Boxsport positiv fürs Studium?Gehirnleistung? Wie sind die monatliche Kosten?

2 Antworten

Die Kosten kann ich dir nicht genau sagen. Das Boxtraining an sich ist schon sehr anspruchsvoll aber kann dafür auch sehr gut dazu verhelfen körperlich sehr fit zu werden. Wenn man einen kleinen Kampf im Ring hat, sollte man sicherlich ausreichend (mit einem Kopfschutz) seinen Kopf schützen. Beim normalen Boxtraining wird es aber eher nicht dazu kommen, dass man 1 gegen 1 in den Ring geht bzw. Schläge gegen den Kopf bekommt.

Die Kosten sind ähnlich der Kosten von Fitnessstudios. D.h. alles von 10 bis 1.000.- € im Monat ist möglich...

Fakt ist, der Trainer muß dir verbindlich Auskunft über die Kosten geben, sonst gehe in ein anderes Gym...

HILFE! GEZ ARD ZDF, Wohngemeinschaft, Befreiung, Wie läuft das?

Hallo, ich habe ein problem und zwar mit GEZ Zahlungen... muss ich wirklich die Gebühren bezahlen? Ich bin für das Studium nach Deutschland angereist, und verfüge über geringen monatlichen Einkommen. Ungefähr 430 euro im Monat, davon wird die miete bezahlt, und sonstige Kosten. Es bleibt nix übrig um die Gebühren von Gez zahlen zu können. Kann ich von der Zahlung befreit werden?

Ich wohne in einer 3er Wg, eine Mitbewohnerin ist schon befreit, da sie Bafög bekommt. Die andere mitbewohnerin(Flugbegleiterin) nicht! Meinte dass sie noch bei ihre Eltern angemeldet ist, dadurch muss sie kein Gez bezahlen. Die frage jetzt wenn ich nicht vom GEZ befreit kann, soll ich alleine die Gebühren bezahlen? Heute habe einen Brief bekommen dass ich 255euro (mit 50€Mahngebühr) bezahlen muss. Was tun?? Was kann ich meine Mitbewohnerin sagen dass sie überzeugt wird mit mir die Alten und die Kommenden monatliche Gebühren zu zahlen? Ich kann zwar kein gutes Deutsch um sie besser zu überzeugen! Auf eine prompte Antwort werde ich mich sehr freuen! Liebe Grüße.

...zur Frage

Wie viel Taschengeld ist für eine 19Jährige angebracht?

Ich habe gerade eine Diskussion über mein derzeitiges Taschengeld mit meiner Mutter (Eltern sind geschieden). Ich schildere mal alles ganz neutral:

Ein Mädchen, 19 Jahre alt, wohnt noch bei ihrer Mutter, hat gerade ihr Abitur gemacht und fängt im Oktober an zu studieren. Mit ihrem Taschengeld soll sie sich alles finazieren das heißt:

Kleidung, Kosmetik, Ausgehen, Benzin, Snacks, Schuhe, Spiele, Handy, Besuche bei Freunden, Fitness Studio, Schulunterlagen etc.

Es werden lediglich die Kosten für Versicherungen, Reperaturen (zB. fürs Auto), Verpflegung die es zu Hause gibt und die Kosten für das Stuidum übernommen.

Von ihr werden Leistungen erbracht wie Geschirspüler ein-, ausräumen, Küche putzen, Tisch an und ab decken, bei Bedarf das Bad reinigen und andere Kleinigkeiten (Post wegbringen, Anrufe tätigen, manchmal Staubsaugen oder ausfegen, Müll rausbringen).

Wie viel Taschengeld wäre in dem Fall angebracht? ( Dazu muss man sagen, dass beide Elternteile ein relativ hohes Einkommen haben)

PS: Es gibt immer wieder Diskussionen über Nebenjobs (einerseits solle man doch jobben gehen, wenn man mit seinem Geld nicht auskäme, andereseits solle man sich auch das/die Studium/Schule Konzentrieren und nicht kostbare Zeit verschenken)

...zur Frage

Neuwagen Finanzierung mit befristetem Arbeitsvertrag möglich?

Hallo liebes Forum,

mein Arbeitsvertrag ist befristet zum 30.11.2016. Ich möchte, weil ich am 01.10.2015 ein Studium beginne, einen Neuwagen erwerben bei Skoda, momentan gibt es gute Angebote und gute Fahrzeuge für 13.000 Euro. 0,99 ist der Zinssatz für die Finanzierung.

Das Problem ist, dass ich momentan ein sehr großes Fahrzeug fahre was mir eigentlich nur geld kostet und nicht viel bringt (viel ps und hoher verbrauch und hohe Kosten durch steuer und versicherung).

Ich verdiene sehr gut und könnte monatliche Kreditrate von 500 Euro machen. in Bar kann ich 3.000 Euro einzahlen und mein altes fahrzeug ist um die 7.000 Euro wert. Also zum finanzieren bleiben noch 3,.000 Euro übrig.

was denkt ihr?

...zur Frage

Boxen oder Tischtennis?

Hallo! ich boxe seit einem halben Jahr im Verein. Hab mir auch die ganze Ausrüstung zugelegt (Boxhandschuhe, Bandagen, Mundschutz usw), was mich um die 70€ gekostet hat. An erster stelle boxe ich nicht wegen Selbstverteidigung oder derartiges. Sondern weil ich meine Fitness und meine Gesundheit verbessern möchte. Und das klappt auch ganz gut. Das Training ist hart, aber gut! Nebenbei spiele ich in meiner Freizeit seit jahren Tischtennis. Und letzte Woche habe ich ein Probetraining beim Tischtennis Verein gemacht. Das Problem ist dass man da kein richtiges Training absolviert sondern jeder sich Tischtennisschläger schnappt und mit seinem Partner einfach spielt (also kein Warm machen etc.) Nun stehe ich vor der Frage ob ich zum Tischtennis verein wechseln soll oder weiterhin beim Boxen bleiben soll. Der Boxsport interessiert mich nicht sehr. Ich mache diesen Sport nur weil ich meine Kondition usw verbessern möchte. Ich könnte mir auch keine Kämpfe vorstellen, da ich schon das Sparring nicht mag. Beim Tischtennis ist es anders. Da hätte ich sehr viel Lust an Turnieren und Wettkämpfen teilzunehmen! Also was soll ich machen? Tischtennis oder Boxen? Und bitte kommt jetzt nicht mit „das was dir spaß macht" Danke im voraus! :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?