Brauch Hilfe zu der Aufgabe Chemie?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Lösung dieser ausgesprochen "merkwürdigen" (ich verwende einmal dieses Wort) scheitert daran, dass ich die Stoffmenge n der Masse m(Schokoriegel) nicht berechnen kann. Da der Schokoriegel keine bestimmte chemische Verbindung ist, hat er auch keine molare Masse M.

Abgesehen davon kann man eine Stoffmenge mit der Einheit g/mol nicht gegen eine Masse mit der Einheit gegeneinander auf einer Waage vergleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Berechne das Volumen des Mondes in Liter mit V=4/3*r^3*Pi. Anschließend kannst du mit dem errechneten Volumen und der gegebenen Dichte die theoretische Masse berechnen. Und zwar mit der Formel p = m/V (p=Dichte). Diese Formel einfach nach m umstellen und die Werte einsetzen.

Jetzt bin ich nicht ganz sicher ob ich die konkrete Frage richtig verstanden habe. Du möchtest im Prinzip wissen, wie viele 100g-Schokoriegel der Masse des Mondes entsprechen und das dann mit der Einheit mol angeben?

Falls dem so ist: 1 mol = 6,022*10^23 Teilchen.

Du musst also erstmal die Masse des Mondes in Gramm durch 100g rechnen und hast dann die Anzahl x an Schokoladenriegeln. Das Ergebnis dann nur noch durch 6,022*10^23 rechnen.

Und dann habe ich noch eine Frage: Wie kommt man auf so eine Aufgabenstellung? :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SnowLoveShine
30.10.2016, 16:39

Die hat meine Professorin gestellt :)

Danke für die Hilfe :)

Also wenn ich das richtig verstanden habe muss ich das Ergebnis was ich von der Masse des Mondes bekommen habe durch 100g rechnen oder muss ich die Masse noch in g umwandeln?

0

Was möchtest Du wissen?