Brandschutz öltank

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zum Gebäude hin muss eine F30-Tür den Abschluss bilden. Das kann aber auch eine Holztür sein die gibt es durchaus in F30. Die Tür nach außen ist nicht entscheidend uind die Stahltür wird vermutlich auch keine Brandschutzklasse haben.

Siehe: http://www.schornsteinfeger-kreis-borken.de/html/heizollagerung.htm

Hallo erst einmal,

1.) Die Ummauerung hat nur die Aufgabe ein auslaufen des Öl's im Falle einer Beschädigung des Tanks zu verhindern. (Volumen Ummauerung = Volumen Tank)

2.) Eine Holztür kann der Brandschutzklasse T30 entsprechen. (Feuerwiderstand für 30min)

3.) Wichtiger sind geprüfte Feuerlöscher und geruchsdichte Türen, deine Gesundheit kann geschädigt werden (Gase; Kohlenwasserstoffringe etc.)

Ersetze die Holztür durch eine Feuerschutztür der Klasse F90. Damit bist Du auf der sicheren Seite, falls doch mal was passiert. Für Versicherungen sind solche "Nachlässigkeiten" ein gefundenes Fressen, wenn sie nicht zahlen wollen. Frag am besten mal bei der örtlichen Feuerwehr oder beim Schornsteinfeger nach. Die kennen sich mit sowas aus und können Dich entsprechend beraten.

Mickymaus1975 23.08.2012, 12:00

das ist zur miete und der schornsteinfeger sahe es sei in ordnung so,doch ich als mieter möchte lieber auf nr sicher gehen was das betrieft

0
Schlappentiger 23.08.2012, 12:08
@Mickymaus1975

Wenn es eine Mietwohnung ist, solltest Du zuerst mit dem Vermieter sprechen. Er ist für solche Umbauten zuständig.

0
Seehausen 26.08.2012, 12:14

Mieter und Schornsteifeger geht die Ölhaltung nichts an. Zuständig sind Eigentümer, Bauaufsicht und Wasserschutzbehörden.

0

Wenn ein Zugang nach außen besteht kann der Zugang zum Haus zugemauert werden. Nach außen reicht eine einfache Holztür ohne Feuerwiderstand.

Was möchtest Du wissen?