Brauch ein Weidezelt auf der Pferdekoppel?

6 Antworten

Nein du brauchst kein Weidezelt - wenn die Pferde Bäume als Schutz haben reicht das vollkommen aus - bei uns hat eine Isländerzüchterin ihre immer in reiner Weidehaltung - und denen geht es bemerkenswert gut.

Auf welcher Seite ist der Wald, auf der Seite wo das Wetter herkommt (das wär super- dann wären deine geleich noch vor heftigen Sturmböhen etwas geschützt) wenn der Wald auf der anderen Seite liegt dann ist das bischen schwieriger.

Ist dein Gelände Flach oder Hügelig?

Ein Weidezelt wird meiner Erfahrung nach so gut wie nicht aufgesucht (steht meist nur zur Beruhigung des Gewissens der Menschen auf der Koppel) bei starker Sonneneinstrahlung ist es im Weidezelt unerträglich heis - dafür ist es also nicht erstrebenswert.

Für mich wäre das nichts. Ich denke das die Pferde schon viel zu vermenschlicht sind leider. Gibt aber viele Leute die Ihre Pferde so lange drausen lassen ohne Schutz

Gibt leute, die ihre Pferde auch ohne Unterstand tag und nacht draußen stehen haben. In der Natur ist das ja nunmal auch so, mir wäre das aber zu unsicher und im Sommer würden mir die Pferde auch Lied tun, wenn die Sonne so knallt wie heute zum Beispiel. Im Winter und dann bei Dauerregen kann auch die Haut Schaden nehmen, Pferde sind ja eigentlich Steppentiere. Für 2 Pferde reicht eigentlich ein recht kleines Zelt, 4x4 sollte es schon sein. Bei mehreren Pferden sollte man ein größeres oder mehrere aufstellen, damit auch die rangniedrigen Pferde sich entspannt unterstellen können. Das Weidezelt sollte auch an mindestens 2 Seiten geschlossen sein, sonst pfeifen Wind und Regen da so durch. Am besten dann geschlossen zu den Seiten, wo der heftigste Wind herkommt, bzw eine offene Seite in Richtung des Waldes, dann ist die Seite dadurch auch noch etwas geschützt und es heizt sich in dem Zelt auch nicht zu sehr auf, wenn die Bäume Schatten spenden

Die brauchen einen festen Unterstand. Ein Dach was sie vor Regen und Sonne schützt und Seitenwände die vor Wind schützen. Wer so wenig Ahnung und Fürsorge hat sollte keine Pferde halten.

Und welche Behausung suchen Wildpferde auf? Kuck mal nach Dülmen die Pferde haben da Bäume und sonst nix.

0

Also ich halte meine Pferde lieber auf der großen Koppel mit schützenden bäumen als in engen, dunklen Boxen. Die meisten Pferde aus Boxenhaltung sind dann im kopf gestört, weil sie nicht wie Pferde in der Natur rennen könne, mit Artgenossen spielen und sich überhaupt nicht so bewegen können, wie die freien Pferde. Früher hat auch kein Mensch die Pferde aus der Steppe geholt, eingedeckt und in die Box gestellt.

Sportpferde stehen den ganzen langen Tag im Stall und kommen bloß für 2-3 stunden raus zum Training. Und selbst dann sind sie zugeschnürt bis zum geht nicht mehr. Mit Kandare im maul und Sporen im Bauch. Ich reite meine zwei mit Halsring (generell gebisslos) und meistens auch ohne Sattel.

Auch wenn das jetzt nicht ganz zum Thema gepasst hat, tut es gut mal so was schreiben. Schließlich sind es die Tiere die geschützt werden müssen.

1

Hey Ne brauchst du nicht :) Die Bäume reichen Wenn sie geschoren werden würde ich ihnen eine DÜNNE Regendecke rüber machen Lg Spiky2008

Was möchtest Du wissen?