Brauch Dringend Hilfe! Irreparable Demenz durch übermässigen Cannabis + Alk Konsum?

... komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Es ist nie zu spät aufzuhören. Ob du bleibende Schäden behälst kommt drauf an wie lange und in welchem Umfang du das Zeug schon nimmst. Von einmal passiert nichts, außer der Gefahr psychisch Abhängig zu werden. Und damit bei weiterem Konsum körperlich Abhängig zu werden. Und damit u.a. auch zu deinem angesprochenen IQ-Verlust.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du es wirklich schaffst damit aufzuhören, wirst du einen Teil deines IQ wieder zurück bekommen. Allerdings dauert dies bis zu 6 Monate bis alle Wirkstoffe aus dem Blut gefiltert sind.

Das beste ist, du gehst zu deinem Hausarzt und erklärst ihm dein Problem. Er kann dir dann helfen das es schneller besser wird. Außerdem unterstützt er dich bei deinem Entzug, der sehr hart werden kann, wenn du die Drogen schon längere Zeit genommen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als allererstes hör auf mit dem Mischkonsum... Des is des schlimmste was du machen kannst. Dann zu deinem Problem: Bleib ganz coool probier viel zu schlafen :D du bist halt auf deinem Film, du kommst da schon wieder runter. Ich persönlich würde nicht zu Arzt gehen sonst kriegst du krasse Probleme. Schlafen heißt hier die Medizin und viel trinken (Wasser)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wichtig, dass Du endlich aufhörst mit dem Zeugs- für heute: 2x in die Badewanne mit 4 Packungen Speisesalz jeweils zur Entgiftung...und um göttliche Unterstützung bitten für Dich...Du solltest heute viel warmen Fencheltee trinken damit Du wieder durchgespült wirst - auf gar keinen Fall Kaffee - das Zeug ruiniert Deine Nerven weiter....die nächsten Tage viel Schlafen... und: SCHLUSS MIT CANNABIS UND ALKOHOL....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nie zu spät das Resthirn das dir verblieben ist noch zu retten. Wie weit Du schon einen Schaden hast kann nur ein Arzt feststellen. Eine Persönlichkeitsstörung hast Du auf jeden Fall sonst hättest Du das gar nicht erst so weit kommen lassen. Ich hoffe für Dich das Du es schaffst , denn das Leben ist zu Wertvoll um es zu verschwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na dann mal ein paar Fakten:

Cannabis verändert die Gehirndurchblutung nicht nur während des Konsums, sondern auch langfristig: Selbst nach einem Monat Abstinenz entdeckten amerikanische Forscher bei regelmäßigen Marihuana-Rauchern noch deutliche Veränderungen des Blutflusses in den Hirnarterien. Dabei war nicht nur die Geschwindigkeit des Blutflusses betroffen, sondern auch die Flexibilität der Gefäße, berichten Ronald Herning von Baltimore in der Fachzeitschrift Neurology (Bd. 64, S. 488).

Ab einer täglichen Menge von 40 g reinem Alkohol (entspr. 1 l. Bier oder 0,5 l. Wein) kommt es zu schädlichen Langzeitfolgen. Eine davon ist das Absterben von gehirnzellen bis hin zum Korsakow-Syndrom.

Jetzt kombiniere mal die verringerte Hirndurchblutung mit den bereits abgestorbenen Hirnzellen und du weisst, was du da riskierst. Zum Glück können einige der Folgen sich bei Abstinenz (Entzug) zurück bilden. Wir nutzen nur 10% des Hirns aktivund die abgestorbenen Zellen werden von anderen quasi "ersetzt"... aber ebennicht im vollen Umfang.

Wenn das "Tetrahydrocannabinol" (Wirkstoff des Cannabis) aus dem Körper ausgeschwemmt ist, wird sich auch die Sauerstoffversorgung (Durchblutung) des Hirns wieder verbessern. Da rechne aber mal mit gut 6 Monaten!

