Brasilien, wie 2 Monate leben und Geld verdienen?

6 Antworten

Du benötigst ein Visum, das die Arbeit in Brasilien zuläßt. Am besten wäre es, schon vor der Abreie eine Tötigkeit zu haben um die Bearbeitungszeit der Arbeitspapiere vor Ort zu verkürzen.

Schau mal bei workaway.info rein. Ich war dadrüber in Terespolis und hab dort im Austausch für Essen und Uterkunft in einem Tierheim geholfen. Für 90 Tage kannst du dich ohne Visum in Brasilien aufhalten und für das Ehrenamt brauchst du auch keine Arbeitsgenemigung, weil du ja ncihts verdienst außerdem kommt man dort bei Privatpersonen unter und ist deshalb nichteinmal ffiziell im Ehrenamt tätig.

Danke dir! :) das ist wirklich sehr hilfreich

0

Mhh zurück zum Boden der tatsachen, der Mindestlohn in Brazilien beträgt 724 Real das sind 220 Euro. Daraus folgt wenn du 500 Euro Taschengeld mit nach Brasilen nimmst, dann brauchst du dort auch nicht zu arbeiten.

Komm einfahc als normale Touristne nach Brasilen, nimm etwas Taschengeld und habe dort viel Spass. Man lebt nur einmal im Leben und wenn du dir den Flug leisten kannst, dann wird der Rest auch noch zu stemmen sein.

Die Brasilanische Bürokratie ist echt ein Monster, und eigentlich ein Ding der umöglichkeit kurzfristig in Brasilien zu arbeiten, Die löhne sind dort so niedrig das es sich auch echt nicht lohnt.

Was möchtest Du wissen?