenflechte sein könnte. Meine Mutter wird allerdings schon seit über einem Jahr, auf die "Schuppenflechte", behandelt und es bringt bis dato rein garnichts.

0

Hört sich jetz dumm an aber sind die löcher im bein (Verbreiten die sich) ?

Naja vor einem Jahr, waren es noch weniger. Bis zum jetzigen Zeitpunkt, haben sie sich also so wie auf dem Bild, verbreitet.

0
@I3lackNoiZe

Ok dann ist es nicht das was ich dachte. Aber das mit hautklinik stimmt die sollte dort hin

0
@Donut653

Was hättest du denn gedacht? Magst du mir das trotzdem verraten?

0
@I3lackNoiZe

Ja hatte mal selbst sowas hat mit einem Auschlag angefangen und am ende war das ne bakterie die sich durch meine haut gefressen hat.

(Hab 2 große Narben dadurch)

Haben die ärtzte auch nicht gewusst.

LG Nils

0
@Donut653

Das ist natürlich nicht so toll..
Das tut mir leid für dich. Ich hoffe natürlich, das das nicht diesem Fall entspricht

1

Was möchtest Du wissen?