Brauch man für fachabitur einen qualifizierten Abschluss?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Grundsätzlich reicht für das Fachabitur der Realschulabschluss ansich (zumindest in NRW).

Manche Schulen setzen allerdings auch höhere Notenwerte vorraus wie z.B. maximal eine 4 in den Hauptfächern.

Auch möchten die Schulen bevorzugt Schüler annehmen, von denen die Schule überzeugt ist, dass sie es auch schaffen. Daher sollte man sich auch beim Fachabitur mit einem zumindest akzeptablen Zeugnis bewerben. Man sollte jetzt nicht z.B. ausschließlich 4en in den Hauptfächern haben. Es kommt dazu immer auch darauf an, welches Gesamtbild man durch seine Bewerbung hinterläßt.

Ich habe nachdem Realschulabschluss auch mein Fachabi gemacht. Bei uns sind einige mit einem eher mittelmäßigen Realschulabschluss genommen worden. Normalerweise steht aber auch entweder auf der Webseite der Schule oder in einem Flyer zum Bildungsgang etwas zu den Voraussetzungen.

Man bewirbt sich ja im Februar, mit dem Zeugnis ? Und wann bekommen wir Bescheid ob die schule mich angenommen hat 

Ich habe damals ein Vorstellungsgespräch mit der Schule vereinbart und dort direkt eine Zusage bekommen.

Aber das Anmeldeverfahren kann durchaus verschieden ablaufen. Viele Schulen sammeln im Februar erstmal alle Bewerbungen und werten dann aus. Nach einigen Wochen dürftest du aber eine Antwort erhalten. Aus meiner ehemalligen Klasse haben viele diese etwa einen Monat später erhalten.

Ich gehe mal davon aus, dass du von einer BBS mit Fachgymnasialzweig sprichst. Meistens sind die Bewerbungsfristen bis Ende Febrauar (20.Februar). Dann dauert es in der Regel 4-6 Wochen, bis sich die Schule bei dir zurückmeldet. Es kann auch sein, dass einige Leute bereits einen Brief erhalten und es dann bei dir zwei, drei Tage länger dauert. Das ist aber kein Grund zur Besorgnis.

Bewierbst du dich an einem Fachgymnasium ist der erweiterte Sekundarabschluss I in der Regel Pflicht.

Was möchtest Du wissen?