Brand Wunde wann zum Arzt?

 - (Gesundheit und Medizin, Arzt, Verletzung)

8 Antworten

eine Brandwunde tut sehr weh, wie linderst Du den Schmerz?

Man muss sie kühlen, Salbe drauf und verbinden

sie wird wieder verheilen aber es wird eine Narbe sichtbar bleiben

weil die Haut regeneriert sich bei Wunden immer

Also, wenn man sich auf der Arbeit verletzt, hat man immer zum Durchgangsarzt zu gehen, damit du bei etwaigen Spätfolgen einen Versicherungsschutz durch die Berufsgenossenschaft hast.

Gut, das ist jetzt leider schon gelaufen.

Ich würde mir diese Stunde auf jeden Fall 100% zum Arzt gehen und den drauf schauen lassen. Der wird die auch sagen was du machen musst und was gemacht werden muss.

Gute Besserung

Erinnert mich an meine Schmiedeversuche als Lehrling (ja, so hieß das) vor 35 Jahren. Bin nicht zum Arzt gegangen und weiß heute nicht mal, wo genau ich mich damals an einem Stück Rundstahl verbrannt habe.

Wenn die Wunde schon ein paar Tage alt ist - und so sieht sie aus - dann bringt es Dir jetzt auch nichts mehr, zum Arzt zu gehen. Höchstens, weil es eben ein Arbeitsunfall ist. Rausschneiden wird da kein Arzt was.

Ansonsten sieht die Wunde ganz gut aus. Das wird ein bißchen verschorfen. Mach etwas Bepanthen drauf, das verringert die Narbenbildung. Von der Hautrötung und der oberflächlichen Vernarbung wirst Du aber noch eine Weile was haben.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

wenn es auf der Arbeit war = Arbeitsunfall

a. ich hoffe, du hast es im Betrieb gemeldet (Unfallversicherung des Unternehmens)

b. du solltest unbedingt zum Arzt, damit du einen Befund hast 

c. sollte etwas "Ernstes" daraus entstehen (Spätfolgen etc.) bist du versichert, aber nur, wenn du a. und b. erledigt hast

Wurde vom Vorarbeiter ignoriert als ich ihm davon erzählt hatte dann war mir Sache auch egal

0

Das ist doch schon so gut wie verheilt. Damit brauchst du nicht zum Arzt, mache evtl. eine Salbe drauf und ein Pflaster. Sowas kommt mal vor, passe nächstens besser auf!

Was möchtest Du wissen?