Brandschau. Muss ich die machen lassen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

schau in die jeweilige Verordnung, gibt es in den Bundesländern, z.B. hier für Baden- Württemberg, Verwaltungsvorschrift für die Brandverhütungsschau: http://www.gaa.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/16493/421.pdf

Hier stehen die rechtlichen Grundlagen etc. drin. Bestehen dann Fragen, entweder direkt bei der Stadt nachfragen oder einen Brandschutzsachverständigen oder einen Brandschutzbeauftragten zu Rate ziehen.

Aus der Ferne lässt sich eine Einschätzung nicht vornehmen.

Gruß Simon Schmeisser

Man kann es auch anders sehen: wenn du die Brandschau ablehnst und es brennt mal bei dir infolge unsachgemäßer Dinge, kannst du Probleme mit der Versicherung bekommen. Ich würde die 200,-Eu opfern. Die haben einen Blick für Schwachstellen, nötige Feuerlöscher oder Brandmelder. Erfrage aber vorher die Kosten. Wenn sie zu hoch sind kannst du auch privat einen zugelassenen Ingenieur beauftragen. Früher waren für große öffentliche Gebäude Brandschau jährlich Pflicht, aber heute haben die Gemeinden kein Geld mehr dafür.

Du kannst diese Brandschau freiwillig machen lassen. Es ist kein Muss schon garnicht bei Privat genutzten Häusern . Frage vorher nach was der eigentliche Grund ist für diese Maßnahme eine Behörde muß Dir Auskunft geben. Hinweis: Auch für die Feuerwehr gilt die Unverletzlichkeit der Wohnung lt GG aber mit einer Einschränkung bei der Gefahrenabwehr /Brand da muß ich die FW reinlassen wenn es nötig werden sollte. Als Empfehlung lasse die Feuerwehr unentgeltlich nachschauen vielleicht im Rahmen einer Übung etc. Das hat den Vorteil das man Dir schneller helfen kann weil man die Örtlichkeiten schon kennt und Du vielleicht Tipps bekommst um dein Haus sicher zu machen mit relativ einfachen Mitteln. Wir machen das regelmäßig auch bei Firmen und die sind dankbar dafür.

Was möchtest Du wissen?