Brauch man ein Gewerbe für Jimdo Shops?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Selbstverständlich ! Jeder Online-Shop ist Gewerbe und muss angemeldet werden. Egal ob Ebay oder Jimdo... dafür gelten die gleichen Gesetze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ciao,  egal wie du dich entschieden hast. Mach bitte unbedingt ein Widerrufsformular zum runterladen auf deine Seite und beim Impressum ein Link zu dieser EU-Seite:

Verbraucherinformationen:

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden: http://ec.europa.eu/consumers/odr

Viel Erfolg!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BigSTAR12
05.01.2017, 00:47

Danke für den Hinweiß. :)

0

Wenn du das im Großen Stil machen willst dann ja, wenn es nur privat Verkauf ist und wenige hundert Euros sind, dann reicht dies am Ende des Jahres bei der Steuer anzugeben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tDoni
08.10.2016, 15:48

Bist du da sicher?

Mir wurde gesagt, wenn folgende 4 Punkte zutreffen, dann ist man Gewerbepflichtig:

  1. eine selbstständige Tätigkeit (nicht im Angestelltenverhältnis).
  2. Die Tätigkeit ist erlaubt.
  3. Gewinnerzielungsabsicht.
  4. Sie ist auf Dauer angelegt.

Demnach würde sogar jede noch so kleine Webseite mit einem Werbebanner darauf ein Gewerbe voraussetzen.

Dass es bei kleinen Beiträgen ausreicht, sie "nur" in der Steuer anzugeben ist mir wirklich neu. Finde ich aber gut.

Hast du dazu noch Links/Lesematerial das deine Aussage belegt?

1
Kommentar von Geochelone
08.10.2016, 17:49

wenn es nur privat Verkauf ist und wenige hundert Euros sind

Völlig falsch ! Das Gewerberecht kennt weder Umsatz- noch Gewinnfreibeträge. Selbst Gewerbereibende, die Verlust machen, müssen angemeldet sein.

0

Was möchtest Du wissen?