brauch ich für meinen chihuahua eine transportbox

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nimm einen kleinen Pappkarton und schneid Löcher in die Seiten und Deckel, wenn der ganz aufgeregt ist kackt und pinkelt der ins Auto

Das ist aber sehr artgerecht :-(

Der Hund wird einen Höllenstreß haben, keinen Halt für seine Pfoten im Karton usw.

0

Eine bemerkenswerte Antwort! Ich hoffe Du wirst bei Deiner nächsten Reise nicht auch in einem Pappkaton mit Löchern transportiert. Könnte sein, dass Du dann auch vor Aufregung da rein pinkelst.

Gute Reise

0
@Werther

nein wir kaufen dann sicher später mal eine richtige transportbox keine angst >:D

0
@Werther

DR !!! Ein Hund muss im Auto ordentlich gesichert sein. Fliegt er im Auto rum gibts bei einer Kontrolle eine schöne Strafe, besonders wenn ein ungesicherter Hund bei einem Unfall o.ä. Menschen verletzten könnte.

Wer seinen Hund liebt, der gibt lieber (noch nicht mal) 10 Euro im Fressnapf auch für einen Autogurt oder eine kleine Box aus, anstatt den Hund so zu gefährden.

Wieso diese bescheuerte Antwort zur Besten ernannt wurde, kann ich mir denken. Geiz ist bei sowas echt fehl am Platz.

0
@Hunde4ever

ja also ich habe eben noch nie sternchen gedrückt oder so was ich bin eben noch nicht so lange daa und ich werde die plasikbox mit schletzgummi befestigen

0
@Nagelini

kauf bitte ine richtige hundebox -die brauchst du doch sowie so!

0
@inicio

Chihuahua kaufen aber an Transportbox sparen "später einmal kaufen wir eine...." Unfassbar, von mir würdest Du keinen Welpen bekommen. Sparst Du dann auch an Tierarztkosten und gutem Futter????

0

Am besten ist eine Transportox. Der paßt ja schon fast in einen Hasenkasten ;-)

Wenn wir unsere Hunde geholt haben, waren die auf dem Rücksitz und wurden mit einem Hundegurt festgebunden. Dann saß immer jemand daneben und hat das Tierchen beruhigt.

Wenn Du keine Transportbox hast, nimm zumindest eine große Tasche mit flachem Boden und lege diese mit Decken oder Handtücher aus. Die Tasche kannst Du dann vorsichtig vor Dir aud dem Boden zwischen den Füßen stellen. So hast Du den Welpen im Blick und er ist sicher. Trotzdemwäre auf Dauer eine Transportbox angebracht, es ist im Auto Gesetz, den Hund zu sichern, genau wie Gefahrengut. Und zu hause wäre das ein zusätzlicher Schlafplatz für ihn.

Ich würde mir eine Transportbox zulegen. Nicht nur um ihn zu transportieren sondern damit er auch bei Dir einen festen Schlafplatz hat. Nachts kannst Du ihn rein geben und er gewöhnt sich sehr schnell an seine gemütliche Höhle. Ich hab für meinen Hund, als ich ihn bekommen habe, gleich so eine Box gekauft. Er und ich sind damit sehr zufrieden. Wenn ich mit ihm unterwegs bin im Auto findet er das so richtig toll. Und ich auch, denn er springt nicht zwischen den Füßen herum. Im Karton würde ich ihn nicht transportieren, er bekommt den Schock seines Lebens. Versetzt Dich mal in seine Lage.

Das wäre die "Sternchenantwort" gewesen. Aber man bevorzugt einen Pappkarton....

0

Ich hätte Dir den Stern gegeben, also DH für die vernünftigste Antwort.

0

ich nem jetz so ein harrassli also so eine schachtel wo überrall an den seiten löcher hat es ist aus plastik ich kann ja sein schlafbettchen rein tuen oder soo

0
@Nagelini

Kann mich turalo und PeRiBa nur anschließen: DH für die beste und tierfreundlichste Antwort.

0

also es ist alles gut gelaufen mein Hund wollte gar nicht in das harrassli er ist mir immer auf den schoss gekommen aber schluss entlich ist er in dem harrassli eingeschlafen :D

Ich finde das mit dem stabilen Karton, mit vielen Löchern drin, ist eine gute Notlösung. Eine normale Transportbox ist doch nichts anderes. Eine Decke mit rein. Das ist natürlich keine Lösung für eine stundenlange Fahrt.

Ideal wäre es, wenn eine Begleitperson ihn auf den Schoß nimmt oder noch besser du dich fahren lässt und ihn auf dem Schoß hast, weil das schon die erste Bindung schafft. Das I-Tüpfelchen wäre, wenn du gebrauchte Wäsche von dir mitbringst und die durch die Wurfkiste oder seinen letzten Schlafplatz wischt und sie beim Transport auf deinem Schoß hast. Um so deinen Geruch, mit dem vertrauten Geruch zu verbinden.

jA ALSO ich lasse mich ja fahren von meinem vater aber ich denke die schachtel ist gut und ich werde sowieso neben dem hund sitzen aber trotzdem danke für antwort

0

Eine gute Transportbox (Stoff) hat Stahlstreben zur Sicherung eingearbeitet oder ist aus Hartkunststoff, der Karton kann ja wohl bei einem Unfall eher kaputt gehen.

0

Eine gute Transportbox ist mit Sicherheit etwas anderes als ein Pappkarton. Eine gute Box lässt sich auf dem Rücksitz festschnallen,ist gut belüftet und hat einen Trinknapf integriert und mit einer rutschfesten Einlage ausgestattet, zeig mir einen Pappkarton der das bietet. Schoß ist übrigens aus Sicherheitsgründen auch nicht erlaubt und auch keine ungesicherte Box,am sichersten fahren Hund und Halter angeschnallt!

0
@pebbles08

Genauso ist es, Pebbles! Im übrigen würde eine seriöse Züchterin das Grauen bekommen, wenn Du da mit einer Pappbox ankommst. Da bekommt der Welpe gleich sein 1. Trauma mit auf den Weg!

0

ich denke in einem papkarton auf deinem schoß wird das auch gehen. sonst besorge dir doch ein transportkorb für meerschweinchen und kaninchen. dadrin kannst du deinen chihuahua auch transportieren. aber am besten bei deinen füßen oder auf dem schoß!

Nicht auf dem Schoß. Im Falle eines Auffahrunfalle entwickelt sich das Hündchen zu einem regelrechten Geschoß. Im Fußraum wird ihm schlecht werden.

Es gibt wunderbare Rückhaltesysteme für Hunde, dann kann man sie auf dem Rücksitz bestens transportieren. Das ist ja nur ein Händchenvoll Hund.

0

dafür wär er shon ein bisschen zu gross für einen meerscheinchentransportbox

0

Was möchtest Du wissen?