Brauch man den Bart?

9 Antworten

Ich habe leider enorm starken Bartwuchs und hasse es das ich mich andauernd rasieren muss und kaum bin ich fertig kann ich theoretisch wieder neu beginnen ( naja halt am Abend oder nâchsten tag )

Das ist kein starker, sondern ein völlig normaler Bartwuchs.

So ist das eben.

Mir hat geholfen, die morgendliche Rasur zu zelebrieren, mit Rasierpinsel, edlen wohlduftenden Rasierseifen, schönen Rasierhobeln (oder auch mal eine Rasiermesserrasur am Wochenende), wirklich scharfen Klingen und schönen Pflegeprodukten nach der Rasur.

Ich hab mich quasi 20 Jahre lang täglich rasiert, was ich nicht nur unpraktisch fand, weil es morgens Zeit kostet, sondern auch häufig meine Haut gereizt hat! Andererseits vertrage ich auch keinen Bart, nach spätestens 1 Monat wird das Jucken unerträglich (hab ich 2x ausprobiert).

Seit einigen Jahren rasiere ich mich iwann nachmittags/abends, 2x die Woche mit einem LanghaarSchneider oder so, womit er zum 3TageBart wird! Morgens kein ZeitStress, beschwert hat sich noch nie jemand und wenn es anfängt zu jucken, wird halt kurz drüber gefahren!

Wir brauchen den Bart damit er unser Gesicht schützt wenn wir z.b. jagd auf Rentiere machen. Er hält kuschelig warm. Außerdem dient er als Vorratsspeicher für Essensreste.

Vorratsspeicher... also manche Beiträge darf man sich nicht beim Essen durchlesen!

0

Der Bart gilt als sekundäres männliches Geschlechtsmerkmal.

Haarwuchs dauerhaft zu verhindern, ist schwierig und meist eine Lebensaufgabe. Frauen wissen davon ein langes und schmerzhaftes Lied zu singen.

Das ist das Los der Männer, sie dürfen auch was abbekommen. Frauen müssen sich auch mit Dingen rumschlagen, was Männer nicht haben.

Als müssten Frauen nicht rasieren, epilieren etc.

Männer werden übrigens auch nicht zur Rasur gezwungen, ist ein rein kosmetisches Problem.

0

du hast nur 1x im monat deine taqge, er blutet TÄGLICH::: lach

1

Was möchtest Du wissen?