Was die Suchtgefahr angeht: Unklar ist, ob Cannabis zur Psychose führt oder Leute Cannabis nehmen, die sowieso psychotisch sind, um ihre Krankheit zu lindern. Deswegen ist es unerlässlich, dassman zu einer Suchtberatung geht und sich vom hausarzt gründlich durchchecken und helfen lässt. Auch Treffen mit den AA helfen, denn auch das trinken kann suchtbedingt sein.

Wichtig ist, dass man sich zu einem kompromisslosen "Nein zu Suchtmitteln" entschliesst. Diesen Entschluss scheinst du gefasst zu haben. Ich wünsche dir Glück und Erfolg auf dem vor dir liegenden Weg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Entity999
12.10.2010, 10:39

Nur eine kleine Korrektur: Die Behauptung, dass der Mensch nur 10 Prozent seines geistigen Potentials nutzt, ist längst widerlegt. Die Natur verschwendet nichts.

0
Kommentar von Tigerkater
12.10.2010, 12:36

Die Angabe einer Quelle Deiner Antwort wäre sehr hilfreich gewesen !!

0
Kommentar von Grandi
12.10.2010, 12:39

DH, eine sehr gute Antwort, finde ich

0

Also zunächst mal: dein IQ scheint keinen Schaden genommen zu haben - erkennbar an deinem flüssigen und fehlerfreiem Schreibstil. Aber im Ernst: höre mit dem absoluten Mist auf! Jetzt geht es dir schlecht, richtig so, aber wenn du diese momentane Befindlichkeit überwunden hast, läufst du Gefahr, wieder in dies Laster zurück zu verfallen. Wenn es nicht schon zu spät ist, nehme professionelle Hilfe in Anspruch. Aber: HÖRE AUF!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, sende ich meine Liebe und Gebete an alle, die hierher, um Hilfe gekommen, ich möchte ein Gebet anfordern für Rick Simpson und Dr. David für die wunderbare Cannabisöl, meine Mutter war mit Stufe 4 Darmkrebs diagnostiziert. Sie hatte eine sehr schwierige Reise. Sie hat zwei Runden von Chemotherapie, eine Runde oder Y90 Strahlung und erleben jetzt Leberversagen. Gelbsucht, eine schwache Appetit und Depression sind einige ihrer Symptome und eine kurze Zeit zu leben. nach mehreren online-Suche fand ich Cannabisöl, so dass ich beschloss, es zu versuchen und ich bestellte, das Cannabisöl erfolgreich ihr Krebs geheilt!!! nach drei Monaten. Ich bin hier zu teilen dieses Zeugnis für die Welt im Allgemeinen, dass Sie Krebs schlagen können, wenn Sie eine gutes Cannabisöl haben, Dr. David wenden Sie sich an Problem im Zusammenhang mit Krebs oder anderen Krankheiten, E-Mail: ricksimpsonmedicalcenter@outlook.com

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Wenn es Dir ein Trost ist...die Grammatik ist optimal! D.h. Ist Hopfen und Malz noch nicht verloren ;) Du solltest echt die Finger davon lassen! Gehe lieber eine Runde joggen, o.ä.... Vielleicht solltest Du zum Arzt gehen und Dir helfen lassen (er unterliegt eh der Schweigepflicht)! Er wird Dir sicherlich sagen können, was zu tun ist! Und dann solltest Du Dir mal dringend vornehmen, ein Leben ohne das Zeug!

Ich wünsche Dir gute Besserung und einen starken Willen, es durchzuziehen!

