Brauch man für die Weiterbildung zum Fitnessfachwirt einen anderen Abschluss als zur Ausbildung zum Fitnesskaufmann?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Qwertzboy,

in der Regel ist der Zugang zur kostenpflichtigen Weiterbildung selbst nicht beschränkt. Zur Prüfung vor der IHK selbst wirst Du aber nur mit den nötigen Voraussetzungen zugelassen.

Das IST Studieninstitut (das auch Weiterbildungen zum Fitnessfachwirt IHK anbietet) schreibt auf seiner Website:

Für die Prüfung gelten die Zulassungsvoraussetzungen der IHK:

1) a) eine mit Erfolg abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten kaufmännischen Ausbildungsberuf und eine mindestens zweijährige Berufspraxis im Fitnessbereich

oder

b) ein Hochschulabschluss als Sportlehrer und zwei Jahre einschlägige Erfahrung im Fitnessbereich

oder

c) eine Ausbildung in einem verwaltenden Ausbildungsberuf und drei Jahre einschlägige Berufspraxis im Fitnessbereich

oder

d) eine Ausbildung als Physiotherapeut, Masseur, staatlich geprüfter Gymnastiklehrer und drei Jahre Berufspraxis im Fitnessbereich

oder

e) eine mindestens sechsjährige Berufspraxis im Fitnessbereich

2) Abweichend von Absatz 1) kann zur Prüfung zugelassen
werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise
glaubhaft macht, dass er Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen
erworben hat, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Bitte beachten Sie: Die Zulassungsvoraussetzungen müssen erst zum Zeitpunkt der IHK-Prüfung erfüllt sein. Sie können also ggf. fehlende Praxis auch parallel zur ISTWeiterbildung erwerben.

 (Quelle: http://www.ist.de/fitnessfachwirt)

Wenn Du Details zur Weiterbildung und zur Berufsbranche erfahren möchtest, kannst Du Dich hier zu konkreten Angeboten informieren:

https://www.fortbildung24.com/fitnessfachwirt-sportfachwirt-ihk/

Du kannst bei den Akademien einfach kostenfreie Infos zum Fitnessfachwirt anfordern.

Viel Erfolg und viele Grüße

Serviceteam FORTBILDUNG24

Ein Fachwirt ist immer eine sogenannte "Aufstiegsweiterbildung" und setzt in der Regel ein einschlägige, abgeschlossene Berufsausbildung und etwas Berufspraxis danach voraus.

In dieser Branche kenne ich mich leider überhaupt nicht aus, kann also von daher auch nichts zu dem zweiten Teil Deiner Frage sagen.

qwertzboy 18.01.2017, 19:44

Alles klar, also müsste es für den Fachwirt keine Voraussetzungen geben, außer dem Kaufmannsabschluss. Mir hatte da jemand etwas anderes erzählt und darum war ich verwirrt. Danke für die Antwort :)

0

Du benötigst eine abgeschlossene Berufsausbildung zum Fitnesskaufmann und eine einjährige Berufserfahrung in diesem Bereich :)

Was möchtest Du wissen?