bp gelsenkirchen oder/und gelsenkirchen buer?

1 Antwort

buer ist ein Stadtteil von Gelsenkirchen also wenn angezeigt wird Pawiker Straße 30, in Gelsenkirchen dann wird es die Straße sein ansonsten würde er zwei Treffer zeigen einmal Gelsenkirchen und einmal Gelsenkirchen-Buer. Da er dir nur gelsenkirchen anzeigt gehe ich davon aus das damit gelsenkirchen buer gemeint ist.

also wenn du jetzt ein navi hast wenn nicht schreib dir den Weg bei Google Maps raus. Buer gehört zu Gelsenkirchen also wird auch nur Gelsenkirchen angezeigt und die Plz steht dann für den Ort in Geldenkirchen. Ich wohne ja auch nicht in 47053 Dellviertel sonder in 47053 Duisburg.

0

Was hat Jesus damit gemeint..?

als er über Nächste Liebe die Rede ist in Lukas 10 -29: Er aber wollte sich selbst rechtfertigen und sprach zu Jesus: Wer ist denn mein Nächster?30 Da antwortete Jesus und sprach: Es war ein Mensch, der ging von Jerusalem hinab nach Jericho und fiel unter die Räuber; die zogen ihn aus und schlugen ihn und machten sich davon und ließen ihn halb tot liegen.31 Es traf sich aber, dass ein Priester dieselbe Straße hinabzog; und als er ihn sah, ging er vorüber.32 Desgleichen auch ein Levit: Als er zu der Stelle kam und ihn sah, ging er vorüber.33 Ein Samariter aber, der auf der Reise war, kam dahin; und als er ihn sah, jammerte es ihn;34 und er ging zu ihm, goss Öl und Wein auf seine Wunden und verband sie ihm, hob ihn auf sein Tier und brachte ihn in eine Herberge und pflegte ihn.35 Am nächsten Tag zog er zwei Silbergroschen heraus, gab sie dem Wirt und sprach: Pflege ihn; und wenn du mehr ausgibst, will ich dir's bezahlen, wenn ich wiederkomme.36 Wer von diesen dreien, meinst du, ist der Nächste geworden dem, der unter die Räuber gefallen war?37 Er sprach: Der die Barmherzigkeit an ihm tat. Da sprach Jesus zu ihm: So geh hin und tu desgleichen!

Hat Jesus uns hier gezeigt wer unser Nächste sein soll ( nämlich der der uns hilft)? Soll nur der uns hilft unser Nächste sein ? Wie interpretieren die Christen diese Geschichte?

...zur Frage

Praktikum Frankfurt Kanzlei Kaiserstraße gefährlich?

Hallo ich hab demnächst mein Praktikum und ich wollt es bei einer Kanzlei machen hab nun auch endlich eine gefunden nur ein Problem : Sie befindet sich auf der Kaiserstraße ca. 500m Fußweg von Hbf entfernt. Ich bin 16 und wohne außerhalb von Frankfurt hab dann vorgehabt vom Hbf zu Fuß dahin zu laufen nur bekanntlich befindet sich ja auch auf der Straße wie ich gehört hab das Rotlichviertel Frankfurts. . Nun frag ich mich ob es sicher für mich ist mich wirklich allein auf den Weg dorthin zu begeben Tags über ists ja kein Problem aber mein Praktikum geht bis 18Uhr und da wärs ja schon dunkel .. Wisst ihr vill. wie die Lage dort ist auf der Straße ich kenn mich nämlich nicht so aus ..

...zur Frage

Email Adresse vergessen wie kann ich sie herausfinden?

Hallo ich habe mir eine Email (von Google) Adresse schon vor Jahren erstellt nur nun ist mein alter Pc kapput gegangen und ich habe mir einen neuen zugelegt. Naja ist ja auch egal jedenfalls weis ich die Email Adresse nicht mehr aber das Passwort und auf dieser Email Adresse befinden sich sehr wichtige Emails für mein Job deswegen frag ich hier ob mir jemand sagen kann wie ich sie wieder herausfinden kann. bitte um schnelle antworten.
(hab es schon mit meiner Nummer usw versucht hatte noch meine alte angegeben)

...zur Frage

Bewerbungsunterlagen zu Hollister Vorstellungsgespräch mitnehmen?