LG

Sesostris

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast eine Erfahrung gemacht, deren Inhalt Dich nun dazu bringen sollte, die Hände von diesem Zeugs zu lassen. So schlau, dass Du das jetzt gerade merkst, bist Du also noch. Mach was draus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

den jeder Kläger erhalten sollte, durchschnittli s ist skandalös, dass die wissenschaftliche Literatur die Tode sich auf 690 Millionxzn Dollar Schadxensersatz geeinigt zur gab das Pharmaunhterne Kläger weigerten sich, der gab es 20 Todruesfälle, darunter 12 Selbd t einem entsprechendenrt Warnhinwe raus, dass es während fder sechswöchigen Stte bei den Probanden zu einerGewichtszunahme von Einigung miteltgb während gleichzeitig vier seiner m Eli Lilly auch indirekt Profit. Es ist eine grausame Ironie, dass das was ic Lixn, die an der Langzeitstudie teilnahme ch 62.500 Dollar, für zu gehring hielten als Entschädigung für die durch Z amente verpflichk Arzneimittelpackungen wegen des erhöhten Diabetes-Risikos m Angesrichts der Häufung von Hinweisen aukf die Schädlichkeit dieser Medik ionen, erhchleme mit der fjLeber, Störunlly zuzustimmen , vermutlich, weil sie den Betrag, durchschnittlich einem halben Khilogramm pro Woche g abwerfen. Auf diese Art schafft sich Lilly einen treuen Kundenstamm. Die FDA fand he sfälle jedoch gar nicht erwähnt. Diabetes führen kann, Geld scfheffh darüber im Netz gefunden hhabe: In der Zyprexa-Gruppe Also vor Zyprexa kann ich nur warnen. Schau mal schen in 86 Länderne xZyprexa eingenommen. Es ist zwar nicht mög is zu versehen. Aus djen Zyprexa-Umsätzen erwirtschaftet ekommen war. Die Versuchspersxonef Unternehmen mit dem Verkauf ycines Medikaments, das zu d oder vorzeitig sterben wherden. enwirkungen zählten Zittern, Krämpfe, Müdigkeit, Blutzucker-Komplikat arunter die Insulin-Präparate Humulihmen Eli Lilly & Co. bekannt, man habe jeweils einen Jahxresgcewinn von einer Milliarde Dollar 1996 haben Eli Lildyly 5zruufolge etwa 17 Millionen Men n, nahmen pro Jahrj um 13 kg zu. Zu den weiteren Neb lich, die genaue Zahl dexr Opfer des hllionen von Patienten zu Di abetes und anderen Krankheiten geführt hat, und dass Zehntausende daran gestorben sin Beilegung von rund 8000 Klagen vor Gerird Humalog, die istverkauften Arzneimittel Diabetes-Therapeutika sind, yprexa erlittenern Schmerzen und Qualen. Seit seiner Markteinführung gen der weißen Blutkörperchen und Blutdruckabfall. E

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vielleicht war dein weed scheis** ^^ z.b verschimmelt, gestreckt etc.. ;) könnte aber sein das dein körper diese substanz nicht einnehmen kann bzw. allergie ... hör auf jedenfall auf mit dem ding ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört sich fast an, als sei es eine kleine, auf Cannabis-Konsum beruhende psychotische Erfahrung ^^.
Hat mit Demenz oder IQ-Senkung zwar nichts tun tun, sollte aber eventuell Anlass sein, dich von einem Psychologen abchecken zu lassen, denn von nichts kommt in der Regel nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dannysecond7
11.10.2010, 08:55

Danke, hat mich irgendwie beruhigt...

0

Könnte es sein das das Canabis mit Quecksilber versetzt war? Die Psychatrieen sind voll von Leuten die vom Trip nicht mehr oder erst nach Monaten zurückkommen. Gib bei Google mal Schäden dur Quecksilber ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Sie Ihr Anliegen und Ihre Frage noch ohne Probleme formulieren konnten, dürfte bei Ihnen Hopfen und Malz noch nicht verloren sein. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das sollte dir eine lehre sein, die finger von dem zeugs zu lassen -:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es wird allerhöchste zeit, das du dir professionelle hilfe holst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann geh zum Arzt, wenn es Dir ernst ist !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Saufen ist dein Problem, Alkohol macht die Birne hohl. Kiffen eben nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tigerkater
12.10.2010, 12:39

Das ist eine gefährliche und verharmlosende (weil falsche)Antwort, die meist von Usern vorgetragen wird.

0

Was möchtest Du wissen?