Brauch ich eine Prismabrille?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vertrau dem Optiker, das ist sein Job. Augenärzte sind nicht die Fachleute für Sehtests, Brillen, geschweige denn Prismenbrillen, da können die sich selber noch so "spezialisiert" geben.

Dir wurden Prismen mit Innenbasis verordnet, das bedeutet, du hast ein leichtes verstecktes Aussenschielen. Und es ist tatsächlich so, dass das deine Augen relativ leicht ausgleichen können (eine Bewegung, die wir täglich viele 1000 male vollführen), doch das erfordert eine gewisse Anstrengung, die zu Beschwerden führen kann, sobald das unnatürliche Ausmasse annimmt. Was Ärzte fast immer ausser Acht lassen ist die Tatsache, dass deine Grundkorrektur (insbesondere die Plus-Anteile) mit dieser Augenstellung gekoppelt ist, was eine sorgfältige Abstimmung aufeinander erfordert. Und das ist der Job des Augenoptikermeisters, wie es der Name schon vermuten lässt. Schliesslich ist das keine Augenkrankheit. Allein die Messdauer beweist, wer sich da die grössere Mühe gegeben hat, denn eine seriöse Refraktion muss eine ganze Weile dauern. Eine halbe Stunde mit allem drum und dran ist da sogar schon recht zügig.

Dass sich die Brille noch etwas komisch anfühlt ist anfangs nicht ungewöhnlich, lass dir Zeit und gib der Brille eine Chance. Sollte sich das nicht bessern, geh zum Optiker, und bitte nicht zum Arzt, denn das würde nur Verwirrung stiften, wenn da viele Köche den Brei verpfuschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Optik gibt es kein falsch und kein richtig. Prismen sind subjektive Messungen, können schwanken und findest du bei jedem zweiten ca. Die Frage ist immer, ob man diese braucht / verträgt oder überhaupt will. Wenn du bestimmte Beschwerden hast kann man diese Tests durchführen. Das heißt jedoch nicht gleich, dass deine Beschwerden wirklich davon kommen. Können ganz banale Dinge sein wie doppelbilder, Nackenschmerzen durch unbewusste Kopfhaltung,etc. 

hat dir der Optiker erklärt warum du welche "brauchst"? Wir geben nämlich nur Prismen, wenns wirklich nötig ist. Die meisten Menschen haben ja welche, wie bereits geschrieben, jedoch leben sie schon ein Leben lang damit und solange sie keine Probleme hatten, wozu neue schaffen 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist normal das du dich an die neue Brille erst gewöhnen mußt. Ob du nun eine Prismenbrille brauchst oder nicht weiß ich nicht. Mir hat mal ein netter Arzt im Krankenhaus nach einer Visite gesagt: "Drei Ärzte, vier Meinungen!" Also liegt die Entscheidung bei dir was du für eine Brille brauchst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat deiner Fehlsichigkeit hat den Wert 2,50?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schleimforever
19.06.2017, 16:19

Pr.1=2.50    Bas.1=0

0

Was möchtest Du wissen?