brache ich unbedingt eine mietbescheinigung für die arge?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mietbescheinigung ist in der Regel überflüssig, denn alle relevanten Daten - u.U. mit Ausnahme der Baualtersklasse - gehen aus dem Mietvertrag hervor.
Das heißt: KdU-Antrag und Mietvertrag muss der Sachbearbeiterin reichen, denn es geht den Vermieter nichts an, dass du Alg2 beziehst.

falsch die mietbescheinigung ist pflicht, ohne dem geht es nun mal nicht

0
@fragetierchen

Mietvertrag ist aus datenschutzrechtlichen Gründen vollkommen ausreichend, denn alles, was die ARGE zu Bemessung braucht (außer evtl. dem Baujahr), geht aus dem Mietvertrag hervor.

0
@VirtualSelf

Eine Mietbescheinigung wird nur dann angefordert, wenn aus dem Mietvertrag nicht eindeutig hervorgeht, wie die Warmwasseraufbereitung erfolgt.

0
@VirtualSelf

Ich denke ohne genehmigte Mietbesvchdeinigung darf kein Mietvertrag unterschrieben werden. Stimmt das? Denn der Fragesteller hat ja den Mietvertrag schon unterschrieben.

0
@andreas124

Ohne Zustimmung des Leistungsträgers zum Umzug sollte ein Mietvertrag nicht unterrschrieben werden.
Allerdings ist unter gewissen Umständen die vorherige Zustimmung verzichtbar.
Wenn wie im vorliegenden Fall der Mietvertrag definitiv ausläuft und die neue Wohnung angemessen ist, dann kann sich die ARGE m.E. nicht auf fehlende Zustimmung berufen.

0
@VirtualSelf

"Mietbescheinigung ist in der Regel überflüssig, denn alle relevanten Daten ... gehen aus dem Mietvertrag hervor." Gehen sie eben meistens nich. In der Regel steht im Mietvertrag nur die Kaltmiete + der gesamten Nebenkosten. Die Arge fordert aber die genaue Aufteilung der NK. Insbesondere der Heizkosten und der Warmwasseraufbereitung (die wird von der ARGE nicht übernommen).

.

"Mietvertrag ist aus datenschutzrechtlichen Gründen vollkommen ausreichend" Na darüber könnte man endlos diskutieren. Was geht die ARGE z. B. die Kontonummer des Vermieters oder individuelle Vereinbarung zwischen Mieter und Vermieter an?

0
@anitari

In Hamburg arbeiten wir nicht mit Mietbescheinigungen, da in der Tat alle leistungsrelevanten Daten regelmäßig aus dem Mietvertrag (oder der Anlage) ersichtlich sind, es also eine doppelte Datenerhebung wäre, die zudem durch die Mitwirkungspflicht des Antragsstellers nicht mehr zu rechtfertigen ist, da die ARGE die Daten bei Bedarf notfalls anderweitig beschaffen kann.

Auch mal hier schauen:
https://www.datenschutzzentrum.de/blauereihe/blauereihe-alg2.pdf
Nicht ohne Grund gehört Hamburg m.E. zu den rechtlich am Saubersten arbeitenden ARGEn ... im Großen und Ganzen ;)

0

Du schreibst ja, dass deine Sachbearbeiterin freundlich ist. Vielleicht kannst du sie ja überzeugen, dass der Mietvertrag ausreicht. Andererseits ist dein vermieter verpflichtet, die Bescheinigung auszufüllen. Du kannst dir aber auch die (neutrale) Mietbescheinigung für einen Wohngeldantrag ausdrucken.

ich habe mir einen antrag auf wohngeld geholt und da ist auch sowas ähnliches dabei was der vermieter ausfüllen muss. so dachte der vermieter das ich wohngeld beantrage und der arge hat das auch ausgereicht, denn alle wichtige dinge stehen da ja auch drin.

darf Vermieter vom Unterschriebenen Mietvertrag zurück treten wegen Einkommen

habe einen Mietvertrag Unterschrieben Vermieter wusste über meinen Lohn vor Vertragsabschluss bescheid, Gestern Abend rief er an und teilte mir mit, ihm sei mein Lohn auf einmal zu wenig, Vor Vertragsabschluss teilte ich dem Vermieter auch mit das vielleicht mein Lebensgefährte mit einzieht jetzt kommt der Vermieter der zustimmte auf einmal mit nein das darf mein Lebensgefährte nicht was kann ich dagegen unternehmen der Mietvertrag ist zum 01.03.14 Unterschrieben zum Einzug

...zur Frage

Mietbescheinigung für die Ausländerbehörde aber Vermieter möchte sie nicht erteilen?

Hallo meine Frage dreht sich um eine Mietbescheinigung für die Ausländerbehörde.

Ich bewohne eine Wohnung zusammen mit meiner Freundin. Ich werde als Hauptmieter geführt meine Freundin wird nicht im Mietvertrag genannt. Nun muss meine Freundin der Ausländerbehörde eine Mietbescheinigung vorlegen. Wir haben dem Vermieter eine Vorlage vorbereitet, diese kam aber ununterschrieben zurück und eine pauschale Mietbescheinigung auf meinen Namen wurde gemacht. Meine Frage nun wie hier vorzugehen ist, oder ob jemand den Fall schonmal gehabt hat. Hat Sie das Recht eine Mietbescheinigung zu bekommen, auch wenn Sie nicht im Mietvertrag erwähnt wird?

Danke im Voraus. Viele Grüße Frank

...zur Frage

Muss ein neuer Mietvertrag akzeptiert werden?

Hallo,

ich wohne seit ca 8 Jahren in einer Wohnung in einem 2Parteien Haus (beide vermietet). Der Mietvertrag wurde jedoch nur auf 4Jahre ungültig befristet (als Grund wurde "Verkauf des Hauses" angegeben).

Der Mietvertrag läuft auf mich und meine damalige Freundin, diese ist aber schon vor ein paar Jahren ausgezogen (Vermieter wurde informiert) und seit kurzem wohnt nun meine jetzige Freundin bei mir in der Wohnung.

Nun möchte der Vermieter aufgrund dieser Änderung und der Tatsache das der Mietvertrag "befristet" war einen neuen Mietvertrag machen.

Muss ich das akzeptieren? Der Mietvertrag wurde ja ungültiger weise befristet, der Grund "Verkauf des Hauses" zählt ja nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?