Hallo, neulich wurde ich in Bonn auf der Straße gefragt, ob ich nicht Lust habe, für Hollister zu arbeiten. Ich hab eine Online-Bewerbung ausgefüllt und gehe morgen zum Vorstellungsgespräch. Meine Frage ist nun: Sollte ich einen Lebenslauf / Bewerbungsschreiben / Movitationsschreiben mitnehmen? Bitte um schnelle Antwort, da es schon morgen ist! Danke :)

...zur Frage

Warum werden Gesetze gemacht, wenn sie anschließend keiner umsetzen will?

(1) Bei der Benutzung von Fahrzeugen sind unnötiger Lärm und vermeidbare Abgasbelästigungen verboten. Es ist insbesondere verboten, Fahrzeugmotoren unnötig laufen zu lassen und Fahrzeugtüren übermäßig laut zu schließen. Unnützes Hin- und Herfahren ist innerhalb geschlossener Ortschaften verboten, wenn andere dadurch belästigt werden. 

So steht es in § 30!

Das Ordnungsamt weigert sich meine Anzeige zu bearbeiten, weil ich keine Zeitspanne und keinen Zeugen angegeben habe. Es reicht angeblich nicht, wenn ich schreibe, dass der Fahrer des Lieferwagen seinen Motor unnötig lange laufen lässt und auf seine Arbeitskollegen wartet, die dann irgendwann kommen und zusteigen.

Jeden Morgen um 6 Uhr wache ich auf und muss mein Fenster schließen, weil ich es vor Gestank der Abgase nicht mehr aushalte.

Ich bin auch schon auf die Straße gegangen und habe den Fahrer gebeten den Motor aus zu machen. Da er nur polnisch spricht, tut er immer so, als würde er mich nicht verstehen, obwohl er genau weiß, was ich will. Darum habe ich das Ordnungsamt eingeschaltet. Aber denen interessiert das nicht.

Die Bundesregierung hat in Hamburg (25000 Teilnehmer mit Besuch der Elbphilharmonie), in Bonn (20000 Teilnehmer) (Kosten für den Steuerzahler insgesamt 120 Millionen) beteuert, dass die Erfüllung der Klima-ziele unverzichtbar ist. Außer Versprechungen kommt da aber nichts. Jeden Tag lassen Umweltsünder die Motoren unnötig lange laufen, vor allem Taxifahrer. Aber das Ordnungsamt sagt, dass sind ja nur 10 Euro Bußgeld. Der Arbeitsaufwand lohnt sich nicht. Eine Schande für Deutschland!

...zur Frage

Werden Spendenaktionen auf der Straße immer schlechter?

In der nähe befindet sich ein Center wo oft Hilfsorganisationen auf der Straße eine Spendenaktion durchführen. Heute war die Organisation "Bund" vor Ort und haben versucht die Leute gezielt zu 'überreden'. Oft einfach nicht einmal gefragt ob man Interesse hätte, sondern gleich davon ausgehend dass man 'auf jeden Fall' spendet.

Die junge Dame die ich hatte war sehr aufdringlich was meine potentielle Spende anging. Eigentlich ist sowas in der Regel ein No-Go da man niemanden auffordern sollte zu Spenden. Jedoch habe ich gemerkt dass Sie voll und ganz hinter der Organisation steht und sich mit der Thematik sehr gut auskennt.

Ich war in dem Wohlbefinden eine einmalige Summe von 20,00 Euro zu spenden. Jedoch war dies 'anscheinend' nicht möglich. Sie hatten nur ein "Formular" wo man sich für eine monatliche Spendenzahlung anmelden kann. Jedoch war dies nur 'indirekt' eine monatliche Spende. Eine dieser Option: "20,00 Euro / Monatlich" war zwar angegeben, aber nur über eine halbjährliche- / Jährliche Basis. Sprich wenn du 20,00 Euro monatlich Zahlen möchtest, dann entweder direkt 120,00 Euro (halbjährlich) oder 240,00 Euro (jährlich).

Da habe ich Sie gleich gefragt: "Was für ein schlechtes Modell ist das denn?"

Das Ziel soll sein Leute 'spontan' auf der Straße zu 'bewegen' / 'überzeugen', aber so sehr überzeugen dass sie gleich 60,00 / 120,00 / 240,00 Euro etc. spenden sollen ?

Was ist eigentlich aus diesen Spender-Büchsen geworden wo man einfach eine einmalige Spende einwerfen kann? Es ist doch auf der Straße ein viel attraktiveres Modell da Leute eher bereit wären eine einmalige Spende zu zahlen anstatt mit einem Formular und Bankdaten sich zu 'binden'.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?