brandgefahr durch vermüllten dachboden! was tun?

3 Antworten

(1) Leicht entzündliche feste Stoffe dürfen nicht gelagert werden in Treppenräumen, Gängen, Durchfahrten und in ofenen Dachräumen, ausgenommen offene Dachräume land- und forstwirtschaftlicher Betriebsgebäude. (2) Leicht entzündliche feste Abfälle von Werkstoffen sind nach Arbeitsschluß aus dem Arbeitsraum zu entfernen und brandsicher aufzubewahren.

§13 VVB (Bayern)

(1)In offen Dachräumen dürfen Gegenstände nur so gelagert werden, daß noch ausreichende Bewegungsfreiheit bestehet, insbesondere ein ungehinderter Zugang zu den Kaminen und zum Dachraum möglich ist. (2) Dachluken und Dachfenster müssen dicht schließen. Stroh, Heu und sonstige leicht entzündliche Stoffe dürfen nicht aus Zuglöchern herausragen und nicht zum Verschlie0en von Öffnugen in Umfassungen und Dächern verwendet werden. (3) An Kaminen dürfen keine brennbaren Stoffe gelagert werden, $ 21 VVB (Bayern)


Unausgebaute Dachräume und Keller sind grundsätzlich mit mindestens T 30-Türen abzusichern.

Verantwortlich für die Sicherheit der Bewohner ist der Hausbesitzer.

Vollzug der Brandschutzbestimmungen ist durch die Gemeinde in Verbindung mit der Kreisverwaltungsbehörde (Landratsamt)sicherzustellen.

wie sieht das denn rechtlich aus? wegen brandschutzbestimmungen und wer ist dafür verantwortlich zu machen das leerzuräumen?

Wendet Euch doch an den Vermieter, wenn das Zeug von den Vormietern ist. Im eigenen Interesse würde ich aber eine Entrümpelungsaktion starten. Ihr könnt doch alle zusammen anpacken und den Dachboden leer räumen.

Was möchtest Du wissen?