Brauch ich die Einkommenssteuer meines Mannes für meine freiwillige gesetzliche Versicherung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn dein Mann privat krankenversichert ist, könnte es sein, dass für die Berechnung deiner Beiträge sein hälftiges Einkommen mit berücksichtigt wird.

Dann wirst du die Einkünfte deines Mannes vorweisen müssen, ansonsten besteht die Möglichkeit, dass deine Krankenkasse dir den Höchstbeitrag demnächst berechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das ist legitim. Es kann die Hälfte seines Einkommens für deine Beiträge berücksichtigt werden. Es gibt dann noch Freibeträge z.B. für Kinder.

Wenn du das verweigerst, kann dich die Krankenkasse im Höchstbeitrag einstufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist Dein Mann privat krankenversichert ?
Aber wieso bist Du freiwillig gesetzlich versichert wenn Du arbeitest ?
Oder bist Du freiberuflich tätig ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?