Brandversicherung in Nebenkostenaufstellung

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo TamaraH,

die Brandversicherung bzw. Wohngebäudeversicherung über die Nebenkosten zählt zu den sog. umlagefähigen Kosten die der Vermieter auf die Mieter umlegen kann und es auch macht.

Bei der Brandversicherung die Du selbst zahlst handelt es sich um die Hausratversicherung.

Kurze Erklärung zur Hausrat und Wohngebäude: Wenn Du ein Haus umdrehen und schütteln würdest kannst Du alles was rausfällt als Hausrat bezeichnen. Der Rest (also das fest zusammengehörige Gebäude) ist die Wohngebäudeversicherung ;-)

Es gibt zwar ein paar kleine Abgrenzungen welche jedoch hier den Schreibrahmen sprengen würden.

Freundliche Grüße aus Kamp-Lintfort

Alexander Braun Versicherungsmakler

www.abv-makler24.de

Die Erklärung ist nett, jedoch nicht hundertprozentig vollständig. Was ist zum Beispiel mit selbst eingebauten Dingen, für die man eine Genehmigung besitzt, aber die man beim Auszug wieder ausbauen muss? Diese Sachen gehören ebenfalls zum Hausrat und nicht zur Gebäudeversicherung. http://ploync-versicherungen.blogspot.com/2010/04/was-gehort-alles-zum-hausrat.html

0
@Ploync

Genau so ist es, in hausrat ist all das, für was ich auch die Verantwortung habe !

0
@Ploync

Deswegen habe ich auch folgenden Satz hinzugefügt: "Es gibt zwar ein paar kleine Abgrenzungen welche jedoch hier den Schreibrahmen sprengen würden."

Die Anwort sollte hier einfach und verständlich sein ;-)

0
@Tom2363

@Tom2363: Du hast wegen Deines Mietvertrages auch Verantwortung für den Mietgegenstand. Daher kann es nicht nach "Verantwortung" abgegrenzt werden!

0

Wenn Du Mieter bist kann der Besitzter Nebenkosten umlegen und auch eine Gebäudefeuerversicherung gehört dazu ( hier lohnt sich oft einmal ein nach rechnen, ob der Anteil am Gesamtbetrag auch stimmt - Verhältnis zu dem qm). Deine eigene Brandversicherung bezieht sich sicher auf Deine Hausratversicherung - das ist all das, was Du bei einem Auszug mit nehmen würdest. Alles was da bleibt ist Gebäude und über den Vermieter zu versichern bei Kostenanteil von Dir

Entscheidend ist, ob die Umlage mietvertraglich vereinbart wurde. Wenn ja, ist es rechtens.

Diese Antwort beantwortet die gesztellte Frage!!!!!!!!!!

0

was bedeutet Bruttokaltmiete? Ist das schon die Warmmiete?

Hallo ihr lieben! Was bedeutet Bruttokaltmiete? Ist das die Warmmiete? Sind die Nebenkosten darin enthalten oder kommen die noch extra dazu? Danke euch und viele Grüße

...zur Frage

Wie die richtige Höhe einer Brandversicherung bei einer Immobilie ermitteln?

Wie ermittelt man die richtige Höhe einer Brandversicherung bei einer Immobilie? Mein Schwager hat sich ein Haus gekauft und möchte dieses natürlich nicht unter Wert versichern.

...zur Frage

Brandversicherung übernehmen für Gebäude im Schrebergarten?

Wir haben einen Schrebergarten übernommen. Das Grundstück gehört dem Verein, wir haben die Gebäude und das Inventar vom Vorbesitzer gekauft. Der Vorbesitzer hatte eine Brandversicherung, die bis April 2018 bezahlt ist. Bei der Kündigung wurde diesem mitgeteilt, dass der neue Besitzer die Versicherung übernehmen muss und diese auch - angeblich lt. Gesetz - für 1 Jahr weiterlaufen und bezahlen muss.Es gäbe allerdings ein Sonderkündigungsrecht mit Frist. Stimmt es, dass wir die Versicherung übernehmen und weiterführen MÜSSEN?

...zur Frage

Muss ich als Mieter Grundsteuer, Gebäudeversicherung und Haftpflicht bezahlen?

Ich habe meine Nebenkostenabrechnung erhalten und ich wundere mich, dass ich als Mieter diese Posten begleiche - Grundsteuer - Haus-Haftpflicht - Brandversicherung

Sind diese Punkte wirklich durch den Mieter zu tragen? Wir wohnen in einem Reihenhaus falls es eine Rolle spielt.

...zur Frage

Brandversicherung im Mehrfamilienhaus nötig?

Hallo ihr Lieben,

bei uns in der Nachbarschaft hat es letztens gebrannt. Das Feuer konnte Gott sei Dank noch schnell gelöscht werden und keiner wurde verletzt.

Ich habe mich jetzt gefragt, ob wir als Besitzer einer Eigentumswohnung auch eine Brandversicherung brauchen? Und wenn ja wie wir den besten finden können? Bisher habe ich nur gelesen, dass ein Makler die beste Option dafür wäre - allerdings würde ich lieber erst Mal versuchen von euch ein bisschen Input zu bekommen.

Viele liebe Grüße!

...zur Frage

Können Nebenkosten (Winterdienst) für einen Zeitraum vor Mietbeginn berechnet werden?

Hallo zusammen,

ich habe meine Nebenkostenabrechnung erhalten. Darin sind Kosten für den Winterdienst bis März enthalten. Die Krux an der Sache ist allerdings, dass ich erst im April eingezogen bin.

Bei Rückfrage bei meinem Vermieter wurde mir diese Vorgehensweise als korrekt bestätigt.

Auch der Mieterschutzbund macht mir wenig Hoffnung, da auch dieser die Rechtlichkeit dieser Vorgehensweise bestätigt.

Ist das wirklich so? Ist es zulässig, für Leistungen zahlen zu müssen, welche vor Mietbeginn erbracht wurden?

Es geht hierbei um einen erheblichen dreistelligen Betrag und ich bin eigentlich nicht bereit dafür zu zahlen.

Weiß jemand weiter oder hat jemand bereits ähnliche Erfahrungen gemacht?

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?