brauche einen tipp zu meiner erziehung bei meinem cocker spaniel.

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Woher kommt der Hund, welche Farbe hat er?

Es ist schon ungewöhnlich, das ein so junger Hund so gereizt (oder hysterisch?) reagiert. Eigentlich müsste er übermütig verspielt sein.....

Um Euch helfen zu können, müßte man vor Ort sein.

Such Dir eine kompetente Hundeschule oder, noch besser: eine Tierärztin mit Fachgebiet Verhaltenskunde.

balu1 05.09.2010, 11:03

balu kommt aus einem nachbar dorf er ist ein schwarzer cocker spaniel... das mit hunde schule hier ist ein kleines problem weil die alle nicht so kompetent sind und mit gewalt die hunde zum ziel bringen und das will ich auf keinen fall aber ne hunde trainerin kann man sich ja nach hause kommen lassen werde mich da aufjednfall schlau machen.. möcht nämlich nicht das das schlimmer wird oder mal aus artet... danke für den tipp

0
balu1 05.09.2010, 11:05

und das er so reagiert wundert mich nämlich auch weil eig hat er von anfang an gar keine probleme gehabt mit kindern er hatz sich immer gefreut .. war histerisch aufgeregt auch wenn wir besuch kriegen ist kein thema er freut sich richtig aber es kann einfach nicht angehen das er die so anbellt und anspringt

0
fischerhundefan 05.09.2010, 17:44
@balu1

hallo,

nach der Farbe hatte ich gefragt, weil es bei den rotbraunen Cockern die sogenannte Cocker-Wut gibt. Eine genetisch bedingte Aggression, die nicht heilbar ist.

Ich kann Dir die Bücher von Barbara Schöning empfehlen, kauf Dir auch unbedingt das Buch "Hundesprache" damit lernst Du ihn zu "lesen" und sein Verhalten zu deuten und BEVOR er "losdonnert" einwirken kannst z.B. durch Umleiten: indem Du sein Interesse in solchen Situationen auf Dich lenkst und ihn mit Spielzeug, Ball oder Futter ablenkst. Fremde Personen werden so uninteressant.

http://www.amazon.de/Hundeprobleme-erkennen-l%C3%B6sen-Hundeprobleme-leinenf%C3%BChrigen/dp/3440098710/ref=sr14?s=books&ie=UTF8&qid=1283701125&sr=1-4

0
balu1 07.09.2010, 10:09
@fischerhundefan

heftig wusste gar nicht das es sowas nur bei der farb gebung gibt...hatte schon was davon gehört aber das es das nur bei der farbe gibt ist mir neu... werde das mal probieren vll klappt es ja...thx

0

Warum läuft dein Hund ohne Leine rum, obwohl du weißt, dass er manchmal nicht ideal auf Menschen reagiert?

Du musst als aller erstes deinen Hund sichern. Er darf zu niemanden hinrennen und ihn dann bedrohen. Deswegen ist es extrems wichtig, dass dein Hund die nächste Zeit, überall da wo Leute sind angeleint ist. Nur so hast du ihn unter kontrolle. Im Wald (wo es erlaubt ist und wenn niemand kommt) oder auf Hundewiesen kannst du ihn natürlich nach wie vor laufen lassen. Da sind Leute die sich mit Hunden auskennen sollten und damit rechnen das Hunde frei rumlaufen.

Als nächstest solltest du dann kontroliert an dieser angst deines Hundes arbeiten.

Du gehst in eine Situation in der dein hund anfängt jemanden anzubellen, hast ihn aber an der Leine. Du gehst zu dieser Person mit der du das vorher abgesprochen hast, zwingst deinen Hund aber nicht zu ihr (am besten ist wenn diese Person sitzt). Dann streichelst du die Person am arm oder so und gehst wieder zu deinem Hund. Dann gehst du nochmal zu der Person. Irgendwann wird dein hund ohne zu bellen mitkommen wollen und dann darf er an der Person schnuppern ohne das sie sich bewegt bzw nur langsam bewegt. Nach einiger Zeit versucht diese Person den Hund zu streicheln, aber lasst den hund immer ausweichen wenn er möchte.

Die ganze prozedur wiederholst du mit möglichst vielen leuten an verschiedenen tagen. Dein Hund wird merken das ihm niemand was tut und du (als sein "vorbild) gerne zu fremden menschen gehst. Auf leckerchen wüprde ich verzichten weil er sonst nachher zu jedem hinrennt und futter haben möchte, was dann auch nervt

Viel Glück und Geduld!

balu1 04.09.2010, 21:24

er macht das ja nur wenn er von der leine ist... wenn ich ihn laufen lasse oder vom weg zum auto... er hört aufs wort.. aber er ist extrem aufgeregt... sonst ist das gar kein problem..

0
fischerhundefan 04.09.2010, 23:39
@balu1

er ist extrem aufgeregt, weil er Angst hat und unsicher in manchen Situationen ist.

0

Such dir bitte einen "Hundetrainer" in deiner Umgebung, der sich mit "Problemhunden" auskennen. Dieser sollte OHNE körperliche GEwalt und auch ohne Sprüh/luft/Elektrohalsbändern arbeiten!

Direkt bei schon vorhandenen Aggressionen dem Menschen gegenüber sind Ferndiagnosen grob fahrlässig!

Und wichtig! Bis dahin immer mit einer Leine absichern!! (gibt ja auch Schleppleinen)

Stell dir vor, der beisst ein kleines Kind ins Gesicht, sodas es ein Lebenlang entstellt ist!? Also.. nimm das bitte nicht auf die Leichte Schulter!

balu1 05.09.2010, 11:01

ne ne das nehme ich nicht auf die leichte schulter kann mir das auch gar nicht erklären weil wir haben ihn seit dem er welpe ist und mit den kindern von meiner freundin spielt er auch ganz normal... deswegen habe ich ja hier rein geschrieben aber das mit dem trainer ist eine gute idee... danke

0

Auf "Vox" läuft samstags immer,so bei 19 Uhr ungefähr,eine Sendung über Hundeerziehung,vieleicht hilft dir das ja weiter.Mehr kann ich dir leider auch nicht dazu sagen.

Villeicht war er so zu den kindern weil er sie nicht kante und wollte auf die weise sagen" geht weg das ist meine stelle" Kann doch möglich sein.

Was möchtest Du wissen?